Blütenzauber an meiner Hand

Anzeige Im Alltag steht bei mir meist die Familie im Vordergrund. Vieles muss organisiert, besprochen und gekauft werden. Klar, dass man sich selbst dabei öfter mal vergisst. Doch ab und zu muss man sich auch mal selbst verwöhnen. In solch einer Situation gehe ich dann meist mit einer Freundin shoppen oder gönne mir eine erholsame Wellnessbehandlung. Vor einigen Tagen war es mal wieder so weit: Ich hatte das Bedürfnis auch mir mal wieder etwas Gutes zu tun.

Beim Stöbern im Internet stieß ich zufällig auf einen Schmuckanbieter. Da ich mir schon lange einen hübschen Ring wünschte, begann ich ausführlich im Sortiment zu stöbern. Das Schmuckwerk Hübener bietet nicht nur in ihren Läden in Halle, Leipzig und Berlin ihre Produkte an, sondern seit einiger Zeit auch online. Im Angebot haben sie neben klassischem Schmuck auch viele ausgefallene Objekte aus Silber, Gold und Edelstein. Neben Ketten, Ohrringen, Armreifen und Haarspangen haben sie auch Broschen, Manschettenknöpfe und eben auch Ringe im Sortiment.

Schon der erste Blick auf die Seite verriet mir, dass der Stil der Produkte passend für mich ist. Die unterschiedlichen Kollektionen sind alle schlicht und gleichzeitig elegant. Da ich sehr gerne Blumen mag und bereits eine Ketten aus Silber mit Blüten habe, sprach mich besonders die Kollektion Blütenzauber an.

Die Schmuckstücke der Kollektion bestehen aus stark stilisierten Blütenformen, die fröhlich und verspielt aneinander gereiht sind. Neben Ohrsteckern, einem Armband und einer Kette gibt es auch einen Ring, in den ich mich sofort verliebt habe. Der Ring besteht, wie auch die anderen Produkte dieser Kollektion, aus einem hellen mattierten Silber, was mir sehr gut gefällt, da es vor allem zu einer leichtgebräunten Haut toll aussieht. Der Ring verfügt über vier dreidimensionale Blüten in unterschiedlichen Größen. Das Besondere an dem Ring ist, dass die Ringschiene offen ist. Im Shop hat man zwar die Möglichkeit, die benötigte Ringgröße anzugeben, sollte sie aber nicht ganz passen, kann man kleinere Größenkorrekturen selbst vornehmen.

Da ich mir, wie bereits erwähnt, mal wieder etwas gönnen wollte, bestellte ich mir also diesen tollen Ringe. Die Lieferung erfolgte schnell und sicher. Wie bereits auf dem Bild erahnt, gefiel mir der Ring auch in der Realität sehr gut. Er ist hochwertig verarbeitet und sieht einfach toll aus. Das matte Silber wirkt nicht nur edel, sondern auch filigran. Durch die Blüten hat der Ring einen romantischen Touch und lässt sich vor allem mit schwarzer oder dunkelblauer Kleidung sehr gut kombinieren. Leider war er mir trotz der Korrekturmöglichkeit zu groß, weshalb ich ihn noch einmal an den Anbieter zurückschickte. Dieser verkleinerte mir den Ring innerhalb weniger Tage, was ich einen tollen Service finde. Nach der Änderung passt der Ring perfekt. Am Finger fühlt er sich sehr angenehm an, so dass ich ihn gerne und viel trage.

Da mich nicht nur das Produkt, sondern auch der Service vom Schmuckwerk Hübener überzeugen konnte, werde ich sicherlich bald wieder dort etwas bestellen. Meinen Geschmack hat der Anbieter absolut getroffen. Vielleicht bietet er ja auch das Richtige für euch an. Schaut doch mal vorbei!

