Produkttest: Pantene Pro-V

Anzeige Da ich leider recht dünnes und glattes Haar habe, habe ich mich sehr gefreut, dass ich im Rahmen einer Testaktion von Mokono das neue Pantene Pro-V testen darf. Gesucht wurden insgesamt 90 Tester mit feinem, normalem, dickem und coloriertem Haar. Entworfen wurde nämlich ein Sortiment, das auf die Haarstruktur und den gewünschten Endlook abgestimmt ist, so dass einem die Auswahl der richtigen Pflegeprodukte leichter fällt.

Passend zu meinem Haar erhielt ich das Set für feines Haar. Dieses besteht aus einem Shampoo, einer Spülung, einer nachtaktiven Sprühkur sowie einer Intensivpflegekur. Die Serie trägt den Namen „Schwerelose Pflege“ und verspricht das feine Haar zu pflegen ohne es zu beschweren. Außerdem sollen die Pflegeprodukte gegen Stylingschäden schützen. Ich habe die Produkte nun einige Tage lang getestet und möchte euch gerne die Ergebnisse vorstellen.

Wie von Pantene Pro-V versprochen, erkennt man bei den Pflegeprodukten auf den ersten Blick für welchen Haartyp sie geeignet sind. Vermerkt ist dieser Zusatz auf dem Etikett. Aber auch das Design gibt einen Hinweis auf den Haartyp. Die Reihe für feines Haar ist in einem Goldbraun gehalten, was ich sehr ansprechend finde. Mit 150ml (Sprühkur), 200ml (Intensivpflegekur und Spülung sowie 250ml (Shampoo) haben die Produkte einen angemessenen Größe.

Auf der Verpackung ist zu lesen, dass durch Mikro-Verstärkungsstoffe das Haar gestärkt werden soll ohne es dabei zu beschweren. Ich habe daher über einige Tage das Shampoo und die Spülung verwendet und sie, wie auf der Packung angegeben, ins Haar einmassiert und dann ausgespült. Die Produkte selbst riechen recht süßlich. Für mich ein Duft, den ich nicht unangenehm finde. Die Schaumentwicklung ist nicht zu stark. Dennoch braucht man recht wenig Shampoo, um das gesamte Haar einschäumen zu können. Obwohl in dem Shampoo Silikone enthalten sind, fühlen sich meine Haare nach dem Waschen nicht weich an. Vielmehr habe ich das Gefühl, dass sie rau sind und sich ein wenig strohig anfühlen. Wirklich leichter oder „schwerelos“ fühlt sich das Haar nach der Anwendung nicht an. Dieses Gefühl hält auch den Tag über an. Das Gleiche gilt auch für die anderen Pflegeprodukte der Serie.

Daher muss ich leider sagen, dass mich die neuen Produkte von Pantene Pro-V nicht überzeugen konnten. Für mich positiv zu beurteilen ist lediglich der Geruch der Produkte, der sich recht lange im Haar hält. Zudem fetten die Haare durch das Shampoo recht langsam nach. Kaufen werde ich die neuen Produkte deshalb trotzdem nicht wieder – auch wenn die Idee mit den verschiedenen Haartypen eigentlich ganz interessant ist.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Produkttest: Pantene Pro-V“

  1. Hey, ich durfte diese Pflegeserie über For Me testen und auch bei mir ist sie &quot;leider&quot; durchgefallen.<br />Meine Haare haben total schnell gefettet und auch vom Volumen hert hat sich nichts geändert..<br />Was ich dir empfeheln kann ich das Plantur 21 das it echt gut….:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.