Tea Time Rezept

Tea Time: Scones mit Clotted Cream und Erdbeerkonfitüre (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Draußen regnet es in Strömen, so dass man absolut keine Lust hat, auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. Doch was macht man bei solch einem Regenwetter? Ich würde sagen, es ist der perfekte Moment für eine echte britische Tea Time. Wenngleich ich in unserer Familie eher die Kaffeetrinkerin bin; gegen ein Tässchen guten schwarzen Tee habe ich auch nichts einzuwenden. Erst recht nicht, wenn es dazu eine süße Leckerei gibt. Angelehnt an die südenglische Teekultur gab es bei uns vor ein paar Tagen einen stilechten Devon Cream Tea mit selbstgebackenen Scones, selbstgemachter Clotted Cream und selbstgekochter Erdbeer-Marmelade. Mjami!

(mehr …)

KRÜGER YOU Matcha Latte Kokos

Selbstgemachte Kokospralinen mit KRÜGER YOU Matcha Latte

Anzeige Die stressig-schönen Weihnachtstage sind vorbei und das neue Jahr steht kurz bevor. Sicherlich haben sich nicht wenige von euch die Tage zwischen den Jahren freigenommen. Zeit, endlich mal die Füße hochzulegen, ein wenig zur Ruhe zu kommen und sich einen Genussmoment zu gönnen. Bereits vor Weihnachten haben wir Pralinen zum Verschenken hergestellt. Dieses Jahr sind es u.a. selbstgemachte Kokospralinen geworden. Ein paar davon haben wir natürlich für uns behalten. Diese haben wir jetzt hervorgeholt und haben sie zusammen mit einem KRÜGER YOU Matcha Latte Kokos genossen.

(mehr …)

Die Gourmetbox im November 2014

Anzeige Für uns sind die kalten Monate immer Genussmonate. Jedenfalls in kulinarischer Hinsicht. Wird es draußen früh dunkel, gönnt man sich gerne mal eine besondere Leckerei. Daher passte es sehr gut, dass mal wieder eine Gourmetbox ins Haus getrudelt kam. Die Gourmetbox im November 2014 enthält neben sechs Leckereien auch wieder eine Zeitschrift. Enthalten ist dieses Mal wieder eine Ausgabe der Zeitschrift Deli, ein Food Magazin, worüber ich mich sehr gefreut haben. Im Vergleich zu anderen Zeitschriften, die sonst in der Gourmetbox enthalten sind, finde ich die Deli nicht so abgehoben. Außerdem hatte die Gourmetbox November 2014 folgenden Inhalt:

 

  • Pralinen von effetto
  • Darjeeling First Flush Blend TGFOP von Tee Maass
  • 2er-Keks Meister-(Früh)stück von der Kekswerkstatt
  • Matcha Yuzu Ingwer von Lauenstein
  • Udvari Nobile Cabernet Cuvée 2012 von Udvari Nobile
  • Rosenblütenaufstrich von Rosenfeines

Während ich mit der letzten Gourmetbox ein wenig gehadert habe, finde ich die aktuelle Gourmetbox richtig klasse. Die Mischung ist gut gelungen. Die enthaltenen Produkte treffen (fast) alle unseren Geschmack bzw. wecken die Lust in uns, sie auszuprobieren. Da wir nur sehr selten Alkohol trinken und jetzt in der Stillzeit sowieso nicht, fällt der Wein leider raus. Er wird beiseite gestellt und evtl. mal bei Besuch herausgeholt. Generell fände ich es aber ganz gut, wenn man die Gourmetbox mit und ohne Alkohol bestellen könnte. Ich denke, dass wir sicherlich nicht die einzigen sind, die keinen oder nur wenig Alkohol trinken. Evtl. könnte man für diesen Fall ein Ersatzprodukt anbieten. Gerne auch etwas zum Trinken, denn schließlich ist die Kombination aus Essen und Trinken gelungen.

Besonders gefallen hat uns in der Gourmet dieses Mal der Darjeeling. Der Lavendelpapa ist ein echter Teetrinker, der viel Wert auf hochwertigen Tee legt. Beuteltee kommt bei ihn nicht in die Tüte. Da er am liebsten Darjeeling trinkt, passt der Tee von Tee Maass natürlich sehr gut. Geschmacklich konnte er ihn überzeugen. Ebenfalls gefreut haben wir uns über die „süßen Sachen“. Sowohl die Pralinen als auch die Schokolade von Lauenstein haben wir sehr gerne probiert. Vor allem die Pralinen waren sehr edel und jede für sich ein Genuss!

Von der Kekswerkstatt haben wir schon einmal Kekse gehabt. Damals fanden wir sie sehr lecker, aber auch sehr teuer. Auch die in der Gourmetbox enthaltene Sorte war sehr köstlich. Nachkaufen werden wir sie aufgrund des Preises aber wahrscheinlich nicht. Dafür sind Kekse bei uns viel zu schnell weg gegessen.

