Babynews

Anzeige Mein Mann und ich hatten schon immer einen recht großen Freundes- und Bekanntenkreis, der bereits in der Schwangerschaft rege Anteilnahme an dem Gedeihen des Lavendeljungens genommen hat. Geduldig haben wir in dieser Zeit alle Fragen ausführlich beantwortet. Damals hatten wir ja auch noch viel Zeit…

Seitdem der Lavendeljunge auf der Welt ist, ist das Interesse natürlich noch größer geworden. Vor allem in der Zeit nach der Geburt wollte jeder wissen, wie sich der Lavendeljunge macht und wie es uns geht. Natürlich haben wir uns sehr darüber gefreut. Andererseits kamen wir aber auch schnell an unsere Grenzen. Der Lavendeljunge forderte und fordert natürlich immer noch viel Aufmerksamkeit und die Arbeit sowie der Haushalt wollten auch noch nebenbei gemacht werden. Plötzlich blieb keine Zeit mehr für seitenlange Briefe, Mails mit vielen Fotos oder stundenlange Telefonate.

In dieser Zeit gewöhnten wir uns an, so genannte GB Pics zu erstellen und auf Facebook mit unseren Freunden und Bekannten zu teilen. Bei den Gästebuchbildern (kurz GB-Pics) handelt es sich um Grußkarten, die Benutzer von Social Communities sich gegenseitig zuschicken können. Die Bilder bestehen meist aus einem Foto mit einem kurzen Text. Dabei können entweder eigene Bilder oder auch Bilder von anderen Usern verwendet werden. So haben wir in regelmäßigen Abständen ein besonders schönes Foto vom Lavendeljungen ausgesucht, mit seinen neusten Fortschritten beschriftet und unseren Freunden und Bekannten zukommen lassen. So waren sie immer informiert und konnten sich nicht vernachlässigt fühlen. Für uns eine tolle Möglichkeit, die wir auch heute nutzen.

Wie haltet ihr mit euren Freunden und Bekannten Kontakt? Noch auf die altbewährte Art und Weise oder benutzt ihr auch besondere Wege?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Babynews“

  1. Wir handhaben es ähnlich. An Weihnachten werden richtige Karten versendet,aber sonst hier und da ein Schnappschuss für Bekannte und Freunde per Email oder Facebook Nachricht. Engeren Freunden schicke ich auch mal ein kurzes Video oer Whats App :).<br /><br />Liebe Grüße<br /><br />Nadine

  2. Hey, das ist ja &#39;ne nette Idee eigentlich. Wir machen das bisher noch so, dass wir alles mögliche in mein Blog schreiben und immer darauf verweisen. Urgroßeltern werden natürlich über die &quot;alten&quot; Kanäle (Telefon, ausgedruckte Bilder in Briefen) auf dem Laufenden gehalten ;-)<br />Aber das mit den GB-Cards werde ich mir mal anschauen. Danke für den Tipp!<br /><br />LG,<br />Mattes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.