Gewinnspiel Kneipp Sekunden-Handcreme Test

Anzeige: Hautpflege im Winter – Tipps für gepflegte Haut mit der Kneipp Sekunden-Handcreme (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Fast hätte man vor ein paar Tagen glauben können, dass der Frühling Einzug hält. Leider hat er es sich noch einmal anders überlegt. Statt Frühlingsgefühlen gibt es nun wieder Minusgrade und ich befürchte, dass wir die Winterkleidung noch lange nicht in den Keller verbannen können. Ein Gedanke, der mir absolut missfällt. Mein Problem mit dem Winter ist nicht nur, dass ich die Kälte und die Dunkelheit nicht ausstehen kann und deshalb regelmäßig schlechte Laune bekomme; Auch meiner Haut macht der Wechsel zwischen der Kälte draußen und der warmen Heizungsluft im Haus zu schaffen. Hinzu kommt der eisige Wind, der einem ständig um die Ohren pfeift. Die Folge ist eine trockene, juckende Haut, die teilweise zu allem Überfluss auch noch schuppig ist.

Winterhaut Pflegetipps - Kneipp Sekunden-Handcreme

Winterhaut: So pflegt man sie richtig

Da ich um die Problematik weiß, versuche ich mir vor allem im Winter Zeit für Körper- und Hautpflege zu nehmen. Meine Haut und meine Seele danken es mir. Und ehrlich gesagt findet man im stressigen (Mama-)Alltag, wenn man es wirklich möchte, immer ein paar Minuten, die man in wohltuende Hautpflege investieren kann. Wer dabei noch auf Express-Pflegeprodukte setzt, kann wirklich keine Ausrede mehr finden.

Eincremen. Fertig. Los.: Samtweiche Hände in Sekundenschnelle mit der Kneipp Sekunden-Handcreme

Ein Produkt, das mittlerweile einen festen Platz in meiner täglichen Beautyroutine hat, ist die Kneipp Sekunden-Handcreme. Wie der Name bereits verrät, ist die Kneipp Handcreme besonders schnell einziehend und zudem intensiv pflegend. Durch die enthaltene Zitronenverbene riecht sie angenehm frisch und fruchtig. Jetzt in den kalten Monaten des Jahres schafft sie es, mir durch ihren Duft jedes Mal ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Der Frühling scheint plötzlich wieder zum Greifen nah.

Kneipp Sekunden-Handcreme Erfahrungen

Kein Wunder also, dass ich immer eine Tube Handcreme bei mir auf dem Schreibtisch stehen habe. In Sekundenschnelle habe ich so nicht nur zarte und geschmeidige Hände, sondern kann auch eine kurze Auszeit nehmen. Einmal kurz schnuppern, sich vitalisieren lassen und die Arbeit fällt gleich ein wenig leichter. Da Kneipp Sekunden-Handcreme kein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlässt, ist sie ideal für den Schreibtischalltag. Schließlich „möchte“ man nach dem Eincreme gleich weiterarbeiten. Für die Handtasche habe ich übrigens noch eine zweite Tube Kneipp Handcreme.

Visual Kneipp Sekunden-Handcreme

Ein Grund, warum ich immer wieder gerne auf Kneipp Pflegeprodukte setze, sind die pflanzlichen Pflegewirkstoffe. Anders als andere Beautyprodukte kommen die Kneipp Pflegeprodukte ohne Tierversuche, Konservierungsstoffe sowie Paraffin-, Silikon- und Mineralöle aus.

Schöne Haut im Winter: Tipps & Tricks

Natürlich gibt es noch einige andere Möglichkeiten, seiner Haut im Winter eine extra Portion Pflege zukommen zu lassen. Für euch habe ich meine wichtigsten Hautpflegetipps für den Winter zusammengestellt. Außerdem haben wir auch noch ein passendes Gewinnspiel für euch.

1. Baden und Duschen im Winter

Um die Haut in der kalten Jahreszeit nicht unnötig zu strapazieren und ihr zusätzlich Feuchtigkeit zu entziehen, sollte man auf heiße und lange Wannenbäder und auch Duschorgien verzichten. Mein Tipp: Wählt eine möglichst geringe Wassertemperatur und nutzt ein rückfettendes Dusch- oder Badeprodukt. Nach dem Baden bzw. Duschen solltet ihr euch möglichst eincremen, um den Feuchtigkeitsverlust auszugleichen. Ideal sind auch hier rückfettende Pflegeprodukte. Diese beugen juckende und trockene Haut vor.

2. Haut im Freien schützen

Damit Kälte und Wind der Haut nicht zusetzen, sollte man im Winter im Freien möglichst Handschuhe tragen. Wer einen langen Spaziergang plant, sollte auch an seine Gesichtshaut denken und sein Gesicht ggf. mit einer fetthaltigen Creme eincremen. Wie bereits oben geschrieben, freuen sich auch die Hände über eine extra Portion Pflege durch eine gute Handcreme.

Hautpflege Winter Tipps - Kneipp Sekunden-Handcreme

3. Raumklima im Winter

Die Heizungsluft im Winter setzt der Haut ordentlich zu und entzieht ihr wertvolle Feuchtigkeit. Um für ein gutes Raumklima im Büro oder im Haus zu sorgen und die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, solltet ihr mehrmals am Tag Stoßlüften. Außerdem empfehlenswert sind Zimmerpflanzen oder spezielle Luftbefeuchter.

4. Pflegeprodukte ohne Alkohol verwenden 

Pflegeprodukte mit Alkohol reizen unsere Haut und trocknen sie zusätzlich aus. Deshalb sollte man vor allem im Winter auf solche Pflegeprodukte verzichten.

Gewinnspiel: Gewinnt sekundenschnelle Hautpflege von Kneipp

Wer seiner Haut im Winter etwas Gutes tun möchte, sollte sich die Hautpflegetipps zu Herzen nehmen. Als „Starthilfe“ verlosen wir in Zusammenarbeit mit Kneipp einmal die Kneipp Sekunden-Handcreme mit Zitronenverbene, Jojobaöl und Acocadobutter. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, verratet uns im Kommentarfeld, ob ihr eurer Haut im Winter Extrapflege gönnt oder sie eher vernachlässigt. Außerdem wollen wir wissen, Was eure geheimen Winter-Beautytipps sind?

schöne Haut im WInter Tipps - Kneipp Sekunden-Handcreme

Das Gewinnspiel läuft bis zum 1. April 2018. Am darauffolgenden Tag werden wir aus allen Teilnehmern einen Gewinner auslosen und per Mail benachrichtigen. Meldet sich dieser nicht innerhalb einer Woche bei uns zurück, behalten wir es uns vor, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Die Handcreme wird dem Gewinner per Post zugeschickt. Der Versand des Gewinns erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands. Bitte beachtet, dass bei diesem Gewinnspiel eine Mehrfachteilnahme und automatisierte Masseneintragungen ausgeschlossen sind. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

96 Gedanken zu „Anzeige: Hautpflege im Winter – Tipps für gepflegte Haut mit der Kneipp Sekunden-Handcreme (inkl. Gewinnspiel)

  1. Huhu, meine Hände leiden im Winter auch immer. Wenn ich keine Handschuhe anziehe, dann platzt sogar an den Daumen die Haut ein bisschen auf. Eincremen ist da besonders wichtig. Abends vor dem Schlafen verwende ich zur Zeit Neutrogena. Aber für tagsüber nach dem Spülen suche ich noch eine Creme, mit der man sofort danach wieder etwas anfassen kann. Da kommt mir dein Tipp besonders gelegen. Auch wenn ich nicht gewinnen würde, kommt die Creme auf meinen Einkaufszettel.
    Liebe Grüße Hanna

  2. Wenn ich ehrlich bin, vernachlässige ich meine Hände im Winter. Erst wenn sie richtig trocken sind, erst dann greife ich zur Handcreme und fühle mich danach gleich viel besser. Ich sollte schon viel früher damit anfangen und nicht erst warten bis es zu spät ist. 😉 Ich denke aber nicht immer daran und hab dann immer keine Handcreme in der Nähe, auf die ich schnell zugreifen kann. Die gehört jetzt aber in meine Handtasche, damit ich sie immer bei mir habe.

