Tea Time Rezept

Tea Time: Scones mit Clotted Cream und Erdbeerkonfitüre (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Draußen regnet es in Strömen, so dass man absolut keine Lust hat, auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. Doch was macht man bei solch einem Regenwetter? Ich würde sagen, es ist der perfekte Moment für eine echte britische Tea Time. Wenngleich ich in unserer Familie eher die Kaffeetrinkerin bin; gegen ein Tässchen guten schwarzen Tee habe ich auch nichts einzuwenden. Erst recht nicht, wenn es dazu eine süße Leckerei gibt. Angelehnt an die südenglische Teekultur gab es bei uns vor ein paar Tagen einen stilechten Devon Cream Tea mit selbstgebackenen Scones, selbstgemachter Clotted Cream und selbstgekochter Erdbeer-Marmelade. Mjami!

Clotted Cream Rezept einfach

Devon Cream Tea: Einfach mal die Zeit anhalten

Liebhaber des Vereinten Königsreich werden jetzt wahrscheinlich jauchzen und sich die Lippen lecken. Alle anderen zucken vielleicht nur ratlos mit den Schultern. Für all diejenigen bringen wir nun ein wenig Licht ins Dunkel: Sicherlich haben die meisten von euch schon einmal etwas von der britischen Teekultur oder dem Five o’Clock Tea gehört. Klassischerweise wird dabei nicht nur ein schwarzer Tee mit Milch getrunken, sondern auch ein kleiner Imbiss gereicht.

Aus der südenglischen Grafschaft Devon stammt die Tradition zum Tee weiche, süße Brötchen (Scones) mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream zu servieren. Bei Clotted Cream handelt es sich um einen dicken Rahm, der klassischerweise aus roher Kuhmilch hergestellt wird und wie Butter auf die Scones gestrichen wird. Geschmacklich bewegt sich die Clotted Cream irgendwo zwischen Butter, Frischkäse und Crème fraîche. Wer sich Scones mit Clotted Cream gönnt, sollte besser nicht die Kalorien zählen.

Clotted Cream Rezept

Devon Cream Tea Rezept

Falls ihr auch Lust auf einen Devon Cream Tea habt, dürft ihr euch freuen. Wir haben nicht nur ein Rezept für Scones für euch, sondern verraten euch auch, wie ihr die himmlisch schmeckende Clotted Cream einfach selber herstellen könnt.

Rezept für Clotted Cream

Alles, was ihr für die Clotted Cream braucht ist Sahne und viel Geduld. Clotted Cream ist nichts, was man innerhalb weniger Minuten herstellen kann. Für die Zubereitung müsst ihr vielmehr einen ganzen Tag einplanen. Das Gute an dem Clotted Cream Rezept ist jedoch, dass man kaum etwas machen muss.

Zubereitung: 

Stellt eine kleine Auflaufform in eine große Auflaufform. In die kleine Auflaufform gießt ihr 400 g Sahne. In die große Auflaufform füllt ihr etwa 3 cm hoch Wasser. Zusammen stellt ihr nun die beiden Auflaufformen für etwa acht Stunden in den 70 Grad heißen Backofen. Nach acht Stunden sollte sich oben auf der Sahne eine Art Haut gebildet haben. Außerdem sollte sich die Sahne leicht verfärbt haben. Nehmt die kleine Auflaufform aus dem Wasserbad und lasst die Sahne abkühlen. Anschließend stellt ihr sie mit Frischhaltefolie abgedeckt für 12 Stunden in den Kühlschrank.

Scones selber machen Rezept

In einem weiteren Arbeitsschritt könnt ihr nun die obere, feste Schicht mit einem Löffel oder einer Schaumkelle entfernen und in eine Schüssel geben. Die entstandene Clotted Cream muss nun noch einmal kurz in den Kühlschrank, damit sie vollständig fest wird.

Ein nicht ganz traditionelles Scones-Rezept

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Milch oder Überbleibsel der Clotted Cream
  • 150 ml schwarzen Tee (z.B. Darjeeling FTGFOP1 FF Royal Garden)

Zubereitung:

Das Mehl, das Backpulver und das Salz mischen. Die Butter ebenfalls in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen unter das Mehl kneten, so dass ein krümeliger Teig entsteht. Im Teig eine Mulde bilden und die Milch sowie den Tee hineingießen. Die Flüssigkeit vom Rand her mit einem Kochlöffel einarbeiten.

Scones Rezept

Teewicht Backparade

Den Teig zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Fläche platt drücken. Mit einem Glas die Scones ausstechen. Je nach Größe des Glases sollte ihr zwischen 10 und 15 Scones erhalten. Diese legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) für 15 bis 18 Minuten.

Ich bin bei der Teewicht-Backparade dabei

Scones-Kenner werden jetzt sicherlich den Kopf schütteln. Wie kommt man auf die Idee, Scones mit Tee zuzubereiten? Das ist eigentlich schnell erklärt. Die liebe Anita vom wundervollen Foodblog „olles Himmelglitzerdings“ hat zu einer Blogparade aufgerufen, die unter dem Motto „8 Blogs – 8 Tees – 8 Backideen“ steht. Sponsor der Blogparade ist der Teeversand Teewicht, der nicht nur ein riesiges Sortiment an verschiedenen Tees, sondern auch einige Köstlichkeiten sowie Teezubehör wie Teekannen, Teetassen, Teedosen und Teefilter im Angebot hat. (Die niedliche Tasse und die Schale mit den Punkten, die ihr auf den Bildern seht, bekommt man beispielsweise auch bei Teewicht.)

An der Teewicht-Backparade nehmen außer mir folgende Blogs teil:

Verlosung: Gewinnt ein Tee-Überraschungspaket von Teewicht

Wir alle haben nicht nur ein Rezept mit Tee entwickelt, es gibt auch in jedem Blog ein tolles Tee-Überraschungspaket im Wert von 20€ zu gewinnen. Wer sich bei uns eine Chance auf das Überraschungspaket sichern möchte, füllt bitte das unten stehende Formular aus. Das Gewinnspiel läuft bis zum 16. Juli 2017. Anschließend werden wir den Gewinner auslosen und benachrichtigen. Meldet sich dieser nicht innerhalb von einer Woche bei uns zurück, behalten wir es uns vor, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Bitte beachtet, dass bei diesem Gewinnspiel eine Mehrfachteilnahme und automatisierte Masseneintragung ausgeschlossen ist. Bitte beachtet, dass der Versand des Gewinns nur an eine deutsche Adresse erfolgen kann.

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

2 Gedanken zu „Tea Time: Scones mit Clotted Cream und Erdbeerkonfitüre (inkl. Gewinnspiel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.