Rätselhafte Geschenke

Anzeige Meine Schwiegermutter ist rätselsüchtig. Es vergeht kein Tag, an dem sie sich nicht in ihren Sessel setzt und ein Rätsel nach dem anderen löst. Von Kreuzworträtsel über Bilderrätsel bis hin zu Sudokus ist da alles dabei. Daher haben wir ihr zum letzten Geburtstag ein großes Kreuzworträtsellexikon geschenkt, in dem sie die Lösungen nachschauen kann. Denn mal ehrlich: Wer weiß schon, wie ein phrygischer König mit fünf Buchstaben heißt. Und als richtiger Kreuzworträtsel-Fan hat man natürlich den Anspruch das Rätsel vollständig auszufüllen.

Auch in diesem Jahr stand wieder ein Geburtstag an und damit wieder die Frage, was wir ihr schenken können. Beim Überlagen kam uns dabei natürlich wieder ihr liebstes Hobby in den Sinn. Doch schon wieder ein Rätselbuch? Dieses Mal sollte es etwas Besonderes sein. Bei meiner Geschenkrecherche im Internet bin ich dann auf Geschenk-Rätsel gestoßen. Ein Anbieter im Internet, der persönliche und individuell gestaltete Kreuzworträtsel und Sudokus anbietet. Die Rätsel können nicht nur mit eigenen Fragen, Antworten und Lösungen gestaltet werden, man kann sogar ein eigenes Foto hinzufügen.

Ich war sofort begeistert und machte mich sogleich an die Arbeit. In acht verschiedenen Schritten, die man übersichtlich präsentiert bekommt, kann man das Rätsel selbst gestalten und erhält das Rätsel anschließend für knapp 20€ als PDF zum Selbstausdrucken. Alternativ kann man es sich für einen Aufpreis auch zuschicken lassen.

Da wir meiner Schwiegermutter letztes Jahr bereits etwas zum Thema Kreuzworträtsel geschenkt haben, entschied ich mich für ein Sudoku. Im zweiten Schritt wählt man dann die Größe des Rätsels aus. Von Din A4 bis Din A0 ist alles dabei, wobei man nur die Din A4- und Din A3-Variante selbst ausdrucken kann. Klar! Wer hat schon einen Din A2-Drucker zu Hause. Da ich das Rätsel zeitnah verschenken wollte, entschied ich mich für die Variante zum Selbstausdrucken.

In einem dritten Schritt entscheidet man sich dann für den Style. Möglich ist ein Sudoku mit zwei Grafiken im Hintergrund, mit einer Grafik und einem eigenen Foto oder mit zwei eigenen Fotos. Da meine Schwiegermutter ihren Enkel über alles liebt, suchte ich zwei schöne Fotos von ihm heraus. Bei der Erstellung des Sudokus kann man in einem vierten Schritt zwischen einem Sudoku mit Zahlen und einem mit Buchstaben wählen. Da meine Schwiegermutter rätselerfahren ist, entschied ich mich für die Variante mit Buchstaben. Sie soll schließlich etwas zum Knobeln haben. Insgesamt erhält man vier verschiedene Rätsel, wofür man die Lösungswörter selbst festlegen kann. Dadurch hat man die Möglichkeit, individuelle Botschaften an die zu beschenkende Person zu übermitteln.

In Schritt fünf kann man das Rätsel dann gestalten. Hier wählt man eine Überschrift für das Rätsel sowie ggf. eine Unter- und eine Fußzeile. Außerdem lädt man hier die Bilder hoch. Dann müssen nur noch die Kontaktdaten eingegeben und Zahlungsweise ausgewählt werden. Die Bezahlung kann man per Rechnung oder Gutschein erledigen. Nach der Bestellung erhält man das PDF innerhalb von zwei Werktagen zugeschickt.

Unser bestelltes Rätsel kam noch am gleichen Tag bei uns an. Es ist wirklich toll geworden und mit den Buchstaben ist es das Rätsel auch gar nicht so einfach. Wir haben das Rätsel mit unserem Farbdrucker selbst auf festem Papier ausgedruckt, was richtig schön aussieht. Mit relativ wenig Aufwand ist dadurch  ein individuelles Geschenk entstanden, über das sich meine Schwiegermutter sehr gefreut hat. Ihre beide Lieblinge (das Rätseln und ihr Enkel) wurden damit vereint. Wer ebenfalls Rätselfreunde in der Familie- oder im Freundeskreis hat, sollte unbedingt einmal bei Geschenk-Rätsel vorbeisehen. Es lohnt sich! Mit dem Code 5RYNTHT1G2 erhaltet ihr bis Ende 2012 sogar 5€-Rabatt. Das ist doch ein toller Anreiz, oder?