  3. Als Mann geb ich zu, dass ich meine Handpflege im Winter stark vernachlässige. Erst wenn sie rissig sind und fast bluten schmier ich ein wenig Euterfett drauf.

  4. Im Winter braucht meine Haut genauso viel Pflege wie im Sommer. Viel Feuchtigkeit daheim wegen der trockenen Heizungsluft, draußen lieber eine schützenden Fettcreme.

  5. ich gönne meiner haut im winter immer eine extra portion feuchtigkeit und verwende eine feuchtigkeitspflege speziell für den winter mmit höherem fettanteil,mein tipp für schöne haut im winter ist eine selbstgemachtes peeling aus kokosöl und zucker die ich 2 mal wöchentlich auftrage

  6. bei der Arbeit habe ich viel mit Papier zu tun. Mit rauhen, trockenen Händen bekommt man einzelne Zettel nicht auseinandergefriemelt. Ohne Handcreme geht es nicht und sie muss schnell einziehen.
    Wenn die Hände mal nicht geschmeidig werden, abends dick eincremen und Baumwollhandschuhe drüber. Über Nacht hilft das.

  7. Wenn es wirklich mal zu spät ist und meine Hände extrem rissig sind mache ich eine Kur über Nacht. Einfach die Hände schön mit Feuchtigkeitscreme einfetten und einen Baumwollhandschuh aus der Apotheke drüber ziehen, damit nichts schmiert.

  8. Ich bin leider gezwungen, meiner Haut im Winter Extrapflege zu gönnen. Meine Haut wird im Winter sehr trocken und rissig. Wir haben außerdem allerlei Vierbeiner (Hunde, Schafe und Co.) die auch im Winter versorgt werden wollen. Heu auffüllen, Stall ausmisten und Co. gehört auch im Winter fest zu meine Aufgaben und da leiden meine Hände manchmal sehr drunter. Hochwertige Pflegeprodukte sind also ein Muss.

  9. Nicht nur meine Hände brauchen im Winter Extrapflege. Meine Haut wird trocken und würde sonst aussehen, als ob es sich um dünnes Papier handelt. Also brauche ich Pflege und Schutz.

  10. Geheime Winter-Beauty-Tipps habe ich leider nicht, aber ich benötige im Winter immer viel mehr Handcreme und Gesichtspflege als im Sommer, sonst spannt meine Haut und trocknet aus.

    Liebe Grüße
    Elke

  11. Ich hab furchtbar trockene und schmerzhaft rissige Hände im Winter, aber noch nichts gefunden, was hilft. Mit Wickelkind wäscht man einfach auch viel zu oft die Hände.

  12. Auf jeden Fall werden die Hände jeden Abend vor dem Zubett gehen eingecremt und bei Bedarf auch tagsüber. Sonst spannen die Hände, fangen an zu jucken und sehen aus als wäre ich schon 90.
    Da hüpfe ich gerne in den Lostopf!

  13. Ich creme im Winter und im Sommer gleich oft. Hab sehr trockene Haut. Als ich Extra benutze ich Babyöl ab und an. Das ist mein „Geheimtipp“ Die Kneipp Serie kenne ich noch nicht.

