Platz ist in der kleinsten Küche

Anzeige Wann immer ich die Zeit finde, beschäftige ich mich mit der virtuellen Einrichtung unseres neuen Hauses. Leider haben wir noch nichts von den Vorbesitzern gehört, wann die Übergabe stattfinden kann. Also heißt es nach wie vor: warten, warten, warten. Und da das Warten absolut nicht meine Stärke ist, könnt ihr euch sicherlich vorstellen, wie schwer es für mich ist. Wie gerne würde ich schon jetzt im neuen Haus gemütlich vor dem Kaminofen sitzen, mit meinem Mann auf dem Sofa kuscheln oder mal wieder ein gutes Buch lesen. Auch mal wieder richtig aufwendig gemeinsam mit Freunden zu kochen, fände ich toll.

In unserer jetzigen Wohnung ist es leider so, dass unsere Küche recht eng ist. Wir laden zwar regelmäßig Freunde zum gemeinsamen Kochen ein, richtig Platz haben wir dabei aber nie. Ständig steht man sich dabei im Weg und zu wenig Arbeitsfläche zum vernünftigen Schnibbeln und Vorbereiten ist auch da. Spaß macht es natürlich trotzdem, denn das gemeinsame Erlebnis und natürlich auch das Ergebnis zählt.

In neuem Haus werden wir dann endlich eine Wohnküche mit vielen Arbeitsflächen, einem großem Esstisch und sogar Platz zum Tanzen haben… Zusätzlich werden wir uns im Wohnzimmer noch eine Essecke einrichten. Mit den Gästen möchte man schließlich lieber in einem „festlicheren“ Ambiente essen. So haben wir uns überlegt, eine neue Eckgarnitur fürs Esszimmer zu kaufen. Gedacht habe ich an einen schönen großen und robusten Esstisch sowie die dazu passenden Rattanstühle.

Ein wenig haben wir uns deshalb schon umgeguckt, wobei wir das richtige noch nicht gefunden haben. Entweder haben uns die Sachen nicht gefallen oder sie waren zu teuer. Vielleicht müssen wir doch noch mal gucken, ob wir günstige Möbel im Netz finden, die auch schön sind.

Habt ihr einen guten Tipp für mich?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Platz ist in der kleinsten Küche“

  1. Bei uns wird es etwa noch ein Jahr dauern, bis wir in unser Traumhaus ziehen… *schmacht* Das Warten zieht sich bei uns also noch länger hin. Bisher beschäftigen wir uns nur mit Bodenbelägen, Fliessen und Co. Ich freue mich schon, wenn es endlich ans eingemachte geht…

  2. Hallo Anika,<br />als ich das Bild sah, fiel mir nur ein, wie schön sie aussieht, auch wenn Du sie etwas zu klein empfindest.<br />Das kann ich durchaus nachvollziehen. Wenn ich koche, möchte ich zum Schneiden des Gemüses oder zum Abstellen von Töpfen genug Platz haben.<br />LG Timm

  3. Och der Blick in deine kleine Küche ist aber schon schön. 🙂 Wenn ich meine uralte Chaos-Küche dagegen betrachte würde ich meine leicht größere gerne gegen deine kleine eintauschen. ;-)<br /><br />Eckgarnituren finde ich übrigens auch toll. Sie sind praktisch, passen beinahe überall hin und sehen dazu noch gut aus.<br /><br />LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.