Spieletest: Obstgarten von Haba

Anzeige Auch wenn die Tage nun immer länger werden und das Wetter besser: Zeit für Gesellschaftsspiele bleibt immer. In so manch freier Minute holen wir deshalb eines unser zahlreichen Spiele hervor und machen uns mit der gesamten Familie einen schönen Nachmittag. Gespielt werden dabei mit Vorliebe Brett- und Kartenspiele, die schnell und einfach zu verstehen sind.

Ein Spiel, das wir immer wieder gerne spielen, ist Obstgarten von Haba. Viele von euch werden diesen absoluten Klassiker von Haba ebenfalls kennen und lieben. Allen anderen möchte ich nun gerne dieses tolle Spiel vorstellen und ans Herz legen.

Anders als bei anderen Spielen geht es bei Obstgarten darum gemeinsam zu gewinnen. Gespielt wird gegen einen frechen Raben, der das Obst stibitzen möchte. Das Spielfeld besteht aus vier verschiedenen Obstbäumen: Einem Apfel-, einem Birnen-, einem Kirsch- und einen Pflaumenbaum, an dem jeweils Früchte hängen, die geerntet werden müssen. Jeder Spieler bekommt für die Ernte einen Obstkorb. Ein Farbwürfel entscheidet dabei, welche Früchte geerntet werden dürfen. Die Spieler würfeln abwechselnd. Zeigt der Würfel eine rote Fläche, darf beispielsweise eine Kirsche geerntet werden. Wer einen Obstkorb würfelt, darf gleich zwei Fürchte nach Wahl pflücken und in seinen Korb legen. Bei einem Raben muss ein Puzzleteil in die Mitte gelegt werden. Ziel des Spiels ist es, bevor das Rabenpuzzle in der Spielfeldmitte vollständig ist, alle Früchte geerntet zu haben. Dies gelingt nur, wenn alle Spieler zusammenarbeiten.

Geeignet ist das Spiel für Kinder ab etwa drei Jahren. Das Spielfeld ist schnell aufgebaut und die Regeln sind schnell verstanden. Zu Beginn des Spiels legen die Kinder die Früchte auf die entsprechenden Bäume, was ihre Feinmotorik schult. Das Obst sowie die kleinen Körbe sind aus Holz und in der gewohnten Haba-Qualität. Mit den Körben muss man jedoch etwas vorsichtig sein, da sie evtl. zerbrechen können.

Im Spiel lernen die Kinder gemeinsam gegen den Raben zu arbeiten und stärken dadurch ihr soziales Miteinander. Gewinnen sie gegen den Raben, entsteht ein tolles Wir-Gefühl. Die üblichen Streitereien um den Sieg fallen weg. Außerdem entwickeln die Kinder bei dem Spiel kooperative Strategien, in dem sie das Obst in einer bestimmten Art und Weise ernten, wenn sie einen Obstkorb würfeln. Denn wenn keine Frucht mehr auf dem Baum ist, kann auch nichts mehr geerntet werden. Die Gefahr, dass der Rabe dann gewinnt, steigt.

Das Spiel macht nicht nur kleinen Kinder, sondern auch Kindern im Grundschulalter und Erwachsenen großen Spaß. Gespielt werden kann das Spiel mit bis zu vier Personen. Mithilfe des Farbwürfels werden zudem die Farben geübt. Auch eine Sprachförderung kann mit dem Spiel verbunden werden.
Für uns ist Haba Obstgarten eines unserer absoluten Lieblingsspiele, das wir gerne empfehlen. Kaufen könnt ihr es beispielsweise beim Kinderzimmerhaus, das eine große Auswahl an Haba-Produkten bietet.

Spielt ihr mit euren Kindern auch so gerne? Welches ist euer Lieblingsspiel?