  14. Meine Hände muss ich als Kinderkrankenschwester immer gut pflegen. Sonst macht die Haut vom ganzen Desinfektionsmittel die Grätsche. Aber der Körper und die Füße werden im Winter immer arg vernachlässigt

  15. Sofort einziehende Crème ist immer ein super Tipp! Meine Haut neigt zu Neurodermitis, da sind im Winter vor allem die Hände oft wie Papier…und das viele Hände waschen nach dem Windel wechseln oder wegen der Erkältungsgefahr sind auch nicht grade hilfreich. So viel eincremen kann man gar nicht. Ich versuche, vor dem Schlafen mit Melkfett einzucremen und Handschuhe drüberzuziehen. Wenn ich daran denke…

  16. Da ich sehr trockene Haut habe, muss ich sie im Winter ganz besonders intensiv pflegen. Sollte ich das mal versäumen, erinnert mich die Haut durch Spannungsgefühle und Juckreiz daran. Ich verwende alle 2-3 Tage eine Feuchtigkeitsmaske fürs Gesicht, den Körper creme ich täglich nach dem Duschen mit einer Körperbutter ein und die Hände creme ich ohne Ende. Würde mich über die kneipp Handcreme sehr freuen, da ich sie noch nicht kenne. Liebe Grüße, Cornelia

  17. Im Winter muss ich deutlich mehr zur Handcreme greifen- ich hab da immer trockene Hände. Handcreme die klebrig ist oder ein komisches Gefühl wie ein Film auf der Haut zurücklässt mag ich nicht. Die Kneipp Handcreme würde ich gern testen 😉

  18. Die Handcreme hab ich bisher nur getestet und für gut befunden, nur noch nie gekauft. Da Ich Großverbraucher bin und ständig in meiner großen Familie mir die Hände strapaziere, putze, wickele, koche und mir die Hände nass mache, brauche ich überall Tuben.

  19. Ich habe eigentlich sehr trockene Haut Inn Winter, trotzdem Creme ich sie einfach nicht ein.. wenn dann nur selten leider.. ich brauch einfach so eine gut riechende-Kneipp-Creme 😉

  20. Ich creme meine Hände sowieso immer viel ein, aber im Winter noch häufiger. Auch meine Schienbeine muss ich im Winter öfter eincremen. Ansonsten empfinde ich die Pflege im Winter nicht als intensiver als im Sommer, da kommt die Sonnemcreme, Apres Lotion etc. ins Spiel. Da ich generell immer eine Handcreme in der Handtasche habe, würde ich mich sehr freuen diese tolle Creme von Kneipp ausprobieren zu können. Aktuell nutze ich ein Duschgel von Kneipp, das so lecker zitronig nach Sommer riecht. Herrlich.
    Ganz liebe Grüße

  21. Ich vernachlässige meine Haut im Winter. Mich nervt die Kälte so, dass fast gar keine Lust habe auf ausufernde Pflegerituale. Ein Geheimnis habe ich auch nicht.

    LG

    Karin

  22. Im Winter gönne ich meiner Haut so oft es geht eine Extraportion Pflege. Mein Tipp hierbei: Immer einen Lippenpflegestift dabei haben, damit auch die Lippen im Winter schön geschmeidig bleiben.

  23. Guten Abend

    gerade in der Winterzeit leide ich sehr oft unter trockener Haut und aufgeplatzter Haut an den Händen 🙁 Ich verwende meistens Creme oder Öle ! Über den tollen Gewinn würde ich mich sehr freuen 🙂

    Ich wünsche Euch einen schönen Abend,
    Liebe Grüße
    Christina

  24. Hallo liebes Kneipp Team..
    Im Winter verwöhne ich mich am liebsten mit euren Pflege Duschen,
    Lebensfreude, was wirklich verspricht, was drauf steht und Hautzarte Versöhnung, die ich gerne zum entspannen benutze.
    Leider vernachlässige ich meine Hände schon ein wenig uns deshalb bin ich ganz gespannt auf diese Handcreme
    Wie hier schon eine Vorrednerin erwähnte, packe ich mir diesen Wunsch auf meinem nächsten Einkaufzettel

  25. Ich creme meine Hände im Winter sehr oft ein. Trotzdem sind sie immer sehr trocken und rissig. Daher würde ich mir sehr freuen diese Handcreme mal auszuprobieren.

