5-Minuten-Brot Rezept

Rezeptidee: 5-Minuten-Brot und selbstgemachte Kräuterbutter

Nicht selten stellt man am Sonntagnachmittag fest, dass man kein Brot mehr für das Abendessen im Haus hat. Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um unser 5-Minuten-Brot-Rezept auszuprobieren. Wie der Name bereits verrät, ist der Teig für das selbstgebackene Brot innerhalb von fünf Minuten zubereitet. Weitere 50 Minuten braucht das Brot zum Backen im Ofen, so dass man nach einer Stunde ein frischgebackenes Brot auf dem Tisch stehen hat. Wer Lust hat, kann noch einen passenden Brotaufstrich oder selbstgemachte Kräuterbutter zum selbstgebackenen Brot zubereiten. Ein entsprechendes Rezept haben wir für euch aufgeschrieben.

Kräuterbutter selber machen

Schnelles Brotrezept: Brot einfach selber backen mit dem 5-Minuten-Brot

Das 5-Minuten-Brotrezept kommt mit wenigen Zutaten aus, die man in der Regel im Haus hat. Deshalb kann man es sehr gut als Notfallbrot backen. Da das 5-Minuten-Brot mit Trockenhefe gebacken wird, kann bei der Zubereitung nichts schief gehen. Je nach Geschmack könnt ihr für das Brot unterschiedliche Mehlsorten verwenden. Da unsere Kinder ungern Vollkornbrot essen, verwende ich klassischer Weise zum Backen ein Weizenmehl Typ 405.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 EL Haferflocken
  • 3 EL Joghurt oder Crème Fraîche
  • 375 ml warmes Wasser

Zubereitung:

Das Mehl mit der Trockenhefe mischen. Dann das Salz, den Pfeffer, den Zucker, die Haferflocken, das Wasser und den Joghurt dazu geben und alles zu einem glatten Brotteig verkneten. Den Teig fünf Minuten gehen lassen. Dann in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und bei 200 Grad 50 Minuten backen.

schnelles Brot Rezept

Schneller Brotaufstrich: Kräuterbutter selber machen

In der Zwischenzeit bleibt Zeit für die Herstellung eines passenden Brotaufstrichs. Genau wie das Brotrezept ist auch das Rezept für selbstgemachte Kräuterbutter einfach. Alles, was ihr braucht ist ein Stück weiche Butter, frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, …), evtl. Knoblauch sowie Salz und Pfeffer. Für die selbstgemachte Kräuterbutter wascht und hackt ihr zunächst die Kräuter. Gebt sie zu der weichen Butter. Dann schält ihr eine bis zwei Knoblauchzehen und presst sie ebenfalls zur Butter. Nun rührt ihr die Kräuter und den Knoblauch unter die Butter und schmeckt sie abschließend mit Salz und Pfeffer ab.

 

10-Minuten-Brot Rezept

Natürlich könnt ihr das schnelle Brotrezept nicht nur am Sonntagnachmittag zubereiten. Es eignet sich auch als Partyrezept. Wie gefällt euch die Rezeptidee? Backt ihr euer Brot auch hin und wieder selbst? Was ist euer Lieblingsrezept?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

6 Gedanken zu „Rezeptidee: 5-Minuten-Brot und selbstgemachte Kräuterbutter

  1. Hey meine liebe,

    ich habe bisher nur Bärlauchbutter selber gemacht, aber Kräuterbutter könnte ich ja eigentlich auch mal machen. Wieso kaufen, wenn selber machen so einfach und schnell geht. 😉

    Das Brot sieht übrigens auch total lecker aus. *jammi*

    liebe Grüße,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.