Unser neuer Esstisch

Anzeige Vor einiger Zeit hatte ich euch bereits erzählt, dass mit dem Umzug auch ein neuer Esstisch fällig ist. Schließlich haben seit dem Umzug zwei Essplätze: Einen in unserer großen Wohnküche für den Alltag und einen im Wohnzimmer zum Spielen, Basteln und Essen zu besonderen Gelegenheiten. Nach kurzem Überlegen stand schnell fest, dass wir unseren bisherigen Esstisch aus dem alten Wohnzimmer in die Küche stellen und für das Wohnzimmer einen schönen neuen Tisch aussuchen.

Bereits vor einiger Zeit haben wir uns deshalb in verschiedenen Möbelhäusern nach Tischen umgesehen. Dabei stand schnell fest, dass es wieder ein Holztisch werden sollte. Die Farbe und Größe waren damals allerdings noch unklar. Da wir die Einrichtung unseres Wohnzimmers mit dem Umzug sowieso einmal komplett änderten, waren wir in der Wahl ziemlich offen,was die Entscheidung nicht unbedingt leichter machte. Nachdem wir uns für einen skandinavischen Stil mit viel weiß entschieden hatten, entschlossen wir uns für einen Eichentisch. Anders als unserer bisheriger Tisch sollte dieser geölt und nicht lackiert sein, weil ich dies einfach edler fand. Außerdem sollte er mindestens für sechs Personen Platz bieten, was die Suche deutlich vereinfachte.

Nach vielen Besuchen im Möbelhaus kamen wir auf die Idee, doch auch im Internet einmal nach einem geeigneten Tisch zu schauen. Da wir mittlerweile ungefähr wussten, was wir wollten, war das kein Problem. Schnell stellten wir fest, dass die Tische dort deutlich günstiger und teilweise sogar qualitativ hochwertiger als im Laden waren. Statt 800 bis 1200€ kosteten die Tisch dort nur 300 bis 500€. Ein riesiger preislicher Unterschied.

Nach einigem Stöbern fanden wir unseren Traumtisch zu einem Traumpreis schließlich bei moebel-eins. Dabei handelt es sich einen Onlineshop, der sich auf den Vertrieb von Möbeln aller Art spezialisiert hat. Neben Möbeln gibt es dort auch Accessoires wie Bilder, Spiegel und vieles mehr, wobei die Preise sehr fair sind. So sollte der Esstisch aus Massivholz (Sonoma Eiche) in der Größe 160 x 90 cm, für den wir uns entschieden, dort gerade einmal 339€ kosten. Trotz einiger Unsicherheit, ob bei so einem Preis auch die Qualität stimmen kann, bestellten wir den Tisch. Auf den zahlreichen Produktbilder im Shop sah er hochwertig aus und auch die Beschreibung klang vielversprechend.

Geliefert wurde der Tisch nach etwas mehr als neun Wochen (- im Shop angegeben waren damals eine Lieferzeit von etwa sechs Wochen -) mit einer Spedition, die sich vorab bei uns ankündigte und einen Liefertermin abstimmte, so dass wir sicherstellen konnten, dass jemand zu Hause war. Aufgeregt packten wir den Tisch sofort aus und bauten ihn auch sogleich zusammen. Der Aufbau war schnell und einfach erledigt. Es mussten lediglich die Tischbeine an die Tischplatte geschraubt werden. Gespannt drehten wir den Tisch um und stellten ihn an seinen Bestimmungsort. Wow! Der Tisch sah einfach nur toll aus. Begeistert vom ersten Erscheinungsbild machten wir uns auf die Suche nach Fehlern im Material. Eigentlich paranoid, aber bei so einem günstigen Preis konnten wir uns einfach keine einwandfreie Ware vorstellen. Doch die Ware war perfekt: Die Tischfläche und die -beine frisch geölt und das Holz sehr hochwertig. An allen Stellen sehr gut geschliffen, keine Kratzer, Kerben oder sonstige Fehler im Material. Eben ein Traumtisch!

Mittlerweile haben wir ihn seit einigen Wochen in Gebrauch. Noch immer sind wir begeistert. Allerdings ist ein geölter Tisch doch deutlich empfindlicher als ein lackierter. Leider haben sich beispielsweise durch unachtsam abgestellte Tassen schon Ränder gebildet. Diese lassen sich zwar mit einem Schwamm entfernen; Leider wird dadurch die Ölschicht an den entsprechenden Stellen weniger, wodurch das Holz heller und auch rauer wird. Da wir den Tisch allerdings nicht nur als Deko im Wohnzimmer stehen haben wollen, sondern ihn auch nutzen wollen, brauche ich an dieser Stelle noch Pflegetipps. Evtl. hat ja jemand von euch auch einen geölten Eichentisch und kann mir Ratschläge geben?

Ansonsten kann ich euch aber den Tisch sowie einen Einkauf bei moebel-eins.de nur empfehlen. Wer auch auf der Suche nach neuen Möbeln ist, sollte dort unbedingt einmal vorbeischauen. Es lohnt sich!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Unser neuer Esstisch“

  1. Hallo, der Holztisch gefällt mir sehr gut- schaut genauso aus wie unser;o). Die Rattenstühle finde ich klasse , wer aber für unsere beiden Katzen ein gefunden fressen. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir/euch. Lg Tina-Maria

  2. Zu deiner Frage… das ist generell das Problem bei geölten Tischen, da gibt es (soweit ich weiß) kein Zaubermittel dass die &quot;Flecken&quot; verhindert. Wochtig ist eben bei Tassen und Co Untersetzer zu verwenden und feuchtes nicht einziehen lassen. Auch beim Tisch abputzen keinen Nassen lappen verwenden. 2x im jahr solltest du den Tisch dann nachölen.<br /><br />Wenn man den Tisch im

    1. Dass ein geölter Tisch empfindlicher ist, als ein lackierter war mir schon bewusst. Allerdings hatte ich auf ein Geheimmittel gehofft, das den Tisch unempfindlicher werden lässt. Dann muss ich den Tisch wohl doch wie meinen Augapfel hüten.

    2. zumindest halt drauf acht geben dass nichts einzieht, ein bisschen Schutz bietet die Ölschicht ja schon. Kannst ganz gut testen ob die Schicht noch ausreicht indem du mit einer Hand 2-3 Tropfen Wasser auf den Tisch spritz, wenn diese zunächst &quot;stehen bleiben&quot; passts noch<br /><br />lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.