Ein Traum für warme Füße

Anzeige Warme Füße sind vor allem jetzt im Winter das A und O. Sind die Füße warm, fühlt sich meist auch der Rest des Körpers gut. Jedenfalls ist das bei mir so. Da ich oft recht kalte Füße habe, trage ich, auch wenn wir im Haus eine Fußbodenheizung haben, gerne Hausschuhe. Bislang hatte ich immer recht günstige Hausschuhe, die oft weder richtig warm gehalten, noch lange gehalten haben.

Doch nun habe ich mir richtige Luxus-Hausschuhe gegönnt. Die Chimboos, wie die Hausschuhe offiziell heißen, sind aus echtem Lammfell. Zudem haben sie eine Elchledersohle, die sämisch gegerbt wurde, wodurch die Schuhe besonders robust und haltbar werden. So bekommt man als Käufer der Lammfellschuhe sogar zehn Jahre Garantie auf die Sohlen. Außerdem befindet sich in den Schuhen selbst eine Einlegesohle, die man Bedarf austauschen bzw. erneuern kann. Auch diese ist aus Lammfell, wodurch die Schuhe insgesamt angenehm warm und flauschig sind. Als Designelement wurden die Lammfellschuhe mit einem Wollfilz-Besatz ausgestattet. Diesen Wollfilz-Besatz gibt es in grau, grün und lila. Die Schuhe werden in Handarbeit hergestellt. Bei der Auswahl der Materialien wurde viel Wert auf Gesundheit gelegt. So ist das Lammfell durch textiles Vertrauen ausgezeichnet und das Elchleder wurde ohne Chemikalien gegerbt. Die Schuhe gibt es ab Schuhgröße 30. Erhältlich sind sie bis Schuhgröße 47, wobei sie immer in Doppelgrößen verkauft werden. Die Schuhe sitzen an den Füßen sehr gut. Es gibt keine störenden Nähte, so dass es echte Wohlfühlhausschuhe sind.

Bestellen kann man sie bei social-leather.eu. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das ausschließlich Produkte aus Leder herstellt. Angeboten werden neben den Lammfellhausschuhen u.a. auch Handtaschen, Geldbeutel, Etuis und Schlüsseltaschen. Das besondere an Social Leather ist, dass es sich um ein soziales Projekt handelt. In dem Betrieb arbeiten vor allem Menschen, die auf dem regulären Arbeitsmarkt nur schwer einen Job bekommen würden. Bei Social Leather haben sie die Möglichkeit einen Neueinstieg zu wagen. Beschäftigt sind bei Social Leather vor allem Langzeitarbeitslose, alleinerziehende Elternteile, Mütter mit vielen Kindern oder auch Menschen mit Behinderung, wobei beispielsweise durch flexible Arbeitszeiten oder geduldige Einarbeitung Rücksicht auf ihre besonderen Bedürfnisse genommen wird.

Für mich ein Projekt, das man unterstützen sollte. Was meint ihr?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

5 Gedanken zu „Ein Traum für warme Füße“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert