Flughafen Hannover

Wie ich Urlaubsstress vermeide

Anzeige Der Urlaub ist gebucht, die Vorfreude ist groß: Zwei Wochen Sonne, Strand und Meer. Wenn da nur nicht immer der ganze Stress vor der Reise wäre. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist das Kofferpacken ein großer Stressfaktor beim Reisen: An alles denken, für alle Eventualitäten die passende Kleidung und Accessoires auswählen, alles in möglichst wenigen Koffern und Taschen verstauen. Dann noch mal alles umpacken, weil man so viele Taschen und Koffer auf keinen Fall mitnehmen kann – erst recht nicht, wenn man eine Flugreise machen möchte. Zweiter großer Stressfaktor beim Reisen: Die Anreise. Egal ob mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug – eine Anreise zum Urlaubsort ist selten entspannend. Vor allem eine Flugreise kann ziemlich anstrengend sein. Beginnend mit der Frage, wie man eigentlich zum Flughafen kommt.

Entweder man fährt mit seinem eigenen Auto zum Flughafen, muss es dort dann abstellen, hohe Parkgebühren zahlen und außerdem Angst haben, dass das Auto während des Urlaubs beschädigt wird, oder man fährt mit öffentlichen Verkahrsmitteln oder der Bahn zum Flughafen. Da viele Flüge jedoch früh morgens gehen, wenn noch keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren oder man sich leider häufig nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel bzw. die Bahn verlassen kann, ist dieser Transportweg zum Flughafen ziemlich unsicher. Außerdem bedeutet die Fahrt mit der Bahn oder den öffentlichen Verkersmitteln, zumindest für mich, wieder zusätzlichen Stress, den ich im Urlaub auf keinen Fall haben möchte.

Entspannt in den Urlaub mit dem Fahrservice von Blacklane

Entspannter ist es da schon mit einem Fahrservice, wie beispielsweise Blacklane ihn anbietet. Auf der Webseite von Blacklane oder über die entsprechende App kann man schnell und einfach einen Fahrservice für beispielsweise eine Fahrt zum Flughafen buchen. Es müssen lediglich der gewünschte Abholort, das Ziel, die gewünschte Stundenanzahl sowie die Abholzeit angeben werden. Passend zum Budget und zur Anzahl der Fahrgäste wählt man dann in einem zweiten Schritt das passende Fahrzeug aus. Zur Auswahl stehen dabei verschiedene Fahrzeugklassen wie die Business Class, der Business Van/SUV oder die First Class.

Das Tolle an dem Angebot von Blacklane: Man wird von einem professionellen Fahrer von Blacklane direkt vor der Haustür bzw. am vereinbarten Wunschort abgeholt, lässt sein Gepäck verstauen und kann sich in angenehmer Atmosphäre auf den Urlaub freuen. Dabei muss man, anders als bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, keine Sorge haben, dass etwas schief geht. Am Tag der Fahrt erhält man zwei Benachrichtigungen per E-Mail und SMS:  Die erste beinhaltet die Mitteilung, dass das Fahrzeug unterwegs ist und zweite, dass der Fahrer am Abholort angekommen ist.

Verfügbar ist der Service von Blacklane weltweit in mittlerweile 180 Städten. Gebucht werden kann der Fahrservice also beispielsweise auch für eine Fahrt vom Ankunftsflughafen zum Hotel, was das Reisen noch einfacher macht. Natürlich ist der Fahrservice von Blacklane auch für andere private und geschäftliche Fahrten einsetzbar.

Wie handhabt ihr das bei euren Urlauben? Wie kommt ihr zum Flughafen? Stressen euch die Reisevorbereitungen auch so?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

14 Gedanken zu „Wie ich Urlaubsstress vermeide“

  1. So ein Fahrservice ist bestimmt toll! Ich kenne das mit der Frage“wie kommen wir zum Flughafen“ oder wer holt uns ab… Es muss auch immer wieder organisiert werden. Einmal nur hatten wir Glück in der Nähe des Flughafens parken zu können, ansonsten ist das super teuer.
    Übrigens, Kofferpacken ist auch für mich Stress pur 🙂
    Liebe Grüße

    1. Stimmt, da hast du recht. Da viele Flüge früh morgens gehen und man immer früher da sein muss, kenne ich eigentlich kaum jemanden, der Leute gerne zum Flughafen bringt oder abholt. Ich möchte nachts auch lieber schlafen.

