So macht ein voller Terminkalender Spaß!

Anzeige Ich gehöre noch zu den Steinzeitmenschen, die nicht die ganze Zeit mit ihrem Smartphone durch die Gegend laufen und ihre Termine natürlich online verwalten. Nein, ich bevorzuge einen klassischen Timer. Doch leider ist es jedes Jahr das gleiche: Trotz ausgiebiger Shoppingtouren fällt es mir meistens nicht leicht, das richtige Modell zu finden. Entweder sind sie mir zu groß, zu klein, zu kitschig, zu schlicht, … Auch mit der Aufteilung der einzelnen Kalenderseiten bin ich oft nicht einverstanden, so dass ich richtig glücklich war, als ich ich vor ein paar Wochen die Seite persoenlicherkalender.de entdeckt habe. Denn dort kann man seinen Kalender selbst gestalten. Dabei kann man nicht nur die Größe des Kalenders selbst bestimmen, sondern auch das Außen- und Innenleben des Kalender selbst designen, wobei einem eine einfach zu bedienende Anwendung hilft.

Zur Auswahl stehen insgesamt vier verschiedene Größen. Bei meinem Kalender habe ich mich für Din A5 entschieden, denn an diese Kalendergröße bin ich aus den letzten Jahren gewöhnt. Toll finde ich bei den Kalendern von persoenlicherkalender.de, dass sie nicht zwangsläufig im Januar beginnen müssen. Als Gestalter kann man den Startmonat frei wählen. Da mein alter Terminkalender jedoch bis Ende des Jahres läuft, startet mein neuer persönlicher Kalender im Januar 2014.

Nachdem man sich für die Kalendergröße entschieden hat, gestaltet man zunächst die Vorder- und Rückseite des Kalenders. Dabei kann man entweder ein eigenes Foto wählen oder auch auf verschiedene Muster oder Designmotive zurückgreifen. Außerdem kann man die Kalender individuell beschriften. In einem dritten Schritt entscheidet man sich dann für das Layout des Kalenders. Möchte man die einzelnen Kalendertage lieber in Form von Zeilen oder Spalten? Sollen die Stunden vermerkt sein? Möchte man extra Platz für Notizen haben oder vielleicht sogar das Wetter des Tages notieren? Auch die Endseiten des Kalenders kann man mit Kalenderübersichten für die folgende Jahren, Kartenmaterial, Notenblättern, weißen Seiten, Sudoku und vielem mehr gestalten.

Ich persönlich finde die Auswahl an Designmöglichkeiten wirklich gelungen. Spontan würde mir nichts einfallen, was mir an dieser Stelle fehlt. Positiv hervorzuheben ist auch, dass man mit dem Gestalten des individuellen Kalenders nicht stundenlang beschäftigt ist. Auch den Preis finde ich mit etwa 30€ angemessen. Schließlich bekommt man einen ganz besonderen Kalender dafür.

Geliefert wird der individuelle Terminkalender innerhalb von zwei Wochen. Auch mein Kalender kam in dieser Frist an und ich bin von dem Ergebnis mehr als angetan. Der Kalender ist gut verarbeitet und genauso hübsch, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Auch die Druckqualität und die kleinen Extras des Kalenders sind gut. Ich freue mich schon sehr, ihn im nächsten Jahr endlich zu benutzen.

Wie ist es bei euch? Habt ihr noch einen klassischen Kalender oder benutzt ihr lieber euer Smartphone oder den PC zum Termine verwalten?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

10 Gedanken zu „So macht ein voller Terminkalender Spaß!“

  1. Hey meine Liebe,<br /><br />ich finde ja einen Terminplaner total wichtig um alle Termine immer beisammen zu haben und den Überblick zu behalten. Dein persönlicher Kalender sieht schon auf den Bildern total klasse aus. Gefällt mir unheimlich gut. ;)<br /><br />Lieben Gruß,<br />Ruby

  2. ich selbst nutze gerne diese normalen Kalender, ich finde es viel praktischer,da kurz wa reinzuschreiben oder schnell rein zusehen als bei diesen ganzen Digitalen Dingen,ausserdem bin ich damit nicht immer auf einen vollen Akku angewiesen;)

  3. Ich nutze auch weiterhin einen klassischen Kalender ,trotz Smartphone.Ich finde einen &quot;richtigen&quot; Kalender einfach übersichtlicher. Das Motiv gefällt mir von deinem Kalender.

  4. Ich benutze ausschließlich meinen Kopf, egal ob Termine von mir, meinem Mann oder aber meiner Schwiegermutter :o) :o) :o) Ich hab mir noch nie Termine aufgeschrieben, weder in einem Kalender, noch in mein Smartphone. <br />Nichtsdestotrotz, das Motiv deines Kalenders gefällt mir.

  5. Hallo,<br /><br />ich bin grade auf der Suche nach passenden Seiten zur Gestaltung eines Kalenders auf deine Seite gestoßen.<br />Wie du berichtest, kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.<br />Eine Frage habe ich noch: Sind die Innenseiten aus normalem Papier oder eher so glänzend, sodass man mit Füller nicht gut darauf schreiben kann? :-)<br /><br />Liebe Grüße,<br />Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.