Überraschungsbox mit Lebensmitteln: Die brandnooz Box

Anzeige Genuss spielt in meiner Familie eine große Rolle. Gerne kochen wir gemeinsam und sitzen dann stundenlang zusammen und essen. Dabei stehen Lebensmittel oft im Mittelpunkt, weshalb wir gerne immer wieder neue Produkte ausprobieren. Auf dieser Basis entschied ich mich die brandnooz Box zu bestellen. Versprochen wird eine monatliche Überraschungsbox voller neuer Lebensmittel, die man für 9,99€ versandkostenfrei nach Hause geschickt bekommt. Da ich ein neugieriger Mensch bin und vor allem im Bereich Lebensmittel gerne experimentiere, bestellte ich mir die Box.

Gestern kam die erste Box bei mir an, was ich zum Anlass nehme, euch den Inhalt einmal vorzustellen. Enthalten waren:

  • zwei große Caprisonnen – Zuckergetränke in zwei neuen Geschmacksrichtungen (UVP jeweils 0,89€)
  • zwei Packungen Griesson BLACK5 – Kakaokeks mit einer Vanillecremefüllung (UVP jeweils 0,59€)
  • eine Packung Kluth Antipasti Tomaten – eingelegte Tomaten mit Oregano und Olivenöl (UVP 2,49€)
  • eine Packung Niederegger Marzipan Rumkugeln – Marzipan mit Rum und einer Kakaoschicht (UVP 1,25€)
  • zwei Packungen Pulmoll – zuckerfreie Bonbons mit Stevia gesüßt in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen (UVP jeweils 1,29€)
  • eine Packung Reisfit Milchreis – Milchreis für die Mikrowelle (UVP 1,59€) 

Insgesamt bin ich von dem Inhalt der Box ziemlich enttäuscht. Normalerweise zahlt man für die Box 9,99€. Die enthaltenen Produkte haben einen Wert von 10,87€. Wenn man davon ausgeht, dass mindestens eines der Produkte im Supermarkt unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung verkauft wird, ist die Ersparnis mit der Box gleich null. Vergleicht man diese Tatsache mit anderen Überraschungsboxen dieser Art, finde ich diese Tatsache ziemlich enttäuschend. Auch die versprochenen neuen Produkte finden sich in der Box nur bedingt. Viele der enthaltenen Produkte sind schon länger in den Supermärkten zu finden und wurden von mir (wie der Milchreise) bereits gekauft und ausprobiert.

Insgesamt finde ich das Konzept der Box schwierig, da das Angebot weit gefächert ist. Neben Produkten für Kinder (Capri Sonne und Milchreis), befinden sich Produkte für die Eltern (Antipasti Tomaten und Pulmoll) sowie Produkte für die Großeltern (Marzipan Rumkugeln) in der Box. Die Produkte sind so unterschiedlich, dass sich innerhalb einer Familie kaum Abnehmer dafür finden lassen. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich lediglich die eingelegten Tomaten im Supermarkt gekauft. Den Rest der Box wäre normalerweise nicht im Einkaufswagen gelandet und wird es auch nicht in Zukunft tun. Die Kekse werden wir nebenbei knabbern. Fünf Kekse sind schließlich schnell weg. Die Marzipan Rumkugeln gehen an meinen Vater. Der isst so etwas ganz gerne. Auch der Rest wird irgendwie aufgebraucht werden. Natürlich kann man mit einer solchen Box nie alle Geschmäcker treffen, das ist mir klar. Aber sie sollte Lust auf Neues machen. Das hat sie bei mir nicht geschafft. Evtl. könnte man sie aber noch stärker auf eine Zielgruppe wie beispielsweise Kinder, Singles, Paare oder Familien ausrichten, um Enttäuschungen vorzubeugen.

Denn wenn man sich überlegt, dass man mit der Box so gut wie keine Ersparnis hat (der Wert der Produkte übersteigt die Kosten für die Box nur minimal), kauft man die Produkte doch lieber im Supermarkt und kann dabei noch selbst entscheiden, was man gerne essen und probieren möchte.

Oder was meint ihr? Wie findet ihr den Inhalt der Box?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

18 Gedanken zu „Überraschungsbox mit Lebensmitteln: Die brandnooz Box“

  1. Ich finde den Inhalt auch enttäuschend. Am besten fande ich die beiden Capri Sonne. Mit der Preis-Leistungverhältnis hast du völlig recht. Bei anderen Boxen kreigt man durschaus mehr.

