Bei uns liegt Musik in der Luft

Anzeige Es ist schon faszinierend wie kleine Kinder und sogar schon Babys auf Musik reagieren. Gerade an Weihnachten sieht man überall andächtig lauschende Kinder,

 Ich konnte das bei unserem Sohn sehr gut beobachten wie die Allerkleinsten auf Musik reagieren. Als ich mit ihm schwanger war, habe ich ihm jeden Abend das gleiche Lied vorgesungen. Als er nach der Geburt weinend bei mir auf dem Bauch lag, habe ich ihm das gleiche Lied wieder vorgesungen und sofort schaute er und war ruhig. Er scheint es trotz meiner bescheidenen Gesangskünste wieder erkannt zu haben.

Wir konnten dann auch während seines ersten Lebensjahres sehen, dass er auf Musik ziemlich stark reagierte und schon früh mitwippte. Er ist ein begeisterter Tänzer. Also entschlossen wir uns, mit ihm als er ein Jahr alt war einmal in der Woche zu den Musikzwergen der Musikschule um die Ecke zu gehen. Das gefiel ihm auf Anhieb richtig gut. Er himmelte die Musiklehrerin richtig an. Sie konnte Klavier spielen und im Gegensatz zu Mama und Papa richtig gut singen. Auch für mich wurde es schnell zu einem Highlight der Woche. Mit viel Phantasie und tollen Liedern abseits der üblichen Kinderlieder wird den Kleinsten die Liebe zur Musik nahe gebracht. Da schleicht schon mal der Fuchs über die Trommel, die Maus trippelt hinterher und zum Schluss stampft das Wildschwein hinterher. Spielerisch werden die Kinder zum genauen Hören angeregt.
Leider ist die Musikschule aber nur einmal in der Woche und dazu ist in den Schulferien wie jetzt über Weihnachten und Neujahr auch Pause angesagt. Deswegen war ich schon länger auf der Suche nach einer schönen CD für zu Hause, die vielleicht ähnlich aufgebaut ist. Vom Helbling Verlag bekam ich dann gleich zwei passende CDs. Auf den Verlag bin ich durch unsere Musiklehrerin aufmerksam geworden.
Die erste CD, die ich euch vorstellen möchte heißt „Das Wunder vom Kirschkern“. Die Autorin Dagmar Rüdiger-Triebel hat hier 14 unterschiedliche Lieder für Eltern und Kinder in den ersten Lebensjahren zusammengestellt. Einige der Lieder finde ich persönlich etwas zu hoch gesungen. Da fällt das Mitsingen schwer und das Zuhören ist anstrengend. Der Einstieg mit dem Led „Willkommen“ könnte für meinen Geschmack und den meines kleinen Wirbelwindes etwas mehr Pepp und Schmackes haben, falls ihr wisst was ich meine. Doch bei den nachfolgenden Liedern sind schon richtige Lieblingsstücke dabei. Bei „Horch einmal“ sollend die Kinder genau hinhören und den Klang des Windes und das Zirpen der Grillen zuordnen. Richtig wild geht es bei uns zu wenn „Die Eisenbahn“ erklingt. Mamas oder Papas Beine bilden dann den Tunnel durch den unser Sohn als Zug dann fährt.
Das Booklet ist mit schönen Zeichnungen versehen und enthält alle Texte, die aber sehr gut verständlich gesungen werden. Leider findet sich im Booklet aber nichts von den auf der Homepage angekündigten Dingen wie Rätsel für eine vertiefende Beschäftigung.
Die zweite CD „Gute Nacht & guten Morgen“ enthält 7 Lieder zum Einschlafen und 7 Lieder zum Aufwachen. Ich finde es super, dass auch Aufwachlieder dabei sind. Denn nichts beruhigt unseren morgenmuffeligen Sohn früh besser und lässt ihn entspannt in den Tag starten als Musik. Da es jeweils genau 7 Lieder sind, hatte ich gehofft ihm damit auch ein Gefühl für die Wochenstruktur geben zu können. Doch leider sind die Lieder nicht abwechselnd als Guten Abend und Guten Morgen Lied angeordnet, sondern hintereinander. Die Texte der Lieder sind alle sehr liebevoll geschrieben. Der absolute Hit für unseren Sohn auf dieser CD ist „Augustin, der Wecker“. Da kann er noch so verschlafen sein, sobald Augustin klingelt, ist er putzmunter und hat gute Laune. Er spielt seitdem zu gerne selbst Wecker und weckt uns mit einem „Gingel, gingel“. Dank dieser CD ist unser Morgen werktags viel entspannter. Das „Sockenmonster“-Lied erklärt auch mir endlich wo denn früh die Socken unseres Sohnes abgeblieben sind. Auch das hier dazugehörige Booklet ist sehr schön illustriert.
Text: Roger Kretschmann © Helbling
Ich bin von den CDs sehr begeistert, da sie eine echte Alternative abseits der üblichen Kinderlieder-CDs auch für die Kleinsten sind. Ich freue mich schon beim Helbling Verlag noch mehr zu stöbern.
Sind eure Kinder auch so musikbegeistert? Was sind eure Favoriten bei den Kinderliedern?

