Gourmetbox Juli/August 2013

Anzeige Endlich hatte das lange Warten auf die neue Gourmetbox ein Ende, denn am Samstag durfte ich sie in Empfang nehmen. Eigentlich sollte die Box ja bereits im Juli erscheinen, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Auch die vierte Gourmetbox ist wieder voller Leckereien. Dieses Mal ist das Thema Sommer. Enthalten sind in der aktuellen Gourmetbox Produkte von sechs verschiedenen Firmen. Hinzu kommt, wie jedes Mal, eine Zeitschrift. Da ihr sicherlich genauso gespannt auf den Inhalt seid, wie ich, möchte ich euch den Inhalt der Gourmetbox natürlich nicht vorenthalten:

Lebensmittel:

Bremer Brot – H. Schulze Ladencafé
Beim ersten Produkt der Gourmetbox Juli/August 2013 handelt es sich um ein Haselnuss-Kakaogebäck. Da ich leider keine Nüsse vertrage, habe ich die Kekse an meinen Mann weitergegeben. Die Kekse haben ein leichtes Zimtaroma und erinnern damit ein wenig an Weihnachtskekse, was im Sommer vielleicht ein bisschen unpassend ist. Mein Mann fand sie allerdings trotzdem lecker.

Sahara Dragon – Genussriegel – foodloose GmbH & Co. KG
Als zweites „süßes“ Produkt ist in der Box ein Genussriegel enthalten. Leider ist er ebenfalls mit Nuss, so dass ich ihn wieder meinem Mann überlassen muss. Da es mittlerweile recht viele Allergiker gibt, ist die Zusammenstellung der Box evtl. etwas ungünstig gewählt. Toll ist allerdings, dass es sich an dieser Stelle um ein Bioprodukt handelt.

Risotto und Paella Reis – Oryza
Normalerweise kaufen wir unseren Risottoreis immer von Alnatura, da wir bei Reis auf Bioqualität viel Wert legen. Den Risottoreis von Oryza haben wir im Urlaub allerdings schon einmal ausprobiert und fanden ihn auch ganz lecker. Verwertet wird er hier also auf jeden Fall!

Pfeffer-Rahmsauce, Paprika Gulasch und Ingwer-Karotten-Suppe von Fuchs
Etwas unpassend finde ich, wenn ich ehrlich bin, die Fertigmischungen von Fuchs, die in der Gourmetbox dieses Mal zu finden waren. Ich finde solche Tüten haben in einer „Gourmetbox“ nichts zu suchen. Da ich selbst nur ohne Tütchen koche, werde ich sie an meine Schwiegermama weitergeben. Die benutzt so etwas gerne.


Getränke:

Espresso emozioni entkoffeiniert – Lebensbaum
Da ich eigentlich praktisch jeden Tag Espresso trinken, meist in Form eines Cappuccinos, habe ich mich über das Produkt sehr gefreut. Normalerweise trinke ich zwar keinen entkoffeinierten Kaffee, aber sobald Kind Nummer zwei auf dem Weg ist, werde ich wohl wieder darauf verzichten. Da passt dieser Kaffee sehr gut. Schön ist auch, dass es sich um einen Bio-Kaffee von Lebensbaum handelt. Wir haben schon oft Produkte dieser Marke gekauft und waren bislang immer sehr zufrieden damit.

Whipped Cream – Puschkin Vodka
Wie auch in den letzten Gourmetboxen ist auch in der aktuellen Gourmetbox etwas hochprozentiges enthalten. Dabei handelt es sich um einen Puschkin Vodka mit Sahnegeschmack. Da sowohl mein Mann als auch ich nichts hochprozentiges trinken, werden wir den Vodka auf jeden Fall verschenken. Ich wüsste da schon jemanden, der sich freut … Laut Produktkarte hat der Vodka 17,5 % vol Alkohol und soll pur, auf Eis oder als Longdrink/Cocktail getrunken werden. Als ein Gourmetprodukt würde ich einen Vodka allerdings nicht bezeichnen.


Zeitschrift:

Magazin Essen & Trinken
Besonders gefreut habe ich mich über die aktuelle Ausgabe von Essen & Trinken. Ich kaufe mir die Zeitschrift sonst auch gerne mal im Zeitschriftenladen und hole mir dort Anregungen für meine Küche. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Zeitschrift auch weiterhin ihren Platz in der Gourmetbox finden würden, denn, wenn ich ehrlich bin, konnte ich mit der Zeitschrift, die in den ersten drei Gourmetboxen war, nicht wirklich etwas anfangen.

Leider war für mich persönlich in der Gourmetbox Juli und August 2013 nicht ganz so viel dabei. Gefreut habe ich mich besonders über den Espresso, die Zeitschrift und den Risottoreis. Da mir allerdings auch für die anderen Produkte sofort Abnehmer eingefallen sind, bin ich über die Box nicht enttäuscht. Ich finde die Mischung mit Einschränkungen gelungen, denn entweder passen die Produkte nicht oder entsprechen nicht dem Gourmetgedanken. Was auch auffällt ist, dass der Wert der Box dieses Mal nicht den Wert der anderen Boxen erreicht, was ich schade finde. Dennoch bin schon gespannt, was sich das Gourmetbox-Team das nächste Mal einfallen lässt.

Wie findet ihr dieses Mal die Box? Wäre da etwas für euch dabei?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

11 Gedanken zu „Gourmetbox Juli/August 2013“

  1. Ich finde die Box eigentlich ganz gut, nur irgendwie ist es halt keine Gourmetbox:D Die Tütensuppen klingen spannend, obwohl ich bezweifel, dass man solche tollen Geschmacksrichtungen mit ein wenig Pulver hinbekommt.

  2. Ich finde die Box garnicht sooo schlecht, aber mein Fall wäre sie dennoch leider nicht. Aber irgendwie ist da schon recht wenig &quot;Gourmet&quot; drin.<br /><br />LG

  3. Ich finde die Box nun auch nicht so &quot;Gourmet&quot;, aber mag den Inhalt. Ich durfte die Produkte (die Tüten) von Fuchs vor längerer Zeit testen. Es sind zwar Tüten, aber man kann die wirklich nicht mit den Fixprodukten von Maggi, oder Knorr etc vergleichen, also da ist schon nen großer Unterschied, von daher finde ich sie schon passend.

  4. Also über den Puschkin musste ich jetzt echt mal grinsen, gott, was haben wir früher Puschkin red getrunken! Hach, Zeiten warn´s 🙂 Eigentlich eine tolle Box – aber eine Gourmetbox, mhhh, weiß nicht, dann doch eher durchschnittlich. <br /><br />LG Romy

  5. Von der Aufmachung ist die Box richtig schick aber den Inhalt finde ich auch noch verbesserungswürdig.
    Bei einer Gourmetbox hat man natürlich ganz andere Vorstellungen wie ein edler Schinken oder spezielle Dinge die man nicht unbedingt überall bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert