Adventskalender füllen Ideen für Kinder

Adventskalender befüllen: Ideen für einen Jungen-Adventskalender und einen Mädchen-Adventskalender

Anzeige Die Adventszeit naht mit großen Schritten. Zeit, sich über einen Adventskalender für die Kinder Gedanken zu machen. Nachdem wir euch in der letzten Woche ein DIY für einen Weihnachtsbaum-Adventskalender mit Luftballons gezeigt haben, gibt es heute Ideen zum Adventskalender befüllen. 24 Ideen für einen Jungen-Adventskalender und 24 Ideen für einen Mädchen-Adventskalender haben wir für euch im Gepäck. Bei der Auswahl der Adventskalendergeschenke haben wir darauf geachtet, dass keines der Adventskalender-Geschenkideen mehr als drei Euro kostet. Schließlich soll ein selbstgebastelter Adventskalender kein Vermögen kosten.

(mehr …)

Weihnachten

Weihnachtsgrüße

Anzeige Weihnachten steht vor der Tür: Wochenlang haben wir daraufhin gearbeitet. Die Spannung ist bei vielen Kindern sicherlich kaum noch auszuhalten. Der Lavendeljunge zählt jedenfalls schon seit Tagen mehrmals täglich die noch zu öffnenden Türchen seines Adventskalenders. Wir werden den heutigen freien Kindergartentag nutzen und mit den Kindern zusammen unseren Weihnachtsbaum schmücken. Eine schöne Einstimmung für das Weihnachtsfest. Außerdem stehen natürlich die letzten Vorbereitungen auf dem Programm: Letzte Geschenke müssen eingepackt werden, der Weihnachtseinkauf muss erledigt werden und natürlich wäre ein aufgeräumtes Wohnzimmer auch von Vorteil.

(mehr …)

Gewinnspiel zum ersten Geburtstag des Lavendelmädchens

Anzeige Nachdem ich euch erst vor einigen Tagen vom Geburtstag des Lavendelpapas berichtet habe, stand bei uns in der Familie schon der nächste Geburtstag an. Am Anfang der Woche haben wir den ersten Geburtstag des Lavendelmädchens gefeiert, wovon ich euch natürlich auch berichten möchte. Ich hatte ein wenig Angst, dass der Geburtstag in den ganzen Hochzeitsvorbereitungen untergehen würde. Zum Glück war das nicht der Fall.

(mehr …)

Geschenkideen für den Muttertag

Anzeige Am 10. Mai ist Muttertag, der Feiertag der Mütter. Wusstet ihr, dass der Muttertag bereits seit über 100 Jahren gefeiert wird und seinen Ursprung in den USA hat? Dort wurde er am Rahmen der Frauenbewegung etabliert. In Deutschland wird der Muttertag seit 1923 gefeiert. Doch wie auch immer: Die Arbeit der Mutter wertzuschätzen ist ein schöner Gedanke. Schließlich rackern sich die meisten Mütter Tag für Tag für ihre Familien ab. Die Idee, die Mutter an einem Tag mal so richtig zu verwöhnen, finde ich also nicht schlecht, wobei sich das, wenn es nach mir ginge, nicht unbedingt nur auf einen Tag im Jahr beschränken müsste.

(mehr …)

Weihnachten bei der Lavendelfamilie

Anzeige Nachdem euch Astrid vor wenigen Tagen einen Einblick in ihr Weihnachtsfest gewährt hat, möchte ich euch auch gerne von unserem berichten. Im Vorfeld war nicht nur der Lavendeljunge, sondern auch ich ziemlich aufgeregt. Während der Lavendeljunge die Ankunft des Weihnachtsmanns kaum erwarten konnte, war ich trotz aller bereits getätigten Vorbereitungen doch ein wenig im Weihnachtsstress. Schließlich sollte an den Weihnachtstagen alles perfekt laufen. Wie ich euch bereits erzählt habe, hatten wir am Heilig Abend und am ersten Weihnachtstag volles Haus. So haben wir den Heilig Abend mit meiner Familie und den ersten Weihnachtstag mit der Familie vom Lavendelpapa verbracht. Und obwohl alle hier und da halfen und auch Sachen mitbrachten, die meiste Arbeit bleibt doch an den Gastgebern hängen. (mehr …)

Ein Weihnachtsoutfit für das Lavendelmädchen

Anzeige Wisst ihr, was ich gestern Abend gemacht habe? Ich habe es mir mit selbstgebackenen Keksen und einer DVD vor dem Kamin gemütlich gemacht. Dann habe ich die bereits gekauften Weihnachtsgeschenke aus unserem Geheimversteck im Keller geholt und habe mich ans Einpacken gemacht. Am Ende des Abends taten mir nicht nur die Finger vom vielen Schneiden und Kleben weh, sondern ich konnte auch auf einen großen Berg Geschenke schauen und zufrieden feststellen, dass wir dieses Jahr bereits sehr fleißig waren. Tatsächlich haben wir schon fast alle Weihnachtsgeschenke zusammen. Noch sind zwar nicht alle eingepackt, aber eingekauft bzw. gebastelt sind tatsächlich schon fast alle, worüber ich sehr glücklich bin. So bleibt jetzt im Dezember viel Zeit für Gemütlichkeit mit der Familie. (mehr …)

Weihnachten steht vor der Tür

Anzeige Seitdem das Lavendelmädchen auf der Welt ist, rasen die Tage und Wochen nur so an uns vorbei. Gefühlt ist für mich deshalb eigentlich noch Sommer. Doch wenn ich auf den Kalender (und natürlich auch auf das Thermometer) schaue, steht schon in wenigen Wochen Weihnachten vor der Tür. Es wird also langsam Zeit, sich auf die Adventszeit zu freuen und in Weihnachtsstimmung zu kommen. Eigentlich kann man damit nie früh genug anfangen, denn der Dezember ist immer schneller rum, als man gucken kann.

Deshalb werde ich nicht nur bald unsere Weihnachtsdeko aus dem Keller holen und das ganze Haus schön dekorieren, sondern auch weiterhin fleißig Weihnachtsgeschenke aussuchen und bestellen. Zum Glück habe ich damit dieses Jahr schon recht zeitig begonnen, so dass nur noch wenige Geschenke fehlen. Wenn ich ehrlich bin, bin ich sehr froh darüber. Denn eigentlich möchte ich mir den Stress ersparen, mit zwei Kleinkindern durch die Stadt zu hetzen. Stattdessen werden wir es uns in der Weihnachtszeit lieber zu Hause gemütlich machen, Weihnachtsmusik hören, Kekse backen und ein paar kreative und natürlich selbstgebastelte Geschenke für die Omas und Opas basteln.

Weihnachten werden wir dieses Jahr wieder mit der ganzen Familie bei uns zu Hause feiern, worüber ich mich sehr freue. Für die Kinder ist das auf jeden Fall deutlich entspannter, wenn die Umgebung nicht noch zusätzlich zum ganzen Trubel fremd ist. Wie im letzten Jahr werden wir wieder alle gemeinsam kochen, so dass keiner alleine in der Küche stehen muss. Außerdem bringen alle etwas zum Essen mit, was sie schon zu Hause vorbereitet haben. Neben dem leckeren Essen freue ich mich natürlich auch schon auf die Bescherung. Ich liebe den leuchtenden Weihnachtsbaum, die vielen Kerzen, die Weihnachtslieder und natürlich auch, dass sich an diesem Tag alle schick machen.

Auch dieses Jahr werde ich für den Lavendeljungen und natürlich auch für das Lavendelmädchen wieder etwas besonders schönes zum Anziehen aussuchen. Ich denke, beim Lavendeljungen wird es ein Hemd und eine Stoffhose und für das Lavendelmädchen ein süßes Kleidchen werden. Bei Melijoe, einem Onlineshop für Baby- und Kinderluxusmode, habe ich schon das eine oder andere schöne Teilchen entdeckt. Neben den bekannten Marken wie beispielsweise Guess für Kinder, Lacoste, Desigual und Tommy Hilfiger haben sie auch viele französische Marken im Angebot, die ich bislang noch nicht alle kannte. Da ich französische Kindermode, gerade für das Lavendelmädchen, total liebe, komme ich beim Stöbern im Shop von Melijoe gar nicht mehr aus dem Jubeln raus. Zum Glück gibt es ja auch ab und zu einen Gutschein für den Shop, dass man beim Einkauf ein wenig sparen kann.

Freut ihr auch schon auf Weihnachten bzw. die Weihnachtszeit? Wie werdet ihr dieses Jahr Weihnachten feiern?