Die Neuen in meinem Kleiderschrank: Birdy Talk-T-Shirts

Anzeige Immer nur schwarze T-Shirts sind langweilig. Vor allem jetzt, wenn der Sommer kommt. Deshalb trage ich gerne ausgefallene T-Shirts, die auch gerne humorvoll und farbenfroh sein dürfen. Ein besonders tolles Exemplar habe ich liegt seit einigen Tagen neu bei mir im Schrank liegen. Da es mir so gut gefällt, muss ich es euch unbedingt vorstellen. Entdeckt habe ich nämlich eine neue Reihe („Birdy Talk“). Angeboten wird sie bei Texlab. Dabei handelt es sich um einen Onlineshop, der sich auf den Verkauf von ausgefallenen Shirts und Accessoires spezialisiert hat und daher absolut in mein Beuteschema passt. Mittelpunkt der Reihe ist ein schwarzer, rundlicher Vogel, der gerne seine Lebensweisheiten äußert. Diese bestechen vor allem durch ihre Zweideutigkeit. Ich hatte die Qual der Wahl und habe mich letztendlich für zwei verschiedene Kurzarmshirts entschieden.

Nummer eins hat die Aufschrift „Ich denke nicht.“ und auf Nummer zwei steht „Wasservogel“. Die Shirts aus der Reihe sind aus Baumwolle und in der Regel als Damen- und Herrenshirt erhältlich. Außerdem gibt es auch noch Kapuzenpullis und Langarmshirts von dem süßen, rundlichen Vogel. In der Regel gibt es die Shirts in den Größe S bis XL. Bei den Männer geht es bis XXL. Bei der Größe muss man ein wenig gucken, denn sie fallen etwas kleiner aus als gewöhnlich. Wer normalerweise M bis L trägt, sollte auf jeden Fall L bestellen. Zur Orientierung gibt es aber auch eine Größentabelle auf der Webseite.

Die Shirts gibt es in über zehn verschiedenen Farben, so dass für jeden etwas dabei ist. Ich habe mich für ein dunkles Blau entschieden. Die Shirts sind körperbetont geschnitten und haben einen Rundkragen, der für meinen Geschmack etwas weiter sein könnte. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich sonst eher Shirts mit tieferem Ausschnitt trage. Der Stoff ist schön fest und muss nach dem Waschen nicht unbedingt gebügelt werden, was ich sehr angenehm finde. Da mir sowohl die Qualität als auch das Motiv des Shirts richtig gut gefallen und auch der Preis nicht zu hoch (15€ pro Shirt) ist, kann ich euch so ein Birdy Talk-Shirt nur ans Herz legen.

Neben den beiden Shirts habe ich mir dann noch eine verrückte Mütze in dem Shop gegönnt. Dafür ist gerade zwar nicht unbedingt Saison; Ich fand sie aber so toll, dass ich sie unbedingt haben musste. Es handelt sich dabei um eine knallrote Krabbenmütze von Freaks & Friends. Oben auf der Mütze befinden sich die Augen. Auf der Mütze selbst der Mund. Die Mütze passt gut. Die Ohren werden gut bedeckt und sie hält auch warm (- soweit man das im Sommer beurteilen kann). Dadurch, dass der Innenbereich aus Fleece ist, kann ich mir jedoch vorstellen, dass man darunter nach einer Zeit ziemlich schwitzt. Ein wenig schade ist auch, dass die Augen beim Tragen der Mütze nach hinten klappen, so dass man sie nur erahnen kann. Trotz der kleinen Mankos ist die Mütze eine lustige Alternative zu den sonst eher schwarzen Mützen. Durch die knallige Farbe ist sie im sonst so tristen Winter auf jeden Fall ein echter Hingucker.

Mögt ihr auch lustige Shirts? Dann schaut doch mal bei Texlab vorbei. Ab einem Bestellwert von 10€ fallen keine Versandkosten an…

Lederpuschen für die ersten Krabbelversuche

Anzeige Schuhe kann man nie genug haben – auch nicht als Kind. Schließlich wachsen die Füße in diesem Alter sehr schnell und man ist ständig dabei neue zu kaufen. Deshalb war es mal auch wieder an der Zeit für meinen kleinen Mausebär ein neues Paar zu bestellen. Zur Zeit trägt er ausschließlich Lederpuschen, die ihm beim Robben und bei den ersten Krabbelversuchen Halt geben. Die ersten Laufversuche sind, wenigstens zur Zeit, noch in weiter Ferne, weshalb eine feste Sohle bislang noch wenig Sinn macht bzw. eher hinderlich ist, da die Füße dadurch nicht frei bewegt werden können. Bislang habe ich die Krabbelschuhe immer im Internet bestellt, was sich bewährt hat. Dort gibt es einfach eine große Auswahl.

Dieses Mal habe ich meine Bestellung bei Nicoles Lederpuschen Paradies aufgegeben. Angeboten werden handgefertigte Krabbelschuhe aus Leder mit verschiedenen Motiven. Verfügbar sind die Schuhe in allen erdenklichen Farben. Aus insgesamt 25 verschiedenen Farben kann man sowohl die Kappen- als auch Fersenfarbe des Schuhs auswählen. So kann man sich einen ganz individuellen Schuh zusammenstellen. Die Motive stammen vor allem aus den Bereichen Tiere, Natur, Mensch und Fahrzeuge. Bei Bedarf wird aber auch ein Wunschmotiv umsetzt oder der Schuh mit dem Namen des Kindes bestickt. Neben Motiven aus Leder gibt es auch einige gestickte Motive. Verfügbar sind die Schuhe in der Regel in den Größen 20 bis 32. Es ist aber auch möglich, sich kleinere oder größere Schuhe anfertigen zu lassen. Während die Schuhoberfläche aus glattem Leder ist, wird für die Unterseite in der Regel ein raues Leder verwendet. Wer möchte, kann sich gegen einen Aufpreis von zwei Euro Noppen unter die Sohle setzen lassen, was für die ersten Laufversuche sehr praktisch sein kann. Aber auch für Kindergartenkinder, die schnell um die Ecken flitzen, finde ich die Noppen angemessen.

Für den Winter kann man sich zudem eine Wollfilz- oder eine Lammfelleinlage in die Schuhe legen lassen. Ich persönlich finde es immer ein bisschen schwierig Schuhe zu kaufen, ohne sie anzuprobieren. Da es jedoch auf der Seite eine Tabelle mit den Größenangaben mit Zentimeterangaben gibt, ist es kein Problem. Ich habe schnell die Füße meines Sohnes mit einem Geodreieck ausgemessen (noch geht das) und habe dann die entsprechende Größe ausgewählt.

Für meinen kleinen Schatz gab es dieses Mal Lederschuhe mit einem Piraten. Entschieden habe ich mich für ein dunkelblaues Leder, weil es zu vielen Kleidungsstücken passt und elegant wirkt. Auf den Schuh wurde, ebenfalls aus Leder, ein Piratengesicht genäht. Die Nähte sind alle sehr sauber und der Schuh wirkt stabil. Im Inneren gibt es ein Gummiband, mit dem man die Weite des Schuhs flexibel einstellen kann. Bei der Lieferung ist es lediglich verknotet. Wir haben es so gelöst, dass wir den Knoten so versetzt haben, dass sich der Schuh leicht an- und ausziehen lässt, aber trotzdem nicht vom Fuß abfällt. Begabte Mamis können dieses Band sicherlich mit ein paar Handgriffen kürzen und in der entsprechenden Länge nähen. Für mich ist das nichts. Da sich mein Kleiner bislang noch nicht beschwert hat, gehe ich davon aus, dass die Schuhe auch nicht drücken.

Mir persönlich gefällt das Motiv richtig gut und auch meinem Sohn scheint es zu gefallen. Denn er ist die ganze Zeit mit seinen Schuhe beschäftigt, wenn es sie an hat. Preislich gesehen sind die Schuhe wirklich günstig. Je nach Motiv und Größe gibt es die Schuhe bereits ab 11€, was bei so viel Individualität und Liebe super ist.

