Produkttest: Mode von Ernsting’s family

Anzeige Heute möchte ich euch Ernsting’s family vorstellen. Eine Firma, die sicherlich viele von euch kennen. Die Firma mit Sitz in Coesfeld hat sich auf Mode für Familien spezialisiert und ist in vielen Städten in Deutschland zu finden. Zudem verfügt die Firma über einen Onlineshop, in dem man die Kleidung ebenfalls bestellen kann. Die bestellte Kleidung kann man sich entweder kostenlos in den nächsten Shop oder für 4,20€ Versandkosten nach Hause liefern lassen. Bezahlen kann man die Ware per Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift, Nachnahme oder auch in der Filiale. Ernsting’s family zeichnet sich durch seine qualitativ hochwertige und gleichzeitig günstige Mode aus. Vor allem für Kinder, aber auch für Frauen und Männer gibt es in den Geschäften ein großes Sortiment an Kleidung. Neben Mode hat Ernsting’s family auch Accessoires wie Spielwaren, Wohnaccessoires, Bett- und Tischwäsche sowie Küchen- und Badartikel im Sortiment. Insgesamt verfügt die Firma über sechs Eigenmarken und ständig wechselnde Lizenzprodukte. Im Bereich Damenmode gibt es die Marke Gina – Young Fashion und die Marke Gina Benotti. Die Marke Gina – Young Fashion richtet sich dabei, wie der Name schon sagt, eher an jüngere Frauen. Für Männer gibt es die Marke van Vaan und für Babys und Kleinkinder die Marken Topolino Baby und Topolino. Für die größeren Kinder bietet Ernsting’s family Mode der Marke Yigga an. Mehrmals pro Woche gibt es tolle neue Angebote, auf die ich schon immer sehr gespannt bin.

Zum Testen bekam ich vor einiger Zeit zwei tolle Herbstoutfits aus der aktuellen Kollektion zugeschickt, die ich euch nun gerne vorstellen möchte.

Das erste Outfit:

Das erste Outfit besteht aus einer Strickjacke der Marke Gina, die ich persönlich sehr schön finde. Die Jacke ist dunkelblau mit großen Knöpfen und gestrickt. Obwohl die Jacke nicht aus Wolle, sondern aus Polyacryl ist, ist sie angenehm auf der Haut und schön kuschelig. Die Jacke geht über den Po und kann daher auch gut an etwas wärmeren Herbsttagen als Überziehjacke getragen werden. Aber auch als Pullover ist die Strickjacke hervorragend geeignet. Durch ihr Schlichtheit lässt sie sich mit vielen anderen Stücken kombinieren.

Zum Unterziehen erhielt ich ein weißes T-Shirt von Disney. Darauf das berühmte Rehkitz, verziert mit einigen Strasssteinchen. Das T-Shirt verfügt über einen Rundhalsausschnitt und ist aus 100% Baumwolle, weshalb es angenehm zu tragen ist. Das Motiv finde ich sehr süß und eigentlich ist es zum Unterziehen viel zu schade, weshalb man es im Sommer auch gut zu einer Jeans tragen kann. Im Onlineshop ist das Shirt für 10€ zu haben.
Komplettiert wird das Outfit durch eine eng sitzende Jeans. Diese ist sowohl an den Oberschenkel als auch an den Waden eng geschnitten und gefällt mir daher nicht ganz so gut. Durch den Gummizug am Bund ist sie aber bequem. Auch die Hose ist von Gina.

Das zweite Outfit:
Das zweite Outfit ist etwas auffälliger und besteht aus einer knappen Jeansshorts, die zusammen mit einer schwarzen Strumpfhose getragen wird. Normalerweise traue ich mich nicht so kurze Hosen zu tragen, da meine Oberschenkel nicht die dünnsten sind. Aber ich muss sagen, dass mir die Kombination mit der schwarzen Strumpfhose gut gefällt und die Beine auch jenseits von Größe 36 noch gut aussehen. Passend dazu habe ich eine Bluse im dunkelblauen-violetten Karodessin mit V-Ausschnitt erhalten. Der Ausschnitt ist mit Rüschen versehen. Zudem verfügt die Bluse über eine Knopfleiste und lässt sich an den Ärmeln hochkrempeln. Da die Bluse aus 100% Baumwolle besteht, ist sie sehr angenehm auf der Haut zu tragen und zusammen mit der Jeansshorts und der schwarzen Strumpfhose farblich ein echter Hingucker. Im Onlineshop kostet die Bluse übrigens 14€.

Und da es ja ein Herbstoutfit ist, gab es es passend dazu noch einen tollen Poncho in dunkelblau. Der Poncho ist aus angenehmen Sweatstoff und verfügt über eine Kapuze mit Fellimitatrand. Schließen lässt er sich mit Knöpfen in Goldoptik. Alternativ kann man ihn sich natürlich auch einfach über den Kopf ziehen. Super sind auch die seitlich angebrachten Taschen, in denen man einiges verstauen kann. Für mich ist der Poncho nach der Strickjacke mein zweites Lieblingsstück, den man aufgrund des schlichten Designs auch zu fast allem tragen kann. Der Poncho kostet übrigens 22€.

Accessoires:
Passend zu beiden Outfits erhielt ich zudem noch drei Accessoires. Dabei handelt es sich zum einen um eine Kette in Form einer Eule, die etwas länger ist und sich super mit etwas schlichteren Shirts und Pullovern kombinieren lässt.

Ebenfalls toll für den Herbst ist der cremefarbende Schal in Häkeloptik, der angenehm weich und daher gut zu tragen ist.
Und zu guter Letzt war in dem Paket noch eine cognacfarbende Damenhandtasche mit verstellbarem Schulterriemen und einem Tragegriff. Die beiden Tragevarianten finde ich sehr praktisch. Die Tasche verfügt über ein geräumiges Hauptfach und zudem über ein Innenfach, in dem man gut wichtige Dokumente verstauen kann. Ergänzt wird der Platz durch zwei Außentaschen, die mit Schnallen verschlossen werden. Die Größe der Tasche empfinde ich als sehr angenehm, da man viel darin verstauen kann, sie aber nicht zu groß ist. Erwerben kann man sie für 20€.

Mit den beiden Outfits bin ich für den kommenden Herbst und Winter gut ausgerüstet. Noch einmal herzlichen Dank an Ernsting’s family für die tollen Produkte.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.