Nachtrag vom 7.1.2015: 

Mittlerweile wurde die Darstellung auf der Webseite korrigiert. Rätsel und Infos für Kinder sind nur in der Reihe „Gute Musik für Kinder“ für ältere Kinder enthalten, da diese dann schon selbständig lesen können. Bei den CDs für die kleinen Kinder wurde mehr Wert auf die ganzseitigen Illustrationen gelegt.


Der Artikel wurde verfasst von Astrid:
Ich bin 32 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserem kleinen Sohn, der 2 Jahre ist in Köln. Unser Sohn ist ein richtiger kleiner Sonnenschein und flitzt mit seinem Laufrad schon fleißig durch die Gegend. Im Januar erwarten wir unseren zweiten Sohn. Die zweite Schwangerschaft ist bisher anders als die erste mit viel mehr Übelkeit und Kreislaufproblemen. Wir sind gespannt auf das Leben zu viert. Bisher klappt die Gleichberechtigung als Eltern sehr gut. Seitdem unser Sohn ein Jahr ist arbeite ich in Teilzeit wieder, was einiges an organisatorischem Geschick abverlangt. Gleichzeitig sind uns unsere Freunde und gemeinsame Unternehmungen als Familie sehr wichtig. Wir verreisen auch mit Kind sehr gerne und besuchen Freunde und Familie.
 
Ich lese gerne verschiedene Blogs und Produkttests oder frage Freunde, um neue Dinge kennenzulernen. Dank dem Lavendelblog habe ich schon das ein oder andere Neue entdeckt. Deshalb schreibe ich nun auch gerne hier und berichte von unseren Erfahrungen mit bestimmten Produkten. Am liebsten teste ich Dinge, die in irgendeiner Art und Weise praktisch sind.

Astrid

Dieser Artikel wurde verfasst von Astrid: Ich bin 33 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen (3 Jahre und 1 Jahr) in Köln. Unser großer Sohn ist ein richtiger Wirbelwind. Der Kleine hat sich bisher gut eingefügt und ist ein kleiner Sonnenschein. Uns sind unsere Freunde und gemeinsame Unternehmungen als Familie sehr wichtig. Wir verreisen auch mit Kind sehr gerne und besuchen Freunde und Familie. Seit einem Jahr schreibe ich nun auch für den Lavendelblog und teste gemeinsam mit meiner Familie die verschiedensten Produkte. Dabei ist es mir wichtig auch einmal Verbesserungsvorschläge liefern zu können und immer ehrlich zu bleiben.

2 Gedanken zu „Bei uns liegt Musik in der Luft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.