Spielerisch lernen mit Tomy

Anzeige Als Tomy-Blogger bekommen wir regelmäßig neue Produkte von Tomy zum Testen zugeschickt. Dieses Mal war es der Sing- und Lern-Häschenbus von Tomy. Dieser eignet sich für Kinder von 18 Monaten bis vier Jahren und wurde sowohl vom Lavendeljungen als auch vom Lavendelmädchen willkommen geheißen. Mit dem Sing- und Lernbus von Tomy sollen die Kinder spielerisch die Zahlen, die Farben und auch das Alphabet lernen.

_MG_7030

Und das funktioniert so: Setzt man einen Hasen vorne in den Bus, beginnt dieser ein Lied zu singen. Welches Lied gesungen wird, bestimmt der Hase, der vorne im Bus sitzt. Welches Lied ein Hase singt, erkennt man an dem Symbol, dass der Hase auf dem Bauch hat. Steigen die weiteren Hasen mit ein, stimmen sie in das Lied ein. Das Lied ertönt nur dann, wenn der Bus eingeschaltet ist. Möchte man, dass das Kind ohne Ton mit dem Sing- und Lernhäschenbus von Tomy spielt, kann man diesen über einen Schalter am Busboden ganz einfach an- und ausschalten.

_MG_7017

Der Lavendeljunge ist ganz begeistert von dem Bus. Allerdings hat er Probleme die Lieder vollständig erklingen zu lassen, da dafür der Bus ohne Unterbrechung geschoben werden muss. Das ist in einem vollen Kinderzimmer gar nicht so einfach. Stoppt der Bus, stoppt auch das Lied. Fährt der Bus wieder los, startet auch das Lied neu, was ich nicht unbedingt gut gelöst finde, da das Kind so nur sehr selten das komplette Lied hören kann.

_MG_7019

Die Farben, Zahlen und das Alfabet kann das Kind auch lernen, in dem es vorne auf das Lenkrad drückt. Dort werden ihm einfache Spiele, wie beispielsweise drücke drei Mal auf die Hupe, angeboten. Um die Häschen in den Bus zu setzen, ist motorisches Geschick gefordert. Das meistert der Lavendeljunge allerdings sehr gut. Während der Lavendeljunge mit dem Bus durch die Gegend fährt, erkundet das Lavendelmädchen die Hasen mit den Händen und dem Mund. Für den Lavendeljungen war der Sing- und Lernhäschenbus von Tomy, da er sonst kaum interaktives Spielzeug hat, zunächst sehr spannend. Mittlerweile hat das Interesse, wie es wahrscheinlich bei den meisten Spielsachen ist, nachgelassen. Trotzdem holt der den Bus immer wieder hervor und spielt mit ihm.

_MG_7032

Erhältlich ist der optisch sehr farbenfrohe Bus beispielsweise bei Amazon bereits für 15€. Natürlich kann ein Kind auch ohne den Sing- und Lern-Häschenbus von Tomy zählen, das Alphabet und die Farben lernen. Ich sehe dies aber eher als Zusatzfunktion, denn mit Autos spielen alle Kinder gerne.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

3 Gedanken zu „Spielerisch lernen mit Tomy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.