Wie bereits erwähnt, konnte uns die Zusammenstellung der Gourmetbox diesen Monat überzeugen. Die Produkte sind nicht nur nach unserem Geschmack, sondern passen auch zum Thema Gourmet.

Was sagt ihr zur Gourmetbox November 2014? Gefällt sie euch auch so gut?

Ein völlig neues Eisteeerlebnis?

Anzeige Wenn ich an Eistee denke, schüttelt es mich. Ich persönlich fühle mich dann an ein total überzuckertes Getränk erinnert, das ich auch höchstwahrscheinlich dann nicht trinken würde, wenn ich kurz vorm Verdursten wäre. Doch geht das auch anders? Wir durften den neuen Eistee von TeeGschwendner testen. TeeGschwendner hat nämlich für den Sommer insgesamt acht unterschiedliche Sorten Eistee entwickelt, die anders als der typische Eistee aus dem Supermarkt laut Werbeversprechen auch wirklich aus Tee bestehen. Fünf davon haben sogar Bio-Qualität, was uns natürlich besonders gefällt

Die Basis aller Sorten bietet dabei frisch aufgebrühter Tee. Statt Zucker wird zu den Eistees Agavendicksaft hinzugefügt, so dass ausschließlich natürliche Zutaten verwendet werden. Zum Ausprobieren haben wir alle acht Sorten erhalten, die mein Mann, der Teefan unter uns, für euch getestet hat. Aber auch mein Sohn und ich haben uns an die eine oder andere Variante gewagt. Bei den acht Sorten handelt es sich um Kräutertee Holunderblüte, Grüntee Minze, Grüntee Mate, Grüntee Ingwer-Orange, Früchtetee Schwarzkirsche, Früchtetee Waldbeere, Rooitea Mango-Passionsfrucht, Schwarztee Grapefruit Apfel. Es ist also eine bunte Mischung aus schwarzem, grünem, Rooisbos- und Früchtetee.

Leider konnte uns keine der acht Sorten überzeugen. Genau wie die Eistees aus dem Supermarkt schmecken die Tees sehr süß und künstlich. Bei einem Blick auf die Zutatenliste stellt man fest, dass man auch bei den Eistees von TeeGschwendner nicht an Aromen vorbei kommt. Diese sind immerhin alle natürlichen Ursprungs, was an dieser Stelle positiv herauszuheben ist. Statt wie erhofft Tee stehen bei den Eistees von TeeGschwendner auch Wasser und Agavendicksaft an erster Stelle, was sehr schade ist, da der typische Teegeschmack dadurch verloren geht.

Erhältlich sind die Eistees von TeeGschwendner in 0,5l-Tetra Paks. Durch einen Schraubverschluss sind sie wiederverschließbar, so dass sie sich auch für unterwegs eignen. Trinken sollte man sie am besten gekühlt. Mit 2€ pro Tetra Pak sind sie natürlich nicht ganz günstig, so dass sie sich sicherlich nicht als Alltagsgetränk eignen.

Insgesamt konnten uns die Eistees von TeeGschwendner leider nicht überzeugen. Ich bleibe dabei, dass Eistees einfach nichts für mich sind. Wer jedoch den typischen Eisteegeschmack mag, der sollte auch die Eistees von TeeGschwendner mal probieren.

Wie ist das bei euch? Habt ihr den Eistee von TeeGschwendner schon probiert? Mögt ihr Eistee?

Kulinarische Genüsse

Anzeige Besonders im kulinarischen Bereich probieren wir immer wieder gerne neue Produkte aus. Um neue Produkte zu entdecken, schlendere ich gerne durch Feinkostläden oder auch manchmal einfach nur durch den Supermarkt. Durch Zufall entdecke ich dann oft interessante Produkte. Leider sind diese Streifzüge seit der Geburt des Lavendeljungen deutlich minimiert. Da bin ich froh, wenn überhaupt die alltäglichen Produkte in meinem Einkaufswagen landet. Um trotzdem weiterhin mein Hobby ausleben zu können, stöbere ich mittlerweile sehr gerne in Onlineshops, die besondere Lebensmittel anbieten.

So bietet beispielsweise der Onlineshop Schrader unter dem Motto „Exklusiver Genuss aus aller Welt“ besondere Lebensmittel aus den unterschiedlichsten Bereichen an. So gibt es neben Lebensmitteln aller Art u.a. auch Getränke und Haushaltsprodukte. Wir durften den Service und das Sortiment von Schrader testen und haben dort eine bunte Mischung bestellt.

