Aufbewahrungsgläser basteln

DIY: Ideen mit Tafelfolie und Washi-Tape

Anzeige Ich bin wirklich nicht gerade ein Ordnungsfanatiker, aber gerade in der Küche gibt es ein paar Dinge, die mich schnell nerven. Dazu gehören beispielsweise offene Tüten und Packungen, die herumliegen. Um mehr Ordnung in meine Küche zu bringen, habe ich in den letzten Tagen ein wenig gebastelt. Entstanden sind dekorative und praktische Aufbewahrungsgläser, für die ihr nur wenig Materialien braucht und die mit wenig Aufwand gemacht sind.

DIY-Idee

Ideen mit Tafelfolie

Für dieses DIY braucht ihr lediglich:

  • leere Konservengläser (z.B. Marmeladengläser, Soßengläser, …)
  • Washi-Tapes
  • Tafelfolie oder Tafellack
  • Kreide

Aufbewahrungsgläser für die Küche mit Tafelfolie

Als erstes entfernt ihr von den Konservengläsern die Banderolen. Am besten lasst ihr die Gläser dafür im heißen Wasser im Waschbecken mit etwas Spülmittel einweichen. Nach einiger Zeit lassen sich die Herstelleretiketten gut ablösen. Die Gläser und die Deckel gut abtrocknen.

Tafelfolie

Dann die Deckel mit Washi-Tape bekleben. Ich habe mich dabei von der Mitte nach außen vorgearbeitet. Bei der Auswahl des Washi-Tapes solltet ihr darauf achten, dass es möglichst blickdicht ist oder zur Deckelfarbe passt, da es sonst durchscheint.

Ideen mit Washi-Tape

In einem dritten Schritt habe ich aus Tafelfolie Etiketten ausgeschnitten. Ich hatte erst überlegt, ob ich mit Tafelfarbe arbeiten soll, habe mich in diesem Fall aber doch für Tafelfolie entschieden. Kaufen könnt ihr Tafelfolie und Tafelfarbe beispielsweise online oder auch im Baumarkt. Im Vergleich zur Tafelfarbe hat die Tafelfolie die Vorteile, dass ihr keinen Pinsel braucht und keine Angst haben müsst, dass etwas verschmiert. Die Tafelfolie muss lediglich zurecht geschnitten, die Schutzfolie abgezogen und aufgeklebt werden. Außerdem entfällt bei der Folie die Trockenzeit. Sobald die Tafelfolie klebt, könnt ihr sie sofort mit Kreide beschriften.

Ideen mit Tafelfolie

Eine Candybar für unsere Küche

Am besten lassen sich mit der Tafelfolie glatte Flächen bekleben. Bei den Deckeln war es schon schwieriger. Da hätte man wahrscheinlich lieber mit Tafelfarbe arbeiten sollen. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. In kurzer Zeit sind hübsche DIY-Aufbewahrungsgläser entstanden, in denen sich allerlei verstauen lässt. Wir haben uns erst einmal für Süßigkeiten entschieden, so dass wir bei uns in der Küche nun quasi eine kleine Candybar stehen haben. Gut machen sich die Aufbewahrungsgläser in der Küche aber sicherlich auch für Gewürze oder Backzutaten.

Candybar

Natürlich könnt ihr mit der Folie noch viel mehr gestalten als hübsche Aufbewahrungsgläser. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tafelwand in der Küche, die ihr als Einkaufsliste verwenden könnt? Auch wir haben in den nächsten Tagen noch ein anderes Projekt mit Tafelfolie geplant, das wir euch ebenfalls vorstellen möchten. Irgendwie bin ich durch die Tafelfolien-Aufbewahrungsgläser auf den Geschmack gekommen.

Aufbewahrungsgläser basteln

Falls ihr noch auf der Suche nach anderen Ideen seid, wie ihr eure Küche ohne viel Aufwand verschönern könnt, schaut doch mal auf Moderne-Küche.com vorbei. Dort findet ihr viele Tricks und Tipps, wie man seine Küche mit wenig Geld und wenig Aufwand aufpeppen könnt. Die Ideen reichen dabei von neue Ordnungssysteme schaffen über Lichtideen für die Küche bis hin zu Küchenwände und Küchenfronten verschönern.

Habt ihr schon einmal mit Tafelfolie oder Tafellack gearbeitet? Wie gefällt euch unsere DIY-Idee?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

12 Gedanken zu „DIY: Ideen mit Tafelfolie und Washi-Tape

  1. Schaut klasse aus 🙂

    Ich bin ja sowieso so ein Gläserfan und hab auch ganz viele in der Küche und im Bastelregal stehen welche mit Perlen. Zum Teil habe ich die Deckel umhäkelt und Schleifchen durchgezogen und so.

    LG Martina

  2. Das sieht super aus. So was mag ich, schön bunt und persönlich! Und Aufbewahrungsgläser in der Küche werden immer gebraucht, ich habe auch unzählige. Die Idee sie auszupeppen ist immer toll, auch fürs Kleinkram außerhalb der Küche prima.
    Liebe Grüße
    Vesna

    1. Hihi, schön, dass dir die Idee gefällt. Ich mag es auch einfach und schnell. Mit Kindern bleibt einem leider nicht immer so viel Zeit zum Basteln.

  3. Eine wirklich kreative Idee. So kann man für die leeren Gläser noch eine nützliche Verwendung finden. Solche Folien sind sehr praktisch. Die Möglichkeiten sind da sehr vielseitig.
    Liebe Grüße,
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.