Veluwemeer

Jeff Green Fleecejacken im Outdoor-Test

Anzeige Unser Urlaub am Veluwemeer neigt sich schon wieder dem Ende. Wie ich euch bereits erzählt habe, hat es uns eher zufällig hier her verschlagen. Eigentlich hatten wir an einen Sommerurlaub in Dänemark oder an der deutschen Nord- oder Ostsee gedacht. Stattdessen sind wir in Flevoland, bei der es sich übrigens um die jüngste Provinz der Niederlande handelt, gelandet. Doch wie wir schnell festgestellt haben: Auch in Flevoland lässt es sich sehr gut Urlaub machen. Besonders für Familien mit Kindern gibt es in Flevoland viel zu entdecken.

(mehr …)

Geggamoja Gewinnspiel

Der verspätete Osterhase: Tolle Kindermode von Geggamoja zu gewinnen

Anzeige Ich blicke in glückliche Gesichter, höre fröhlichen Jubel und sehe meinen Kinder dabei zu, wie sie ausgelassen durch den Garten laufen. Beide haben ein Körbchen in der Hand. Der Lavendeljunge nimmt die Hand des Lavendelmädchens. Das Lavendelmädchen folgt ihm auf Schritt und Tritt. Ein Ei nach dem anderen wandert ins Körbchen. Ich bin überrascht. Die kleinen Augen sind wirklich überall. Kaum ein Ei wird übersehen und auch die Geschenke sind schnell entdeckt. Der Lavendeljunge teilt großzügig auf und tauscht dann lieber doch mit dem Lavendelmädchen, als er feststellt, dass die größten Geschenke doch nicht immer die besten sind.

(mehr …)

Smafolk Gewinnspiel März/April 2016

Frühlingsgewinnspiel: Kunterbunte Kinder von Småfolk zu gewinnen

Anzeige Das Lavendelmädchen ist eine richtige Puppenmama und ich frage mich manchmal, warum das so ist. Weder der Lavendelpapa noch ich haben es ihr nahegelegt. Von einem auf den anderen Tag schnappte sich das Lavendelmädchen die vom Lavendeljungen unbeachtete Puppe und nannte sie ab sofort ihr Eigen. Ohne ihr „Baby“ ging ab sofort nichts mehr: Weder schlafen noch essen noch wickeln waren ohne das Baby denkbar. Das Baby musste überall dabei sein. Leider ist das Baby vom Lavendelmädchen ziemlich hässlich und ehrlich gesagt schäme ich mich tatsächlich, wenn wir mit dem Baby unterwegs sind. Ein Ersatz musste also her. Da passte es sehr gut, dass ich beim Stöbern in der neuen Småfolk Sommerkollektion 2016 auf eine süße Puppe von Småfolk stieß.

(mehr …)

Sie ist flauschig, sie ist warm, sie passt mir nicht

Anzeige Kennt ihr das wenn eure Kinder Klamotten haben, die einfach so schön sind, dass ihr auch genau so etwas möchtet? Nun mir erging es mit der neuen Fleecejacke unseres Sohnes von Minymo so. Als ich sie das erste Mal in der Hand hatte, habe ich mich sofort in sie verliebt.

Bisher kannte ich die Marke Minymo noch gar nicht. Wir wurden von Dorins Kindermode ausgewählt um die Fleecejacke Tobias zu testen. Bereits auf dem Foto sah die Jacke sehr kuschelig aus. Mir gefiel auf Anhieb der Kontrast zwischen dem dunklen und satten blau und den knalligen orangenen Nähten und Bündchen.

 

Der Bestellvorgang war sehr professionell und nett. Auf der Homepage gibt es zu jedem Produkt auch noch einen Größenberater. Das war für mich sehr praktisch. Unser Sohn ist gerade 87 cm groß und ich war mir unsicher ob ihm da besser die 86 oder doch die 92 passt. Wir haben uns dann aufgrund des Größenberaters für die 92 entschieden, die auch perfekt passt und noch etwas Luft lässt. Richtig klasse finde ich auf der Homepage die verschiedenen unkomplizierten Beratungsmöglichkeiten.  Sonst ist man ja beim Kauf im Internet doch eher allein gelassen. Gerade als Erstlingsmama bin ich immer mal wieder unsicher was ich meinem Kind wann anziehe und welche Jacke für welches Wetter gedacht ist. Dazu gibt es aber den „Jackenberater“  mit dem alles Wichtige gut und verständlich erklärt wird. Man kann dann ganz einfach über ein paar Klicks zur passenden Jacke gelangen. Das Gleiche gibt es übrigens auch für Mützen.

Bezahlen kann man bei Dorins Kindermode per Vorkasse, Sofortüberweisung, PayPal, Amazon payments oder auch einfach auf Rechnung. Nach dem Versand bekam ich eine Versandbestätigung inklusive Trackingnummer. Das finde ich immer sehr praktisch, da ich es entweder so einrichten kann, dass ich zu Hause bin oder unsere Nachbarn netterweise das Paket annehmen. Verschickt wurde es mit DPD. Für den Weg aus Dresden nach Köln brauchte es zwar 1,5 Tage aber es kam wohlbehalten bei uns an. Ich fand es sehr positiv, dass auf eine umständliche Umverpackung verzichtet wurde und die Jacke sicher in einfach einer Plastikversandtasche ankam.

