Mamibox im Mai 2013

Anzeige Ich glaube, mittlerweile kann man mich schon als boxensüchtig bezeichnen. Immer wenn eine neue Box auf den Markt kommt, muss ich erst einmal gucken (und oft auch bestellen). Besonders angetan bin ich dabei von Boxen für Mama und Kind. Deshalb kann ich auch bei der Mamibox nicht nein sagen. Bei der Mamibox handelt es sich um eine monatlich erscheinenden Überraschungsbox für werdende Mütter und Mütter mit Kindern bis zu einem Jahr. Enthalten sind in der Box neben Produkten für Mutter und Kind auch regelmäßig eine Zeitschrift sowie einige Hebammentipps; im Monat Mai beispielsweise für frischgebackene Papas.

Was sonst in der Mai Mamibox enthalten war? Seht selbst:

Für das Kind:
Neben einem Schnuller von Miss Denti gab es dieses Mal für das Kind zwei Pflegeprodukte, die eigentlich jede Mama gut gebrauchen kann. Zum einen handelt es sich dabei um Einmalwaschlappen und zum anderen um Q-tips. Dann gab es noch zwei Sachen zum Spielen: Eine Babypuppe aus Plüsch von Spiele Max, die leider alles andere als hübsch ist und ein kleines Knisterbuch von babyFEHN, das mir optisch leider auch nicht so gut gefällt.

Für die Mama / den Papa:
Zum ersten Mal gab es auch extra etwas für den Papa in der Mamibox. Dabei handelt es sich um einen kleinen Block mit unterschiedlichen Themen und Fragen rund um das Vatersein. Mein Mann fand ihn ziemlich albern, so dass wir ihn bei Gelegenheit verschenken werden. Neben dem Kritzelblöckchen befanden sich außerdem eine Bodylotion für die ganze Familie sowie eine Feuchtigkeitsmaske von Luvos für die Mama in der Box. Wenn ich ehrlich bin, sind das alles keine Produkte, die mich vom Hocker reißen.

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, konnte mich die Mamibox diesen Monat nicht überzeugen. Außer den beiden Pflegeprodukten fürs Kind war für uns nichts brauchbares in der Box, so dass ich nun auf die nächste Box hoffe. Vielleicht ist dann auch mal wieder ein Highlight drin? Drückt mir die Daumen!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Mamibox im Mai 2013“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.