Angeboten werden in dem Shop übrigens auch noch andere Dinge. Vor allem für Babys und Kleinkinder gibt Stoffbälle, Knistertücher und auch Halstücher. Für meinen Sohn habe ich noch ein süßes Knistertuch bestellt. Entschieden habe ich mich für die Variante mit dem Froschkönig, da er bei uns in der Familie auch kleiner Frosch genannt wird. Das Tuch ist wunderbar farbenfroh. Mit den an dem Tuch angebrachten Labels können sich Babys stunden-, naja eher minutenlang beschäftigen. Das Tuch ist sauber verarbeitet und gefällt mir ebenfalls richtig gut.

Vielleicht mag ja der eine oder andere mal in dem Shop vorbeigucken. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Sicher durch die Nacht mit dem Nomade Nachtlicht von Pabobo

Anzeige Wohnen bei euch auch Monster unter dem Bett oder ein Gespenst im Schrank? Kinder sind erfinderisch, wenn es um mögliche Mitbewohner gibt, die sie vom Schlafen abhalten. Am liebsten hätten sie es, dass Mama oder Papa die ganze Nacht Wache halten und sie vor den gefährlichen Wesen beschützen, die überall lauern. Oder, wenn das nicht geht, dass wenigstens die ganze Nacht das Licht brennt, so dass sich die wilden Tiere nicht heimlich anschleichen können. Da ein brennendes Licht Nacht für Nacht aber jede Menge Strom frisst, gibt es seit einigen Jahren kleine Nachtlichter, die man in die Steckdose stecken kann und dabei nur sehr wenig Strom verbrauchen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie nicht ganz so hell sind, wie eine gewöhnliche Lampe. Der Nachteil dieser Nachtlichter für die Steckdose ist, dass sie nicht frei im Raum platziert werden können, da man auf eine Steckdose angewiesen ist.

Diese „Marktlücke“ wurde von Pabobo erkannt. Entwickelt wurde ein Nachtlicht, das sowohl in der Steckdose, als auch als tragbares Nachtlicht verwendet werden kann. Und das geht so:
Das Nachtlicht Nomande, das lediglich 7 x 5 cm groß ist, besteht aus zwei Teilen: Bei der oberen Hälfte handelt es sich um das Stecklicht mit einer Leuchtdiode und die untere Hälfte macht den Griff aus. Möchte man das Nachtlicht auf klassische Weise verwenden, steckt man die obere Hälfte einfach in die Steckdose im Kinderzimmer. Das Tolle an dem Nachtlicht ist, dass es sich selbstständig und schrittweise an das Umgebungslicht anpasst, d.h. bei Helligkeit schaltet es sich automatisch aus und bei Dunkelheit automatisch ein.
Verwendet man es als tragbares Nachtlicht, kommt der Griff zum Einsatz. Dieser wird auf das Nachtlicht gesteckt. Wurde das Nachtlicht vorher fünf Stunden aufgeladen, kann man es 70 Stunden lang ohne Steckdose benutzen. Das Nachtlicht gibt es in sechs verschiedenen Farben und Motiven (Elefant, Roboter, Hase, Bär, Schaf und Pinguin). Im Handel kosten sie etwa 20€.

Seit wir das Nachtlicht haben, nutzen wir es vor allem als tragbare Variante. Einmal aufgeladen hält es, wie versprochen, mehrere Tage, was wirklich toll ist. Sobald der Kleine im Bett ist, stelle ich es vor seine Zimmertür auf den Flur. So muss ich nicht jedes Mal das Licht anmachen, wenn ich nach ihm schauen möchte. Wird er dann wach, kann ich das Licht mit in sein Zimmer nehmen, um beispielsweise den Schnuller zu suchen. Da sich das Licht der Umgebung automatisch anpasst, ist es auch nicht zu hell, so dass ich ihn nicht noch wacher mache. Außerdem nutze ich das Licht beim Stillen. Da ich meinen Sohn in der Nacht meistens noch zwei Mal stille, muss ich nicht extra die Nachttischlampe anmachen, sondern stelle mir das Pabobo Nachtlicht ins Bett. So meistern wir die ganze Aktion im Halbschlaf und können danach schnell weiterschlafen.