  2. Ich war über das Wochenende weg und konnte die Box somit erst gestern Abend öffnen. Was ich aber nicht tat, da ich schon auf den Blogs gesehen habe, was in der Box ist. Daher hatte ich keine Lust sie zu öffnen. Inhalt finde ich enttäuschend, gerade für die erste Box. Dachte gerade die erste Box wäre der Oberknaller, zum Locken. 😉

    1. Normalerweise ist es wirklich so, dass die erste Box immer ein Knaller ist! Schließlich sollen die Kunden in ihrer Wahl bestätigt und neue Interessenten angelockt werden. Brandnooz hat dies mit der ersten Box definitiv nicht geschafft. Bei der zweiten Box müssen sie mächtig was drauflegen. Ansonsten ist davon auszugehen, dass bald keiner mehr diese Box bestellen wird.

  3. Bin ganz deiner Meinung, vor allem dem Süßkram hätte ich bestimmt nicht gekauft. Da gefällt mir das alte Konzept von Brandnooz besser, sich für das Produkt bewerben, das einem interessiert. Das mit der Box ist eigentlich nur Geldmache und Beruhigung derer, die immer meckern sie dürfen nie was testen.

    1. Da gebe ich dir Recht. Das alte Konzept finde ich ebenfalls ansprechender. Vielleicht sollte Brandnooz dabei bleiben?! Oft geht es ja schief, wenn Firmen mehrere Konzepte fahren. Wir werden sehen…

    1. Ich denke jeder wird in der Box ein bis zwei Sachen finden, die einem gefallen oder schmecken. Bei uns sind das die Tomaten. Aber reicht eine Sache wirklich aus, um dafür 10€ zu zahlen? Ich finde definitiv nicht!

  4. Ja da stimme ich Dir zu.<br />Ich hatte auch etwas mehr Erwartet, nicht von der Anzahl der Produkte her sondern eben das es Sachen sind die man noch nicht so bekommt.<br />hm ich werde mir die Box nicht Bestellen, das ist sie mir so nicht Wert.

  5. Ich gebe dir vollkommen recht, denn ich habe mir diese Box auch bestellt mit einer wahrscheinlich zu großer Erwartung und bin wirklich sehr enttäuscht. Ich werde die Box abbestellen, denn für das Geld kann ich mir wirklich etwas anderes kaufen.<br />Einmal und nie wieder! Bin geheilt!<br />Liebe Grüße<br />Evi

    1. Wahrscheinlich ist man von den anderen Boxen auch ein wenig verwöhnt. Auch meine Erwartungen waren deshalb sehr hoch. Aber einen Mehrwert darf man bei einer solchen Box doch verlangen?! Seien es die neuen Produkte, die es noch nicht im Handel gibt oder auch die günstigen Preise.

  6. Mir gefällt die erste Box auch nicht wirklich gut.<br />Denn bis auf die eingelegten Tomaten kenne ich alle Produkte schon und habe sie schon probiert.<br />Liegt aber evtl. auch daran, das ich bei neuen Produkten immer ganz gerne zugreife.<br /><br />Für mich ist hier der Werbe-Slogan &quot;Immer als Erster testen&quot; nicht erfüllt worden, denn &quot;neue&quot; Produkte waren das für mich

    1. Die Idee finde ich auch nicht schlecht. Nur müsste sie meiner Meinung nach modifiziert werden. Für mich gibt es bei dieser Box keine klare Zielgruppe, was ich schwierig finde.

  7. Ich habe die Box selbst nicht bestellt und wollte erst einmal abwarten, was Brandnooz da reinlegt. Als gestern die Bilder auftauchten, war ich froh, dass ich nicht dabei bin.<br /><br />Eingentlich ist Brandnooz ja für Produkttests bekannt, da gehe ich davon aus, dass diese von den Unternehmen die Dinge kostenlos erhalten, um uns testen zu lassen und wir die Artikel so bekannt machen und bewerten

  8. Schöner Bericht! ;)<br />Habe die Box ebenfalls getestet, fand sie insgesamt ganz gut, verbesserungsfähig ist sie aber definitiv. Die doppelten Produkte zum Beispiel, haben mich ebenfalls gestört und sie könnte auch etwas mehr &quot;Wert&quot; sein. Da ich sie zum Vorzugspreis von 7,99 Euro erhalte, warte ich noch die nächste Box ab 😉 Wenn du willst kannste dir ja mal meinen Bericht ansehen,

  9. Da hast Du vollkommen recht, den Milchreis hab ich Anfang ( !!! ) letzten Jahres getestet… soviel zu Neu auf dem Markt ;-)<br /><br />Ich probiere die noch einmal aus, und wenn die genauso schlecht ist wie diesesmal dann bestell ich ab.<br /><br />Lg Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.