  26. Normalerweise benötigen meine Hände keine Pflege, aber speziell beim Autofahren fällt mir im Winter auf, dass die Haut am Handrücken spannt, dann bin ich sehr froh um die kleinen Handcremetuben aus der Apotheke, die man als Probe bekommt, denn die sind optimal für´s Auto. D.h. eigentlich sollte ich mehr cremen, aber ich denke halt nciht so oft dran….

  27. Hallo,

    ich leide leider sehr unter trockenen Händen – besonders im Winter. Da werden sie gerne auch rissig und schmerzen.
    Mein Geheimtip lautet abends vor dem schlafen gehen Hände dick mit Olivenöl einreinen, Baumwollhandschuhe anziehen und über Nacht einwirken lassen.
    Sieht komisch aus-fühlt sich komisch an bewirkt aber ein kleines Wunder-nämlich babyzarte Hände an nächsten Tag.
    Als SOS Lösung scheint aber die Kneipp Sekunden Handcreme gut zu funktionieren darum würde ich mich riesig freuen sie auf diesem Wege auszuprobieren!
    Bin mit im Lostopf.
    Einen kuscheligen Abend:)
    Liebe Grüße
    Birgit

  28. Obwohl ich eher faul bin, wenn es um eincremen geht, ist die Pflege für mich im Winter unverzichtbar, weil die trockene Haut einfach extrem unangenehm ist. Deshalb ist jeden Tag Hände eincremen z.B. Pflicht . Würde mich riesig freuen, die von Kneipp auszuprobieren!

  29. Mein Geheimtipp: Peeling für die Hände und danach mit einer guten Creme pflegen! Durch das Peelen kann die Haut die Creme ganz toll aufnehmen.

  30. Tatsächlich creme ich mich im Sommer nur im Gesicht ein, und auch da nur am Morgen. Doch im Winter ist meine Haut viel durstiger. Da wird morgens und abends gecremt und auch Hände und der restliche Körper fordern mehr Aufmerksamkeit und Pflege

  31. Lippen und Hände sind bei mir im Winter eine Katastrophe. 🙁 Leider vergesse ich dann auch immer noch die Cremes regelmässig mitzunehmen und einzucremen. Ich besorge mir jetzt immer schon eine Creme für jede Tasche, damit ich versorgt bin 😉

  32. Meine Hände sehen im Winter fürchterlich aus… Leider habe ich noch keine richtig überzeugende Handcreme gefunden! Das würde ich natürlich gerne ändern 😉

  33. Mandelöl mit Zucker mischen und als Peeling für Hände, Ellbogen, Lippen usw. benutzen,
    Macht die Haut samtweich & duftet soooo traumhaft toll ♥

  34. Ich pflege meine Hände leider zuwenig im Winter sind sie trocken. Meistens benutze ich dann auch die Falsche Creme. Würde mich über den Gewinn freuen und die Sekunden‘-Hand Creme gerne ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel

  35. Meine Haut braucht definitiv mehr Pflege im Winter, weil sie schneller austrocknet. Mein Beauty-Tipp (wenn auch kein Geheimnis): Peeling und Cremen!

  36. Kein Geheimtipp, aber sicher das Beste, das man seiner Haut im Winter antun kann: Eincremen. Leider habe ich sehr, sehr trockene und rissige Hände, vor allem bei Kälte. Da hilft nicht mal mehrfach tägliches Eincremen. Ich habe schon einige Cremes getestet, bisher aber keine gefunden, die mir wirklich hilft. Wichtig ist mir neben der Wirkung auch eine kurze „Einziehzeit“, denn ich mag dieses fettige, schmierige Gefühl auf der Haut nicht und fühle mich dann oft in meinen Tätigkeiten eingeschränkt, bis wirklich alles eingezogen ist.