Toll an dem Licht ist, wie ich oben schon geschrieben habe, dass es sich dem Umgebungslicht anpasst. So verbraucht es nicht unnötig Energie. Die Größe des Nachtlichts ist so, dass es gut in Kinderhände passt. Es gibt keine spitzen Kanten oder Ecken. Schlafen die Kinder schon im eigenen Zimmer, kann es gut am Bett der Kinder platziert werden. Bei nächtlichen Wanderungen ins Bad oder ins Bett der Eltern kann es dann gut als „Laterne“ verwendet werden. Dadurch, dass bei dem Licht Leuchtdioden verwendet werden, wird es auch nicht heiß und ist so völlig ungefährlich. Zudem ist das Material des Nachtlichts sehr robust. Auch nach mehrmaligem Fallenlassen auf den Boden, hat es keine Kratzer oder ist zerbrochen.

Auch auf Reisen stelle ich mir das Licht sehr praktisch vor. Mit Kindern ist man oft nachts unterwegs. Die Raststätten sind da nicht immer gut beleuchtet. Da kann ein solches Nachtlicht sehr hilfreich sein.

Wie ihr merkt, konnte mich das Nomade Nachtlicht von Pabobo überzeugen. Es ist nicht nur niedlich gestaltet, sondern auch gut durchdacht. Das Nachtlicht steckt fest im Griff, so dass es für Kinder absolut sicher ist. Allerdings könnte das Licht, das es macht, etwas angenehmer sein. Außerdem wäre es toll, wenn man es ausschalten könnte. Denn so leuchtet es die ganze Nacht, was bei unserer Verwendungsweise nicht unbedingt sein muss. Für mich trotzdem eine echte Kaufempfehlung.

Wie handhabt ihr das bei euren Kindern? Benutzt ihr auch ein Nachtlicht? Oder bleibt die ganze Nacht das Licht an? Oder ist das Ein- oder Durchschlafen bei euch kein Thema?

Produkttest: Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad Gute Laune Maracuja Grapefruit

Anzeige Gute Laune? Die kann man eigentlich immer gebrauchen. Vor allem, wenn es draußen kalt, regnerisch und dunkel ist. Da ich eine glückliche Badewannenbesitzerin bin, kann ich dank Kneipp bei schlechter Stimmung nun ganz schnell wieder gute Laune bekommen. Aus der Serie der Aroma-Pflegeschaumbäder gibt es nämlich ein Badezusatz mit dem tollen Namen „Gute Laune“.

Das Schaumbad enthält natürliche Öle aus Maracuja und Grapefruit und riecht sehr fruchtig. Beim Schnuppern an der Flasche finde ich den Geruch ehrlich gesagt etwas künstlich. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von fruchtigen Gerüchen, doch beim Baden selbst wird der Geruch schwächer. Im Vordergrund bleibt jedoch weiterhin der Maracujageruch. Genau wie beim Seelentröster Schaumbad benötigt man für ein Vollbad eine Verschlusskappe voll Badezusatz. Der Badezusatz selbst ist orange. Diesen gibt man ins laufende Badewasser, das sich sofort gelb bis orange verfärbt. Den Effekt finde ich wirklich klasse, denn die Verfärbung ist richtig farbenfroh und macht wirklich gute Laune. Beim Einlaufen des Wassers bilden sich zudem große Schaumberge, die zu einer Schaumschlacht einladen. Da sich sowohl der Schaum als auch der Geruch sehr lange hält, kann man beim Baden super neue Energie und gute Laune tanken. Nach dem Baden muss man die Wanne jedoch sehr gründlich ausspülen, da sich die Farbe etwas an der Badewanne festsetzt. Der Haut tut das Bad im Gute Laune-Schaum übrigens sehr gut: Sie fühlt sich danach angenehm weich und geschmeidig an. Enthalten sind in der Flasche 400ml, die für etwa acht Bäder reichen. Im Handel kostet sie 3,99€.

Wer exotische Düfte mag und sich in viel Schaum zu Hause fühlt, dem kann ich das Gute Laune Aroma-Pflegeschaumbad nur empfehlen. Mich konnte es aufgrund des Geruchs leider nicht ganz überzeugen. Ich bleibe lieber bei meinem Lieblingsbadezusatz von Kneipp: dem Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart. Das ist einfach unschlagbar!