Produkttest: Babylederschuhe von Kluth-LederWeise

Anzeige Da sich unser Kleiner immer mehr bewegt und so ganz langsam auch in das Krabbelalter kommt, war ich auf der Suche nach Babylederschuhen. Dabei bin ich auf das Angebot von Claudia Kluth gestoßen. Unter dem Namen Kluth-LederWeise bietet sie ein großes Sortiment an Lederschuhen für Babys und Kinder an. Zudem findet man auf ihrer Webseite neben Baby- und Kinderlederschuhen auch Taschen und Schlüsselanhänger aus Leder.

Um den Shop und das Sortiment zu testen, erhielt ich ein Paar Lederschuhe für meinen kleinen Sohn zugeschickt. Die Lederschuhe eignen sich zum Krabbeln, zum Laufenlernen oder einfach nur als Hausschuhe. Auch zum Kinderturnen können sie getragen werden. Verwendet wird für die Schuhe ein Rindnappa aus ökologisch gerechter Mineralgerbung, welches frei von PCP-haltigen Chemikalien, Azo-Farbstoffen und Chrom VI ist, so dass man seinen Kindern die Schuhe bedenkenlos anziehen kann.

Die Schuhe sind ab der Schuhgröße 18 erhältlich und kosten unabhängig vom Modell 19€. Für größere Kinder kann man die Schuhe bis zur Größe 30 erhalten. Diese kosten dann 25€, was ich angemessen finde. Schließlich wird mehr Material benötigt. Für den Versand der Schuhe fallen übrigens innerhalb von Deutschland Kosten in der Höhe von 2,20€ an. Innerhalb sind die Kosten mit 3,45€ etwas höher. Die Schuhe werden in Handarbeit hergestellt und sind daher individuell. Auf der Webseite findet man Schuhe in den verschiedensten Farben und mit den unterschiedlichsten Motiven. Neben Schuhen mit Naturmotiven (Tiere und Pflanzen) gibt es auch Schuhe mit Fahrzeugen. Hat man besondere Wünsche, kann man diese an Claudia Kluth herantragen. Gegen einen kleinen Aufpreis setzt sie individuelle Ideen um und näht beispielsweise Schuhe mit dem Namen der Kindes, was ich eine schöne Idee finde.

Bei unsere Testbestellung haben wir uns für einen dunkelblauen Schuh mit einem Fliegenpilz entschieden. Der Schuh ist liebevoll gestaltet und stabil genäht. Während für den oberen Teil des Schuhs ein glattes Leder verwendet wurde, besteht die Sohle des Schuhs aus Wildleder, so dass das Ausrutschen verhindert wird. Durch einen Gummizug wird der Schuh am Fuß gehalten und kann von größeren Kinder problemlos alleine angezogen werden, weshalb sich der Schuh auch für den Kindergarten eignet. Das Leder ist hochwertig. Vor allem jetzt im Winter finde ich die Lederschuhe auch für kleinere Babys toll, die noch nicht krabbeln können, da das Leder die Füße schön warm hält. Das Motiv das Schuhs gefällt mir sehr gut. Auch meinem Sohn scheint es zu gefallen, denn er schaut sich die Pilze immer ganz genau an.

Wer also auf der  Suche nach Lederschuhen für sein Baby oder Kind ist, sollte unbedingt einmal bei Kluth-LederWeise vorbei sehen. Bestellt werden können die Schuhe telefonisch, per E-Mail oder auch über den DaWanda-Shop. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern…

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.