Nach dem Auspacken war ich von dem flauschigen Gefühl der Jacke einfach nur begeistert. So schön warm und kuschelig! Das blau ist ein richtig sattes dunkelblau. Leider sind die Nähte nicht so schön orange wie auf dem Foto im Internet. Mir fielen jedoch gleich einige schöne Details auf. So ist der Reißverschluss innen auch großzügig mit Fleece unterlegt und dieses ist oben im Kinnbereich noch einmal drüber genäht, so dass ein Einklemmen vollkommen vermieden wird. Der Reißverschluss ist schön leichtgängig und damit kann mein Sohn ihn schon selbst aufmachen. Die Jacke ist generell sehr gut verarbeitet und passt unserem Sohn perfekt. Sie liegt am Hals auch schön eng an, so dass wir nicht noch zusätzlich einen Schal oder ähnliches brauchen.

Bei einem Herbstspaziergang hat sich auch gezeigt, dass sich unser Sohn super darin bewegen kann und trotzdem noch gut klettern kann. Die Taschen sind leicht zu finden und bieten genügend Platz, um Kastanien, Eicheln oder auch Steine zu sammeln. Die Jacke geht bei unserem Sohn schön über die Hüfte, so dass er gut warm steckt.

Das erste Mal habe ich die Jacke per Hand bei 30 Grad gewaschen, da ich mir unsicher war wie sie abfärbt. Das war auch gut so, denn ein bisschen Farbe ließ sie leider doch. Trotzdem ist die Jacke noch genauso satt blau wie vorher. Ich habe mich nicht getraut, sie in den Trockner zu tun obwohl es laut Pflegeanleitung explizit erlaubt ist. Das Trocknen hat daher schon ganz schön lange gedauert, da sich der Fleece gut mit Wasser vollgesogen hat. Vielleicht traue ich mich beim nächsten Mal doch, denn so mussten wir zwei Tage ohne die Jacke auskommen.

Minymo ist übrigens eine Marke aus Dänemark, die sich auf Outdoorbekleidung für Kinder spezialisiert hat.  Die Sachen haben alle sehr leuchtende und schöne Farben. Von Minymo gibt es viele praktische Klamotten wie beispielsweise einen Schlupfschal oder eine Schalmütze. So eine Schalmütze brauchen wir auch noch unbedingt vor dem Winterurlaub beim Opa im Erzgebirge.  Als Kind hatte ich auch so eine und die überstand auch stundenlange Schneeballschlachten prima und hielt den ganzen Kopf und Hals gut warm. Für die Übergangszeit ist diese Jacke für uns einfach ein Muss. Und wenn es doch einmal regnet kommt eine ungefütterte Regenjacke drüber. Meist ist es ja früh noch etwas kühl und gegen Mittag kann er die Jacke dann offen tragen oder ganz ausziehen. Verschwindet die Sonne hinter den Wolken zieht er sie auch liebend gerne wieder an und kuschelt sich rein.

Wie zieht ihr eure Kinder bei diesem Wetter an? Was für Übergangsjacken habt ihr?

Rabattaktion
Dorins Kindermode hat uns für euch freundlicherweise 15 Rabattcodes in Höhe von 5% auf die Marke Minymo zur Verfügung gestellt. Der Rabatt gilt auch auf bereits reduzierte Ware. Schaut doch mal hier rein. Da werdet ihr bestimmt schnell fündig. Wenn ihr einen Rabattcode haben möchtet, meldet euch einfach unter info@lavendelblog.de.

Der Artikel wurde verfasst von Astrid:
Ich bin 32 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserem kleinen Sohn, der fast 2 Jahre ist in Köln. Unser Sohn ist ein richtiger kleiner Sonnenschein und flitzt mit seinem Laufrad schon fleißig durch die Gegend. Im Januar erwarten wir unseren zweiten Sohn. Die zweite Schwangerschaft ist bisher anders als die erste mit viel mehr Übelkeit und Kreislaufproblemen. Wir sind gespannt auf das Leben zu viert. Bisher klappt die Gleichberechtigung als Eltern sehr gut. Seitdem unser Sohn ein Jahr ist arbeite ich in Teilzeit wieder, was einiges an organisatorischem Geschick abverlangt. Gleichzeitig sind uns unsere Freunde und gemeinsame Unternehmungen als Familie sehr wichtig. Wir verreisen auch mit Kind sehr gerne und besuchen Freunde und Familie.

Ich lese gerne verschiedene Blogs und Produkttests oder frage Freunde, um neue Dinge kennenzulernen. Dank dem Lavendelblog habe ich schon das ein oder andere Neue entdeckt. Deshalb schreibe ich nun auch gerne hier und berichte von unseren Erfahrungen mit bestimmten Produkten. Am liebsten teste ich Dinge, die in irgendeiner Art und Weise praktisch sind.