Rezept der Woche: Gemüse aus dem Wok

Anzeige Da wir am Wochenende auf dem Markt waren, hatten wir noch jede Menge Gemüse, das verarbeitet werden musste. Daher habe ich meinen Wok von Gastrolux wieder heraus gekramt und habe etwas Leckeres gezaubert.

Zutaten:
1 Zucchini
1 Paprika
2 Möhren
1 Tasse Reis
etwas Öl
Zubereitung:
Den Reis kochen. In der Zwischenzeit die Zucchini und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Anschließend die Möhren schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Im Wok Öl erhitzen. Zuerst die Möhren und die Paprika in den Wok geben und für einige Minuten anbraten. Dann die Zucchini dazu geben. Zum Schluss die Sahne plus Bouillon & Kräuter zum Gemüse geben und alles gut miteinander vermengen. Das Gemüse auf den Reis geben und zusammen servieren.

Shoptest: froodies

Anzeige Einkaufen rund um die Uhr ist in Deutschland in der Regel bislang noch nicht möglich. Mit der Verlängerung der Öffnungszeiten bis 22 Uhr wird es jedoch für Berufstätige einfacher noch rechtzeitig in den Supermarkt zu kommen. Doch nicht immer hat man nach einem langen Arbeitstag noch Lust auf Einkaufen. Da ist es praktischer die Besorgungen bequem von zu Hause – bestenfalls vom Sofa – zu erledigen. Seit dem Aufkommen von Onlineshops, die Lebensmittel bis an die Haustür liefern, ist dieser Luxus möglich. Einer dieser Anbieter ist froodies.

Das Sortiment von froodies ist mit dem eines gewöhnlichen Supermarkts zu vergleichen. Es werden neben Lebensmitteln und Getränken auch einige Non Food-Artikel angeboten. Neben haltbaren Produkten hat froodies auch Produkte im Angebot, die gekühlt werden müssen oder nur begrenzt haltbar sind. Dazu gehören neben Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst und Käse auch Fisch, Milchprodukte sowie Tiefkühlprodukte und Brot. Um im Shop einzukaufen kann man sich leicht an den unterschiedlichen Kategorien orientieren, denn der Shop ist sehr übersichtlich aufgebaut. Je nach Kategorie gibt es weitere Unterkategorien, in denen die angebotenen Produkte mit Produktbild und Preis aufgelistet sind. Über einen Button kann man auswählen, welche Anzahl man kaufen möchte. Bei den Obst- und Gemüsesorten bezahlt man in der Regel ebenfalls pro Stück. Schön ist, dass der Shop auch viele Bioprodukte im Sortiment hat. In der Regel gibt es meist mehrere Marken von denen ein Produkt angeboten wird, so dass man als Käufer die Wahl hat. Neben Markenprodukten stehen dem Käufer auch Produkte der Edekamarke zur Verfügung, denn der Shop bezieht seine Produkte von Edeka. Insgesamt umfasst der Shop über 5000 Produkte. Dabei richtet sich das Angebot sowohl an Privatpersonen als auch an Firmen.

Um die Produkte zu bestellen, legt man sie wie gewohnt einfach in den Warenkorb. Je nach Wohnort fallen dabei unterschiedliche Versandkosten an. Wohnt man in Köln, Münster, Dortmund, Düsseldorf oder Wuppertal kann man einen Wunschtermin für die Lieferung wählen. Geliefert werden kann die bestellte Ware von Montag bis Samstag bis 22 Uhr. Unter einem Warenwert von 25€ fallen dabei Kosten in Höhe von 4,90€. Danach ist die Lieferung kostenlos. Wohnt man in einer anderen Stadt, wird die Ware mit DHL oder DPD gebracht. Auch eine Lieferung an die Packstation ist möglich. Unter 75€ bezahlt man für den Versand 6,90€. Danach ist die Lieferung kostenlos. Bestellt man kühlpflichtige Produkte muss ein Zuschlag von 3€ gezahlt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit eines Expressversands, die ebenfalls einen Aufschlag kosten.

Um den Shop zu  testen, durfte ich eine Testbestellung aufgeben. Dabei benutzte ich zum einen die Suchfunktion und zum anderen surfte ich durch die verschiedenen Kategorien. Beide Varianten klappten sehr gut. Schnell hatte ich alle benötigten Produkte beisammen. Einen Schwerpunkt legte ich dabei auf Obst und Gemüse, da ich gespannt war, wie die Produkte verpackt und geliefert werden. Als Versandoption wählte ich die Expressvariante, damit die Lebensmittel auch am nächsten Tag bei mir sind. Geliefert wurde die Ware mit DPD am Nachmittag, was evtl. etwas ungünstig ist, wenn man berufstätig ist. Es wäre daher toll, wenn man auch deutschlandweit ein Zeitfenster für die Lieferung angeben könnte. Für alle, die es aufgrund von Krankheit, Alter, Kinder oder auch Bequemlichkeit nicht in den Supermarkt schaffen, ist die Lieferung ideal. Sollte der nächste Supermarkt etwas weg sein, spart man zudem Zeit. Auch das lange Anstehen an der Supermarktkasse fällt weg. Zudem entfällt das Schleppen von schweren Einkaufstüten, was ich ebenfalls als sehr angenehm empfinde. Nun zu meiner Bestellung: Die bestellte Ware war vollständig und größtenteils gut verpackt. Die Gläser waren in Folie eingewickelt, so dass sie beim Transport nicht kaputt gehen konnten. Etwas problematisch stellte sich der Versand des Gemüses heraus. Ich hatte eine Avocado, Tomaten, Gurken, Möhren und Radieschen bestellt. Während die Möhren und die Radieschen gut bei mir ankamen, waren die restlichen Artikel leider nicht mehr ganz frisch. Die Avocado hatte bereits einige braune Stellen und schmeckte verdorben. Die Gurken waren etwas weich und ein Teil der Tomaten, obwohl sie gut in Styropor verpackt waren, geplatzt und überreif. Nach Rückfrage bei froodies erhielt ich dafür einen 5€-Gutschein als Entschädigung, wobei mir in diesem Fall eine Ersatzlieferung lieber gewesen wäre. Neben diesen kleineren Mängeln war die Bestellung jedoch einwandfrei. Auch das bestellte Toastbrot, bei dem die Haltbarkeit eine wichtige Rolle spielt, war bei der Lieferung noch neun Tage haltbar, was ich sehr gut finde. Auch die Preise der Lebensmittel sind angebracht und entsprechen den gewöhnlichen Preisen im Supermarkt.

Insgesamt konnte mich froodies mit seinem Angebot also überzeugen. Das große Sortiment und die schnelle Lieferung sprechen für sich. Anders als im gewöhnlichen Supermarkt muss man jedoch seine Bestellung genauer planen. Hat man jedoch eine feste Einkaufsliste, kann man mit froodies nicht nur Zeit sparen, sondern schont auch seinen Rücken und seine Nerven.