Stillbeziehung

Die Babyzeit: Zwischen Ängsten, Verzweiflung, Dankbarkeit, Liebe und Glück

Anzeige Wie Hermann Hesse so schön schreibt, liegt jedem Anfang ein Zauber inne. Ich finde dieser Vers passt sehr schön zur Geburt eines Kindes. Auch wenn die Geburt anstrengend, kräftezehrend und schmerzhaft ist: Am Ende hält man ein kleines Wesen in den Armen, das man sofort abgöttisch liebt, für das man alles tun würde und das man nie wieder hergeben möchte. Mutterliebe nennt man das wohl. Gerade für Ersteltern bleibt mit der Geburt des Kindes die Welt für einen Moment stehen. Ich kann mich noch gut an die Geburt des Lavendeljungen und die Zeit danach erinnern.

(mehr …)

Kinderwagen mieten

Sparen bei der Baby-Erstausstattung: Kinderwagen mieten statt kaufen

Anzeige Kinder zu haben ist teuer. Laut Daten des Statistischem Bundesamt geben wir Deutschen bis zur Volljährigkeit im Durchschnitt 126.000€ für jedes unserer Kinder aus. Auf den Monat gerechnet sind das knapp 600€. Als ich diese Zahlen las, musste ich erst einmal kurz schlucken. Allerdings kann ich mir das gut vorstellen. Wenn ich mir überlege, wie viel bereits die Erstausstattung für ein Baby kostet. Schließlich sind gerade so Dinge wie Babybett, Autositz, Hochstuhl und Kinderwagen alles andere als günstig. Da kommt man schnell auf einige 1000€, die nicht jeder einfach so übrig hat.

(mehr …)

Das Lavendelmädchen wird groß

Anzeige Dass seit der Geburt des Lavendelmädchens schon fast ein Jahr vergangen ist, kann ich selbst kaum glauben. Das Jahr ist wie im Flug vergangen. Durch die Hochzeitsplanung und den Umbau im Haus sind die Tage, Wochen und Monate nur so an uns vorbeigeflogen. Auch wenn man das erste Lebensjahr beim zweiten Kind ganz anders erlebt als beim ersten, kann ich sagen, dass es eine aufregende Zeit war. (mehr …)

Gewinnspiel: Lederschuhe von Inch Blue zu gewinnen

Anzeige Zu Ostern hat das Lavendelmädchen niedliche Lederschuhe von Inch Blue bekommen. Passend zum Anlass gab es ein Paar Krabbelschuhe mit Häschen-Motiv. Dieses Mal in einer richtigen Mädchenfarbe. Da das Lavendelmädchen nicht selten rosa trägt, fand ich es passend. Die Lederschühchen sind nicht nur super niedlich, sondern in den letzten Wochen für uns auch sehr wichtig geworden. Wie ich euch schon erzählt habe, zieht sich das Lavendelmädchen mittlerweile überall hoch. Die Lederpuschen geben ihr dabei den entsprechenden Halt, denn mit Socken ist sie immer weggerutscht.

(mehr …)

Gewinnspiel und Produktvorstellung: Kindermode von Ubang

Anzeige Ich weiß gar nicht mehr genau, wann es angefangen hat: Der Lavendeljunge ist in der Auswahl seiner Kleidung richtig wählerisch geworden. Am Morgen einfach eine Hose und einen Pullover aus dem Schrank zu nehmen und ihm anzuziehen, geht schon lange nicht mehr. Stattdessen stellt er sich selbst vor den Schrank und sucht aus. Das kann manches Mal schon fast eine viertel Stunde in Anspruch nehmen. Meine Geduld ist meist schon nach wenigen Minuten am Ende, denn schließlich soll er in den Kindergarten gebracht werden. Meistens kürzen wir das Ganze dann ab und ich schlage ihm verschiedene Oberteile vor, wovon er sich etwas aussuchen darf. Und solange etwas blaues dabei ist, können wir uns meist auch irgendwie einigen. (mehr …)

Acht Monate mit dem Lavendelmädchen

Anzeige Und schon wieder ist ein Monat vergangen. Das Lavendelmädchen ist mittlerweile acht Monate alt. Auch im achten Lebensmonat hat sie wieder eine Menge dazu gelernt. Vor allem in den letzten Tagen hat sie riesige Fortschritte gemacht. Nachdem sie im letzten Monat das Robben für sich entdeckt hat, hat sie es inzwischen perfektioniert. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schnell sie sich damit fortbewegt. Wenn ich mir überlege, wie ich mich robbend vorbewegen würde: Oha, ich wäre nicht halb so schnell und würde wahrscheinlich nach wenigen Metern aufgeben.

(mehr …)