Produkttest: Carpe Diem

Anzeige Von Carpe Diem bekam ich vor einigen Tagen ein tolles Testpaket zugeschickt, deren Produkte ich gerne vorstellen möchte. Bei Carpe Diem handelt es sich um ein leckeres und alkoholfreies Erfrischungsgetränk, das ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt wird. Philosophie der Marke ist es, dass Gesundes auch gut schmecken kann. Insgesamt hat Carpe Diem drei verschiedene Produkte in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen im Programm:

Bei Carpe Diem Kombucha handelt es sich um ein Getränk, das auf der Basis einer Kräuterteemischung durch Fermentation mittels Kombucha-Kulturen erstellt wird. Dabei entstehen eine Vielzahl von unterschiedlichen Aromen. Zurückgegriffen wird bei der Herstellung auf eine über 2000 Jahre alte Tradition aus Asien. Das entstehende Produkte besteht aus 100% natürlichen Zutaten und ist in den drei Sorten Classic, Quitte und Cranberry erhältlich. Abgefüllt wird das Getränk in Glasflaschen mit 0,25l Inhalt, die durch ein klares Design sehr edel wirken. Gekauft werden kann Carpe Diem Kombucha in jedem gut sortierten Supermarkt. Ich durfte die drei Sorten testen und bin von dem Geschmack angetan. Auf der Homepage wird empfohlen Carpe Diem Kombucha in einem Stielglas zu servieren, zu schwenken und wie einen guten Wein mit spitzem Mund zu trinken, um das Getränk über die verschiedenen Geschmacksregionen der Zunge gleiten zu lassen. Die ideale Trinktemperatur beträgt 10 Grad. Kombucha Classic hat eine granatrote Färbung mit braunen Reflexen und bietet einen Geschmack nach Himbeere, Minze, Sauerkirsche, Zitrus und Estragon. Ich empfand diesen Geschmack sehr angenehm, frisch und nicht zu intensiv. Auch die Süße ist gerade richtig. Mich erinnert das Getränk ein wenig an Bionade Hollunder. Allerdings schmeckt Kombucha Classic im Abgang deutlich mehr nach Kräutern. Durch die leichte Kohlensäure ist Kombucha ein super Getränk für den Sommer. Kombucha Quitte ist in seiner Färbung gold-gelb und bietet im Geschmack eine Kombination aus Banane, Quitte, Melone, Vanille, Honig, Rhababer und Marille. Auf der Homepage von Carpe Diem wird Kombucha Quitte vor allem zu Pasta, Fisch und Desserts empfohlen. Kombucha Cranberry ist im Geschmack deutlich herber und bietet Aromen von Preiselbeere, Hagebutte, Holunder sowie Apfel, Baumtomate, Minze und Zitrus. Farblich gesehen erinnert Kombucha Cranberry an ein purpurrot und passt am besten zu Wild, Rindfleisch und Schokoladendesserts. Tendenziell handelt es sich bei Carpe Diem eher um ein Produkt für erwachsene Genießer, da der Geschmack tendenziell eher herb ist.

Bei Carpe Diem Kombucha fresh handelt es sich um die leichtere Variante von Carpe Diem Kombucha, die ebenfalls durch Fermentation hergestellt wird. Anders als Carpe Diem Kombucha wird diese Sorte jedoch mit frischem Quellwasser gespritzt und ist, da es sich um eine Schorle handelt, kalorienärmer. Erhältlich ist diese Sorte ebenfalls in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen und durch die 0,5l-PET-Flasche praktisch für unterwegs. Wir haben die Flaschen beispielsweise zu einem leckeren Picknick mitgenommen. Auch diese Variante sollte im bestenfalls kühl getrunken werden; Schmeckt aber auch bei Zimmertemperatur durch die Kohlensäure angenehm frisch und liegt nicht schwer im Magen. Besonders lecker fand ich die Sorte Quitte. Auch diese erinnert ein wenig an Bionade.

Zu guter Letzt hat Carpe Diem noch das Botanic Water im Sortiment. Dabei handelt es sich um ein Getränk auf der Basis von Wasser aus den Alpen, Pflanzenextrakten und Früchten. Auch dieses Produkt gibt es in drei verschiedenen Sorten (belebend, beruhigend, harmonisierend). Leider kann ich nichts zum Geschmack sagen, da ich dieses Produkt nicht testen durfte.

Insgesamt haben mir die Getränke von Carpe Diem sehr gut geschmeckt. Sie sind eine willkommene Abwechslung zu Fruchtsäften und Fruchtschorlen. Anders als gewöhnliche Erfrischungsgetränke verzichten sie auf künstliche Zusatzstoffe und vor allem auf den Zusatz von Zucker. Wer sich auch im Getränkebereich gesund versorgen und auf Alkohol verzichten möchte, kann sich mit Carpe Diem etwas besonderes gönnen.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Produkttest: Carpe Diem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.