Produkttest: Selecta Spielzeug

Anzeige Guckt man sich heutzutage in den Geschäften um, wird man von Spielzeug aller Art nur so überhäuft. Nicht alles ist dabei so pädagogisch wertvoll und hochwertig, wie es auf den ersten Blick scheint. Eine Marke, die aus dem großen Angebot heraussticht, ist „Selecta Spielzeug“. Das Unternehmen wurde 1968 gegründet und stellt seitdem hochwertiges, ausgewähltes Spielzeug her, dass den Anspruch hat, die Entwicklung des Kindes zu fördern. Zum Einsatz kommt dabei vor allem der natürliche Werkstoff Holz. Die Produkte werden zudem fast ausschließlich in Deutschland gefertigt und verfügen über eine robuste kratz- und speichelfeste Oberfläche, was ich vor allem bei Spielzeug für Babys und Kleinkinder sehr wichtig finde.

Im Sortiment von Selecta Spielzeug befinden sich Produkte aus den Bereichen „Neuheiten“, „Kleinkind“, Kinder(t)räume“, „Kleine Welt“ sowie „Spiele“, die wiederum über viele verschiedene Unterkategorien verfügen. So werden im Bereich Kleinkind beispielsweise Greifspielzeuge, Kinderwagenzubehör, Anhänger, Schnullerketten, Alben, Fahrzeuge, Nachziehspielzeug sowie Schiebespielzeug, Erlebnisspielzeug und Motorikspielzeug angeboten. Toll ist, dass die Produkte alle sehr farbenfroh und sehr niedlich gestaltet sind.

Um mir ein genaueres Bild von den Produkten machen zu können, bekam ich ich von Selecta Spielzeug ein tolles Spielzeug für meinen Kleinen zugeschickt. Es handelt sich dabei um das Klappadu-Minitrapez, dass man sehr gut am Bügel der Babyschale befestigen kann. Das Trapez eignet sich bereits ab der Geburt und besteht aus einem großen Ring, einem Glöckchen sowie einigen klappernden Scheiben. Durch seine schlichte, aber dennoch abwechslungsreiche Gestaltung, ist das Kind nicht überfordert und kann sich gut alleine mit dem Spielzeug beschäftigen. Durch die Verbindung des Klapperns mit dem Klingeln kann das Kind viel entdecken und wird in seiner Wahrnehmung und Entwicklung gefördert. Nachdem ich das Minitrapez an seinem Kinderautositz befestigt hatte, was durch ein Gummiband sehr einfach war, fing er sogleich mit dem Spielen an. Bislang eher stressige Autofahrten wurden dadurch deutlich ruhiger. Wer es möchte, kann das Minitrapez natürlich auch zu Hause verwenden. Die Verarbeitung der einzelnen Teile ist übrigens sehr gut. Auch sondert das Minitrapez keine unangenehmen Gerüche ab, was sonst bei Babyspielzeug oft der Fall ist. Mit etwas über 15€ ist das Spielzeug zwar nicht ganz günstig, aber auf jeden Fall seinen Preis wert.

Da Selecta Spielzeug noch viele andere tolle Produkte im Sortiment hat, werden wir auf jeden Fall wieder darauf zurückkommen. Kaufen kann man die Produkte übrigens entweder im Onlineshop oder in gut sortierten Spielzeugläden. Schaut euch einfach mal danach um.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Produkttest: Selecta Spielzeug“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.