Ruhig im Familienbett schlafen dank Sleep Soft+

Anzeige Unsere kleine Familie ist ziemlich verkuschelt. Der Kleine braucht momentan nachts noch unsere Nähe und schläft am liebsten irgendwann in der Nacht zwischen uns. Meist schläft er in seinem Bett ein und zieht dann später mit den Worten „Mamaaaaa, kuuuscheln“ um. Auch wir genießen die Nähe. Viel zu schnell werden die Kleinen schließlich groß. Nur leider haben sein Papa und er eine unangenehme Eigenart. Beide schnarchen. Und während das bei dem Kleinen noch halbwegs niedlich und leise ist, müssen bei seinem Papa manchmal ganze Wälder daran glauben. Dies hatte in der Vergangenheit oft zur Folge, dass mein Mann im Gästezimmer geschlafen hat, damit wir alle ruhiger schlafen konnten. Das war auf Dauer auch keine Lösung. Bevor unser Sohn geboren wurde, habe ich öfters mit Ohrstöpseln geschlafen. Doch dann hatte ich Angst, dass ich den Kleinen überhöre.

Sleep Soft+ von Alpine versprechen hierfür die perfekte Lösung. Sie dämpfen Geräusche ohne sie ganz auszuschließen. Dank der Testfamilie durfte ich ein Paar dieser neuartigen Ohrstöpsel testen.
Die Ohrstöpsel kommen in einer schicken Box daher. Das finde ich schon mal super, da sie dort gut aufgehoben sind und nicht so durch die Gegend fliegen. Sie lassen sich auch nachts im Dunkeln sehr leicht herausnehmen. Zusätzlich ist eine Einführhilfe mit dabei. Die Ohrstöpsel lassen sich gut einführen und drücken nicht. Man kann den grünen Teil auch noch etwas kürzen wenn es zu unangenehm ist. Sie sind schön weich und die Lamellen passen sich gut dem Ohr an. Alle Geräusche in der Umgebung werden gedämpft aber nicht komplett ausgeschlossen. Wenn unser Kleiner einen Albtraum hat und schreiend aufwacht, höre ich ihn trotzdem. Allerdings höre ich sein leises Rufen gerade in der Tiefschlafphase nicht.
Die Geräusche werden durch Sleep Soft+ wie gesagt nur gedämpft und sind damit für starke Schnarcher nicht geeignet. Für meine bzw. unsere Ansprüche sind sie aber vollkommen ausreichend und passen genau. Nun können wir alle drei wieder ruhig gemeinsam im großen Bett kuscheln. Und auch wenn wir zu viert im Familienbett sein werden, bin ich mir dabei sicher auch das Baby nicht zu überhören. Eine Anregung hätte ich allerdings noch. Verliert man die Ohrstöpsel nachts doch einmal, lassen sie sich nur schwer wiederfinden. Hier wäre es super wenn sie nachts noch leicht leuchten. Der Schnuller unseres Sohnes tut dies und ich finde es super praktisch.

Wie schlaft ihr denn? Habt ihr aufgrund eines schnarchenden Partners getrennte Schlafzimmer?

Der Artikel wurde verfasst von Astrid:
Ich bin 32 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserem kleinen Sohn, der fast 2 Jahre ist in Köln. Unser Sohn ist ein richtiger kleiner Sonnenschein und flitzt mit seinem Laufrad schon fleißig durch die Gegend. Im Januar erwarten wir unseren zweiten Sohn. Die zweite Schwangerschaft ist bisher anders als die erste mit viel mehr Übelkeit und Kreislaufproblemen. Wir sind gespannt auf das Leben zu viert. Bisher klappt die Gleichberechtigung als Eltern sehr gut. Seitdem unser Sohn ein Jahr ist arbeite ich in Teilzeit wieder, was einiges an organisatorischem Geschick abverlangt. Gleichzeitig sind uns unsere Freunde und gemeinsame Unternehmungen als Familie sehr wichtig. Wir verreisen auch mit Kind sehr gerne und besuchen Freunde und Familie.
 
Ich lese gerne verschiedene Blogs und Produkttests oder frage Freunde, um neue Dinge kennenzulernen. Dank dem Lavendelblog habe ich schon das ein oder andere Neue entdeckt. Deshalb schreibe ich nun auch gerne hier und berichte von unseren Erfahrungen mit bestimmten Produkten. Am liebsten teste ich Dinge, die in irgendeiner Art und Weise praktisch sind.

Astrid

Dieser Artikel wurde verfasst von Astrid: Ich bin 33 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen (3 Jahre und 1 Jahr) in Köln. Unser großer Sohn ist ein richtiger Wirbelwind. Der Kleine hat sich bisher gut eingefügt und ist ein kleiner Sonnenschein. Uns sind unsere Freunde und gemeinsame Unternehmungen als Familie sehr wichtig. Wir verreisen auch mit Kind sehr gerne und besuchen Freunde und Familie. Seit einem Jahr schreibe ich nun auch für den Lavendelblog und teste gemeinsam mit meiner Familie die verschiedensten Produkte. Dabei ist es mir wichtig auch einmal Verbesserungsvorschläge liefern zu können und immer ehrlich zu bleiben.

Ein Gedanke zu „Ruhig im Familienbett schlafen dank Sleep Soft+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.