  37. Im Winter bekommt meine Haut extra Pflege. Vor allem meine Händ und Gesicht.
    Als Beauty Tipp habe ich Rosenwasser. Es ist besonders gut für unreine Haut. Ich sprühe es gern auch mal zwischendurch auf.

  38. Ich habe keine Wahl, ich muss meiner Haut im Winter Extrapflege gönnen. Sonst ist sie rissig und tut weh. Aber ich creme ehrlich gesagt ziemlich gern. Für mich sind das die paar Sekunden Wellness im Alltag 🙂

  39. Im Winter leidet meine sowie schon trockene Haut noch mehr unter Trockenheit, so daß ich den Körper mit gut einziehendem Hautöl pflege, Gesicht und Hände mehrmals am Tag mit Feuchtigkeits-Cremes behandle

  40. Eigentlich achte ich immer darauf, aber im Winter muss ich einfach öfter cremen, damit die Haut vor Trockenheit nicht anfängt zu jucken und zu brennen. Das geht bei mir leider ziemlich schnell.

  41. Ich gönne mir immer handcreme, besonders im Winter. Meine Haut wird schnell trocken und ohne handcreme tut sie weh. Handcreme ist was besonderes, ich würde mich freuen wenn ich mal was neues ausprobieren könnte.

  42. Generell viel Pflege, da ich auch in der Pflege arbeite und meine Hände dementsprechend angegriffen werden (Desinfektionsmittel). Ansonsten habe ich leider keine Geheimtipps 😀 Da hole ich mir lieber welche =)

  43. Bis jetzt haben wir noch nicht die passende Handcreme für schnelle und ausreichende Pflege gefunden . 🙁 Vielleicht können wir ja bald die Sekunden-Handcreme von Kneipp ausprobieren !? 🙂

    Herzliche Ostergrüße und einen wunderschönen Ostersonntag !

  44. Früher war alles leichter, da hab ich im Winter keine Extracreme gebraucht.
    Seit ich die 35 überschritten habe, machen meine Hände im Winter Schmiergelpapier Konkurrenz.
    Die Tipps von Freunden und Arbeitskollegen und Apothekern hab ich alles schon durch – eincremen über Nacht, Handschuhe drüber, leichte Kortisonsalbe für die Risse, Fettcreme, Feuchtigkeitscreme, usw – pff, meine Hände bleiben rau.
    Also bleibe ich guter Hoffnung, dass mir evtl die Kneipp-Creme doch noch hilft !
    Falls ich nicht gewinne, werde ich sie am Dienstag gleich mal kaufen…

  45. Da ich Lehrerin bin und täglich mit Kreide und vielen kleinen Kinderhänden in Kontakt kommt brauchen meine Hände definitiv eine extra Pflege im Winter.Dafür ist mein Geheimtipp immer gut die Hände mit pflegender Seife waschen und im Anschluss eine reichhaltige Handcreme benutzen.

  46. Meine Hände bekommen im Winter ein Extrapflege, sonst reißt die Haut ein. Ich benutze dafür reichhaltige Pflege und zwischendurch Kokosöl für Hände, Füße und Lippen.

  47. Im Winter peele ich regelmäßig für eine schöne weiche Haut.
    Über die Kneipp Handcreme würde ich mich sehr freuen. Ich vertrage die Handseife auf meiner Arbeit nicht allzu gut und das macht sie rauh und rissig. Wichtig ist für mich auch der Duft und da mag ich Zitrone besonders gerne.

    LG, Melanie

  48. Ich pflege auch meine Hände nicht nur im Winter, für mich ist es allerdings wichtig das sie schnell ein zieht und nicht nachfettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.