Fensterdeko Blumen

DIY-Idee: Frühlingshafte Fensterdeko und Ulalü Kindermode

Anzeige Kaum ist die Weihnachtszeit vorbei, warten wir alle auf den Frühling. Auch ich kann es kaum erwarten, dass die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht. Leider besteht da aktuell noch keine allzu große Hoffnung. Zum Glück kann man ja ein wenig nachhelfen! Nachdem ich in der letzten Wochen schweren Herzens die Weihnachtsdeko wieder verstaut habe, habe ich mir gestern die Lavendelkinder geschnappt, um mit ihnen Frühlingsdeko zu basteln. Entstanden sind frühlingshafte Fensterbilder, die schnell und einfach gebastelt sind. Die Blumen am Fenstern, die bei unserem Frühlingsbasteln entstanden sind, sorgen bei uns nun nicht nur für gute Laune, sondern zaubern auch schon jetzt den Frühling in unser Haus.

(mehr …)

Gut gestrickt

Anzeige Wenn man momentan aus dem Fenster und auf das Thermometer schaut, scheint es wirklich so, als würden wir den Sommer dieses Jahr einfach überspringen. Nicht nur morgens und abends, sondern auch tagsüber ist mir momentan manchmal so kalt, dass ich nicht selten zu einem dickeren Pullover gegriffen oder mich in einer dicken Wolldecke eingekuschelt habe. Wieso also nicht auch im Sommer neue Wollpullover bestellen?  (mehr …)

Willkommen im Herbst: Die neue Herbstmode von Bonaparte

Anzeige Auch wenn wir es eigentlich nicht wahrhaben wollen: Wie es scheint, hält bereits der Herbst Einzug ins Land. Jedenfalls hatte ich das Gefühl, als wir am Wochenende einen langen Spaziergang machten. Kalt pfiff einem der Wind um die Ohren und die Blätter segelten langsam von den Bäumen. Zeit also seine Garderobe auf den Herbst und Winter umzustellen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich dazu noch überhaupt keine Lust. Viel zu schön finde ich es mit einem T-Shirt, einer leichten Bluse oder einem Rock rauszugehen, als sich mühsam eine Schicht über die nächste zu ziehen und trotzdem zu frieren.

Natürlich kann man sich den Herbstanfang ein wenig versüßen, in dem man sich das eine oder andere neue Kleidungsstück gönnt. Und genau das habe ich gemacht. Als vor einigen Wochen der Katalog mit der neuen Herbstkollektion von Bonaparte veröffentlicht wurde, wurde dieser von mir natürlich sofort ausführlich studiert. Ich war auf der Suche nach einem neuen Mantel für den Herbst. Und da ich die skandinavische Mode, wie sie Bonaparte anbietet, sehr gerne mag, war ich natürlich gespannt, was die neue Kollektion bieten würde.

Entdeckt habe ich für mich einen taillierten Mantel in schwarzweiß-meliert. Eingewebt in den Stoff ist zudem etwas Glitzer. Der Mantel reicht bis etwa zur Hälfte des Oberschenkels, hat vorne zwei Taschen und wird über eine Knopfreihe geschlossen. Davon sind allerdings nur zwei der Knöpfe sichtbar. Im unteren Mantelbereich gibt es zwei versteckte Druckknöpfe. Wer möchte, kann den Kragen des Mantels hoch klappen. Dann hat man einen guten Windschutz. Erhältlich ist er von Größe 34 bis 54, was wirklich ein großes Spektrum ist. Bestellt habe ich ihn mir in Größe 40, was nach der Schwangerschaft evtl. ein wenig euphorisch war. Von meinem Ausgangsgewicht bin ich noch fast 4 kg entfernt und die Brüste sind in der Stillzeit ja auch nicht unbedingt kleiner. Auch wenn der Mantel am Bauch und Po gut sitzen, spannt er an der Brust ein wenig. Was an der Brust fehlt, ist an den Ärmeln zu viel. Die sind für meinen Geschmack ein wenig zu weit geschnitten; Lassen allerdings Platz für einen dicken Strickpullover. Optisch gefällt mir der Mantel gut. Der taillierte Schnitt sowie die Optik kommen mir entgegen.

Neben dem Mantel habe ich mir noch eine Strickjacke für die kühlen Monate gegönnt. Da ich schon viele dunkle Cardigans habe, sollte es dieses Mal etwas helles sein. Gefunden habe ich bei Bonaparte eine cremefarbene Strickjacke ohne Knöpfe. Diese reicht bis knapp über den Po, hat eine Strickstruktur und eine Rollkante am Halsauschnitt. Durch ihren schlichten Schnitt kann sie zu vielem kombiniert werden. Bestellen kann man sie in Größe S bis 3XL.

Eigentlich hätte ich noch viel mehr bestellen können. Irgendwie habe ich momentan das Gefühl nichts passendes mehr in meinem Kleiderschrank zu haben. Geht euch das auch so? Ist euer Kleiderschrank schon auf Herbst umgestellt? Oder braucht ihr auch noch ein paar neue Teile? Bestellt ihr auch online Mode?