kindersicheres Zuhause Tipps

Tipps für ein kindersicheres Zuhause

Anzeige Dieser Beitrag wird von Ariel unterstützt.

Unser Zuhause ist ein Ort, an dem wir uns wohl und sicher fühlen. Hier können sich die Kinder frei bewegen und spielen. Anders als auf der Straße, so glauben wir zumindest, müssen wir uns im Haus keine Gedanken machen, dass ihnen etwas zustößt. Tatsächlich sieht die Realität anders aus. Gerade im Haus gibt es zahlreiche Gefahrenquellen, derer man sich als Eltern bewusst sein muss. Um den Kindern ein sicheres Umfeld zum Spielen zu bieten, sollte man als Eltern unbedingt auf ein kindersicheres Zuhause achten und regelmäßig einen Sicherheitscheck durchführen. Denn leider passieren die meisten Unfälle mit Babys und Kleinkindern tatsächlich im Haushalt und nicht auf der Straße.1

(mehr …)

Hausapotheken-Checkliste

Anzeige: Hausapotheken-Checkliste für Kinder und Erwachsene mit apo-discounter.de

Anzeige Das Leben ist gefährlich. Im Alltag lauern überall kleine und große Gefahren. Bei uns in der Familie vergeht daher eigentlich kaum ein Tag, an dem kein Griff in das Medizinschränkchen notwendig ist: Eine Schramme am Knie, eine Schnittwunde am Finger oder eine leichte Verbrennung am heißen Backblech. Kleine Unfälle im Haushalt oder beim Spielen sind in Familien keine Seltenheit. Eine gut ausgestattete Hausapotheke ist daher sehr sinnvoll und hilfreich. Auch auf (häufige) plötzliche Erkrankungen sollte man bestenfalls eingestellt sein, um im Notfall schnell reagieren zu können und sich nicht krank zur Apotheke schleppen zu müssen. Doch was gehört in die Hausapotheke? Wir haben für euch eine Übersicht über eine gut ausgestattete Familien-Hausapotheke erstellt.

(mehr …)

Mit Kindern entspannt Urlaub machen

Mit Kindern entspannt Urlaub machen

In den letzten Tagen und Wochen ging es hier im Blog ein wenig ruhiger zu. Wer uns auch auf Facebook und Instagram folgt, wird wissen warum. Wir haben es uns zwei Wochen gut gehen lassen und sind erst in den Süden Frankreichs und dann in die Schweiz gefahren. In den zwei Wochen Urlaub sind wir inkl. der Ausflüge, die wir vor Ort gemacht haben, locker 4.000 Kilometer gefahren. Keine Strecke, auf die Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren unbedingt Lust haben. Warum wir uns trotzdem für diese Art für Urlaub entschieden haben und ob wir es bereuen, erzählen wir euch heute. Außerdem haben wir noch einige Tipps für einen entspannten Urlaub mit Kindern für euch.

(mehr …)