Hilfe, ich bin schwanger!

Anzeige Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie es war, als ich mit dem Lavendeljungen schwanger war: Obwohl der Lavendeljunge lange geplant war und ich mich auch schon vor der Schwangerschaft intensiv mit dem Schwangersein beschäftigt hatte, war es ein ziemlich komisches Gefühl, als die Frauenärztin die Schwangerschaft offiziell bestätigte. „Plötzlich“ trat das Ereignis ein, auf das man schon lange gewartet und sich lange vorbereitet hatte. Neben der Freude, dass es endlich so weit war, war da allerdings auch ein großer Batzen Unsicherheit.

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis war ich die erste, die ein Kind bekam. Daher konnte ich auf keine Erfahrungen und Tipps zurückgreifen. Ich hatte zwar meine Bücher, aber die informierten mich nur über den normalen Verlauf einer Schwangerschaft und nicht darüber, an was man noch so alles vor der Geburt denken sollte. Natürlich stöberte ich im Internet und informierte mich auf der einen oder anderen Seite. Allerdings hatte ich das Problem, dass ich auf vielen unterschiedlichen Seiten schauen musste und nur wenig regionale Informationen fand.

Für mich wäre damals eine Seite wie schwangerinmeinerstadt.de perfekt gewesen. Dort findet sehr übersichtlich präsentiert die wichtigsten Infos rund um das Thema Schwangerschaft. Neben einer Arzt-, Hebammen-, Klinik- und Kinderbetreuungssuche bietet die Seite auch eine Übersicht über die nötigen Behördengänge und Pflichten in der Form von praktischen Checklisten. Zusammengetragen sind auf der Seite auch die entsprechenden Adressen, Anträge und Öffnungszeiten, so dass ein langes Suchen auf anderen Seiten entfällt. Zudem hat man die Möglichkeit nach passenden Kursangeboten zu suchen, was ich persönlich sehr praktisch und wichtig finde. Schließlich schließt man in den Vorbereitungskursen die ersten Bekanntschaften mit den anderen Mamas. Toll ist auch die so genannte Vorteilswelt auf der Seite. Dort erhält man für viele lokale Geschäfte, Dienstleister und Online-Shops Rabatte. So kann man nicht nur was sparen, sondern lernt auch viele neue Shops kennen, die man sonst vielleicht nicht entdeckt hätte.

Aktuell wird das Angebot von schwangerinmeinerstadt.de in neun verschiedenen (Groß-)Städten angeboten. In Planung sind jedoch viele andere Städte, so dass vielleicht auch bald meine Heimatstadt erfasst ist. Sollte dem so sein, würde ich das Angebot, das übrigens ganz ohne Registrierung zugänglich ist, natürlich nutzen.

Wer schwanger ist oder kleine Kinder hat, dem kann ich ein Besuch der Seite nur ans Herz legen. Vor allem für Erstgebärende finde ich die Seite richtig gelungen.

Wie war es bei eurer ersten Schwangerschaft? Wo habt ihr euch über solche Dinge informiert?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

6 Gedanken zu „Hilfe, ich bin schwanger!

  1. Wow du hattest ja einen süßen Schwangerschaftsbauch 🙂 Hätte ich die Seite gekannt hätte ich mich garantiert dort registriert. Ich kannte auch nur wenig Mütter/Schwangere als ich schwanger war. LG Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.