Ausgesucht haben wir uns einige besondere Lebensmittel und Haushaltsprodukte. Neben ein paar bekannten Produkten/Marken, wie beispielsweise Schokolade von Rausch, haben wir durch die Bestellung bei Schrader auch einige neue Produkte kennengelernt. Ein Produkt, auf das ich besonders gespannt war, war der Rosmarinhonig. Schließlich gibt es diesen nicht in jedem Supermarkt zu kaufen und ist damit etwas besonderes. Leider ist der Honig, obwohl er eigentlich sehr gut verpackt war, beim Versand etwas ausgelaufen. Zum Glück nicht viel, so dass der Schaden schnell behoben war. Der Honig ist, genau wie Akazienhonig, sehr hell und flüssig, Auch geschmacklich erinnert er an einen Akazienhonig. Uns persönlich schmeckt er gut; Hebt sich geschmacklich aber nicht so von anderen Honigsorten ab, wie erhofft. Ein weiteres Produkt mit Honig, das wir uns ausgesucht haben, sind Honigwaffeln. Ich finde sie immer sehr lecker. Allerdings sind die Honigwaffeln von Schrader etwas fester, als ich sie kenne. Lecker sind sie aber trotzdem.

Ebenfalls aus dem Lebensmittelbereich haben wir uns noch einen Bruschettaaufstrich mit Tomaten, Kräutern und anderen Gewürzen ausgesucht. Probiert haben wir ihn noch nicht. Aber optisch sieht er schon einmal sehr gut aus. Ich freue mich jedenfalls schon auf das Ausprobieren.

Ein Produkt, dass mein Mann gerne ausprobieren wollte, war der entkoffeinierte Darjeeling Orange-Pekoe. Er trinkt gerne und viel schwarzen Tee. Doch da dieser nicht wenig Koffein enthält, ist der Genuss je nach Typ vor allem am Abend nicht immer empfehlenswert. Eine Alternative war es für ihn nun einen entkoffeinierte schwarzen Tee auszuprobieren. Doch leider kann man diesen nicht ganz mit einem normalen Darjeeling vergleichen. Bereits die Teefarbe ist deutlich dunkler und auch im Geschmack gibt es einige Unterschiede.

Aus dem Küchenbereich haben wir uns dann noch ein hübsches und farbenfrohes Geschirrhandtuch bestellt. Dieses ist aus 100% Baumwolle und im Stoff schön fest. Es verfügt an der einen Ecke über einen Metallhaken, so dass man es gut aufhängen kann.

Falls ihr also eine Ader für besondere Lebensmittel habt und gerne neue Produkte ausprobiert, schaut unbedingt einmal bei Schrader vorbei. Die Auswahl ist wirklich umfangreich und das Stöbern macht richtig Spaß.

Wie findet ihr das Angebot? Wo kauft ihr besondere Lebensmittel ein?

Teetanten aufgepasst!

Anzeige Obwohl ich eigentlich eher eine bekennende Kaffeetante bin, genieße ich an kalten Tage aber auch gerne mal einen heißen Tee. Da mein Mann aber ein richtiger Teetrinker ist, haben wir in der Regel eine große Auswahl an unterschiedlichen Tees bei uns zu Hause. Anders als noch vor einigen Jahren trinken wir inzwischen aber vor allem losen Tee, da dieser eine bessere Qualität hat und deshalb auch einfach besser schmeckt. Außerdem legen wir beim Teekauf viel Wert auf Tee in Bioqualität, denn dank zahlreicher Reportagen weiß ich inzwischen, wie stark Tee eigentlich gespritzt wird.

Dass bislang die meisten Leute nicht so denken, kann man ganz gut bei der aktuellen Auszeichnung von gutefrage.net sehen. Denn dort wird dieses Mal bis zum 4. Februar 2014 die beliebteste Teemarke der Community gesucht. Momentan sind dort die Klassiker wir Meßmer und Teekanne vorne. Seid ihr der gleichen Meinung oder bevorzugt ihr andere Teemarken? Dann stimmt doch einfach mit ab. Wie jedes Mal gibt es dieses Mal wieder etwas zu gewinnen. Verlost werden dieses Mal sogar über 50 Preise. Da lohnt sich die Teilnahme auf jeden Fall.

Ich für meinen Teil werde mir jetzt auch gleich erst einmal einen leckeren Tee kochen, denn irgendwie ist mir den ganzen Tag schon so fröstelig. Ich hoffe doch mal stark, dass sich da keine Erkältung anbahnt…

Auslosung des vierten Adventskalendertürchens

Anzeige Sicherlich sind viele von euch schon ganz gespannt auf den Gewinner des vierten Adventskalendertürchens. Bitte entschuldigt, dass die Auslosung diese Woche ein wenig länger gedauert hat. Den Lavendeljungen hat eine dicke Erkältung erwischt, so dass er momentan am liebsten die meiste Zeit auf dem Arm ist und vor allem Nachts wenig schläft. Nun aber habe ich endlich die Zeit zum Auslosen gefunden und will euch nicht länger auf die Folter spannen. Das Teeset von Tree of Tea hat gewonnen:

Annett Müller

Herzlichen Glückwunsch! Damit wir dir den Tee schnellstmöglich zuschicken können, melde ich mich gleich per Mail bei dir, um deine Adresse zu erfragen. Alle anderen müssen nicht traurig sein, sondern sollten noch schnell das fünfte Adventskalendertürchen öffnen und sich die Chance auf eine tolle Handtasche sichern.