Stillbeziehung stärken Tipps

Tipps für eine harmonische Stillbeziehung & Hilfe bei Stillproblemen

Anzeige

Meine Stillbeziehungen mit den Lavendelkindern waren intensiv. Beide auf ihre ganz eigene Weise. Als ich nach der Geburt den Lavendeljungen zum ersten Mal in den Arm gelegt bekam, war ich überwältigt und unendlich glücklich. Gleichzeitig überkam mich ein Gefühl von absoluter Hilflosigkeit. Auf einmal war da ein kleines Wesen, das vollständig auf mich angewiesen war und ich hatte keine Ahnung, was ich mit ihm machen sollte. „Legen Sie das Kind an“, sagte die Krankenschwester und verließ sofort wieder das Zimmer. Ich war überfordert. Weder all das Lesen von Ratgebern noch der Besuch des Geburtsvorbereitungskurses hatten mich auf diese Situation vorbereitet.

(mehr …)
Stillbeziehung

Die Babyzeit: Zwischen Ängsten, Verzweiflung, Dankbarkeit, Liebe und Glück

Anzeige Wie Hermann Hesse so schön schreibt, liegt jedem Anfang ein Zauber inne. Ich finde dieser Vers passt sehr schön zur Geburt eines Kindes. Auch wenn die Geburt anstrengend, kräftezehrend und schmerzhaft ist: Am Ende hält man ein kleines Wesen in den Armen, das man sofort abgöttisch liebt, für das man alles tun würde und das man nie wieder hergeben möchte. Mutterliebe nennt man das wohl. Gerade für Ersteltern bleibt mit der Geburt des Kindes die Welt für einen Moment stehen. Ich kann mich noch gut an die Geburt des Lavendeljungen und die Zeit danach erinnern.

(mehr …)