  2. Liebe Anika,
    als wir noch keine Eltern waren, bevorzugten wir Flugreisen. Es waren immer Pauschalreisen, die ein Zugticket enthielten. Wir reisten also per Bahn zum Flughafen an. Das war in der Hinsicht nervig, dass wir immer für den Fall der Fälle sehr früh losfuhren, um einen möglichen Zugausfall zu kompensieren. Das war mit viel Zeitverlust verbunden.
    Heute, mit Kind, reisen wir nur noch mit Auto.
    LG

    1. Dieses „Zug zum Flug“-Ticket kenne ich von meinen Schwiegereltern. Diese nutzen das oft. Allerdings führt das bei ihnen auch dazu, dass sie immer viel zu früh losfahren oder sogar schon eine Nacht vorher im Hotel verbringen, um ja nicht den Zug zu verpassen. Wirklich praktisch ist das auch nicht.

  3. Oh ja das kenne ich. Unsere Familie besteht aus 5 Personen. Junge war das ein Stress wenn die ganze Family verreist ist. Gott Sei Dank hatten wir meine Eltern, die uns immer auf den Flughafen oder Bahnhof fuhren, wenn mal eine Reise anstand. „schwitz“
    Liebe Grüße
    Nila

  4. Mein Tipp gegen Urlaubsstress: Nicht verreisen. 😉 Ne, Spaß beiseite. Die Bahn hat auch mal so einen Service angeboten, aber die Preise… Ob es den heute noch gibt weiß ich nicht, ich kenn ihn nur meiner Zeit im Reisebüro.

    1. Meinst du den Zug zum Flug? Den gibt es noch, aber da spielen durch die bekannten Bahn-Probleme ja immer bestimmte Risikofaktoren mit. Da ist es mit so einem Fahrservice schon einfacher.

  5. Ich finde es immer von großem Vorteil, wenn mich jemand mit Sack und Pack zum Flughafen bringt. Das entstresst mich dann sehr. Mit der Bahn und Sbahn empfinde ich es meist dann wirklich ein bißchen stressig und vorallem auch das zurück aus dem Urlaub kommen.
    Liebe Grüße Ela

  6. Guten Morgen,
    bevor wir Eltern waren….oh schon eine lange Zeit her …. sind wir auch geflogen, allerdings stresste uns das nicht. Seit wir Eltern sind, haben wir bisher nur Autoreisen unternommen. Das lief relativ stressfrei VORHER ab. Ich mache mir Listen, schon ein paar Wochen vorher, die dann immer weiter ergänzt werden, wenn was einfällt. Ebenso suche ich vor Ort Sehenswürdigkeiten mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen raus und schreibe sie auf eine Liste. Mein Mann ist da nämlich immer sehr entscheidungsunfreudig, was wir machen. Seitdem mache ich das.

    Stressen tut mich eigentlich nur noch die Anreise. Oft versuchen wir, unter 6h Autofahrt zu bleiben, aber wenn wir ans Meer wollen, ist das leider nicht realistisch. Wir machen unterwegs immer eine Frühstückspause von ca. 1h, damit die Kinder sich „auslaufen“ können. Oft fahren wir mitten in der Nacht los, damit wir ein wenig Ruhe haben und erholter ankommen…hat bisher nie geklappt 😉 😉 Die letzte Stunde muss oftmals das Tablet herhalten, auf welches ich dann daheim vorher Sendungen gespeichert habe.

    LG und weiterhin stressfreie Urlaube wünscht
    Ivi

    1. Wow, das hört sich nach einer perfekt geplanten Reise an. So gut sind wir meist nicht vorbereitet, wobei es einen Urlaub sicherlich deutlich einfacher und stressfreier macht.

  7. Vor kurzem hatte ich einen starken Stress wegen der Reise, ich musste in Berlin umsteigen und die Zeit war sehr knapp, S-Bahn war gesperrt, ich habe nach Taxifahrt gesucht. Aber ich probiere auch gerne diesen Service, das klingt sehr gut!!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.