Sich einfach mal hängen lassen

Anzeige Obwohl der Lavendeljunge seit unserem Umzug ein tolles, großes Zimmer hat, stand von Anfang an fest, dass wir im Keller zusätzlich einen Spiel- und Gästekeller einrichten. Wir bekommen oft Besuch und der muss schließlich irgendwo untergebracht werden. Und da der Keller bereits als Wohnkeller mit Heizung und Laminat ausgebaut war, war es für uns klar, dass wir ihn auch weiterhin als solchen nutzen wollen.

Durch den Kauf des neuen Sofas wanderte unser altes Ecksofa, das man zum Schlafen ausziehen kann, in den Keller. Außerdem brachten wir einen großen Teil des Spielzeuges wie beispielsweise die Sachen für den Kaufmannladen im Keller unter, damit erstes das Kinderzimmer des Lavendeljungens nicht völlig überladen ist und zweites, weil in dem großen Raum (über 30 Quadratmeter) einfach viel Platz ist. Auch ein Teil des Fuhrparks vom Lavendeljungen fand unten einen Platz. So kann er mit seinen Kumpels oder mit Mama und Papa auch bei Regen seine Runden drehen. Um den Raum gemütlich zu gestalten, haben wir dem Lavendeljungen außerdem noch eine weitere kleine Kuschelecke mit seinem alten Betthimmel und ein paar Kissen eingerichtet. Dort kann er es sich nach dem Toben gemütlich machen.

Ein weiteres Highlight ist ein toller Kinderhängesessel, den wir im HEBA Shop bestellt haben. Angeboten werden dort eine Vielzahl an Hängesessel für groß und klein. So gibt es neben Babyhängematten auch Sessel für Kinder und Erwachsene. Je nach Modell sind sie unterschiedlich belastbar. Während der Kindersessel beispielsweise ein Gewicht von bis zu 80kg aushält, sind es beim Hängesessel XXL bis zu 140kg, so dass er auch zu zweit verwendet werden kann. Alle im HEBA-Shop erhältlichen Hängesessel sind aus reiner Baumwolle und schadstoffgeprüft.

Für unseren Spielkeller haben wir uns für den Kinderhängesessel Pirat entschieden, weil uns die Farben so gut gefielen. Das hellgrün, weiß, türkis und olivgrün machen einfach gute Laune. Der Hängesessel ist so strukturiert, dass er mit einer Aufhängung mit Feder an der Decke befestigt wird, so dass man mit dem Sessel frei im Raum hängt und schaukeln kann. Zum Lieferumfang gehört neben dem Hängesessel mit Spreizstock noch ein Kissen, so dass man es sich in dem Sessel richtig gemütlich machen und zum Beispiel ein Buch lesen kann.

Da der Hängesessel natürlich sicher an der Decke befestigt werden muss, brauchten wir erst einmal einen großen Bohrer. Schließlich hat so etwas nicht jeder in seinem Werkzeugkasten. Zum Glück zeigte sich die Kellerdecke recht kooperativ, so dass die Anbringung des Schaukelsessels einigermaßen schnell erledigt war.

Kaum hing der Sessel an der Decke, wollte der Lavendeljunge ihn sofort ausprobieren. Erst war es ihm ein bisschen unheimlich, dann entdeckte er aber, wie viel Spaß er machen kann. Durch das flexible Baumwolltuch kann er sich entweder in den Hängesessel legen oder auch setzen, wodurch seine Koordination und auch sein Gleichgewichtssinn gefördert werden. Da er auch auf dem Spielplatz gerne schaukelt, ist der Hängesessel, gerade bei schlechtem Wetter, natürlich ideal für ihn. Aber auch wir Großen finden ihn richtig gemütlich. Ein wenig bereut haben wir schon, dass wir keinen großen Hängesessel bestellt haben, denn dann hätten wir auch mal zu zweit schaukeln können.

Wie gefällt euch unser neuer Sessel? Könntet ihr euch auch einen bei euch zu Hause vorstellen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

8 Gedanken zu „Sich einfach mal hängen lassen“

  1. ich finde solche sessel echt klasse,nur befürchte ich das mir die ganze Decke runterkommen würde wenn ich so einen aufhänge,unser haus hier ist ja noch von 1798,aber ich schau mal ob es da nicht auch so gestelle für gibt.

  2. Ah, den könnte ich mir zB. gut an einem Baum bei meinen Eltern zu Hause vorstellen… dann mitten in der Wiese zwischen Blumen (und Bienen, ich gebe es ja zu) ein Buch lesen, das muss herrlich sein! Toll! &lt;3<br /><br />Mit ein paar Gurten müsste sich der Sessel ja auch Problemlos an einem Ast festmachen lassen!

  3. Hallo,
    ein schöner Hängesessel! Ich bin ja auch großer Fan und habe einige Sessel daheim. Das Besondere ist einfach, dass man sie überall aufhängen kann. Egal ob im Garten oder in der Wohnung. Und das Gefühl in einem Hängesessel zu schaukeln, ist einfach unbeschreiblich.

    Grüße
    Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.