Fotobearbeitung mit Photoshop

Anzeige Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, ist Fotografieren eines meiner Hobbys. Immer wenn ich die Zeit dafür finde, nehme ich meine Kamera in die Hand. Leider komme ich in letzter Zeit kaum noch dazu, so dass ich oft nur im Urlaub und in den heimischen vier Wänden zum Knipsen komme. Neben Naturaufnahmen ist mein liebstes Fotomotiv natürlich mein kleiner Sohn. Das Problem dabei ist nur, dass er die Kamera mindestens genauso interessant findet wie ich. Sobald ich sie in der Hand habe, kommt er auf mich zu und versucht danach zu greifen. Daher muss man oft ein wenig geduldig sein, um ihn im richtigen Moment zu erwischen. Dann strahlt er aber immer in die Kamera.

Gespannt sehe ich mir am Abend die Ausbeute, nachdem ich sie von der Kamera heruntergeladen habe, auf dem PC an. Oft sind viele tolle Bilder dabei. Manchmal ärgere ich mich auch, weil ich wieder den falschen Hintergrund oder den falschen Bildausschnitt gewählt habe. Mit meiner Ausbeute gestalte ich, wenn mir die Zeit bleibt, oft Collagen oder Fotobücher. Manchmal lasse ich auch Leinwände bedrucken. Natürlich möchte ich dann, dass die Bilder perfekt sind. Deshalb mache ich mir oft die Arbeit, die Bilder mit Photoshop nachzubearbeiten. Dabei stoße ich oft an meine Grenzen. Für einen Laien ist Photoshop manchmal wirklich schwer zu bedienen. Oft sitze ich davor, weiß, was ich gerne erreichen möchte, habe aber keine Ahnung, wie ich zu dem Ergebnis komme.
Insgeheim wünsche ich mir manchmal Hilfe bei der Bedienung zu bekommen. Bei einer meiner zahlreichen Recherche, wo sich eine bestimmte Funktion nun wieder versteckt, bin ich auf die Macromedia Akademie gestoßen. Dabei handelt es sich um einen Anbieter, der Seminare in den Bereichen Design, Web, Soft Skills, Grafiken und Video sowohl für den beruflichen als auch privaten Bereich anbietet. Sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene sind Kurse dabei. Angeboten werden diese an verschiedenen Standorten. Entdeckt habe ich einen Photoshop Aufbaukurs, in dem vor allem Fotomontagen trainiert werden. Neben dem Freistellen von Bildern und benutzen von Pfaden sind auch die Ebenen und Farbräume ein Thema. Genau die Dinge, bei denen ich mir immer unsicher bin. Vielleicht sollte ich mich tatsächlich einmal zu so einem Seminar anmelden? Ein Versuch war es wert!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

3 Gedanken zu „Fotobearbeitung mit Photoshop“

  1. Bilder machen ist gar nicht so einfach nachdem ich nun eine Kamera habe die alles bis ins detail knipst und eine hohe Auflösung hat danke für deinen Bericht schau mich dort mal um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.