Gartenparty Rezepte

Gartenparty-Rezepte: Tomatentarte und selbstgemachte Chips

Anzeige Endlich ist wieder Zeit für Gartenpartys: Bei tollem Wetter sitzt man mit lieben Freunden in lockerer Atmosphäre zusammen und redet über Gott und die Welt, während die Kinder glücklich durch den Garten toben. Nebenbei wird der Grill angezündet. Der Tisch ist voller Leckereien. Jeder hat etwas zum großen Garten-Buffet beigetragen. Ich liebe diese Art von Gartenpartys. Wenn es nach mir ginge, könnte der Sommer voll von solchen besonderen Momenten sein, findet ihr nicht? Falls ihr demnächst auch zu einer Gartenparty eingeladen seid oder selbst eine veranstaltet, habe ich heute zwei ausgefallene Gartenparty-Rezepte für euch. Ich bin mir sicher, dass die Rezeptideen auf eurer Gartenparty großen Anklang finden werden.

Rezeptidee Gartenparty

Bei der ersten Gartenparty-Rezeptidee handelt es sich um eine Tarte mit bunten Tomaten, Oliven und Pinienkernen. Dass ich ein großer Liebhaber von Tartes bin, habt ihr sicherlich schon gemerkt. Dabei ist völlig gleich, ob es sich um kleine oder große, herzhafte oder süße Tartes handelt. Tartes schmecken nicht nur unheimlich lecker; Man kann sie auch fast beliebig belegen. Die Basis einer Tarte bildet ein knuspriger Mürbeteig oder Blätterteig, der mit einer köstlichen Füllung bestückt wird.

Augen auf beim Lebensmittelkauf

Die Besonderheit meiner Tomatentarte ist der Aceto Balsamico di Modena g.g.A. invecchiato. Dabei handelt es sich um Balsamessig aus Modena, der mehr als drei Jahre gealtert ist. Er gibt der Tarte den besonderen Kick. Der Aceto Balsamico zeichnet sich durch seine dunkelbraune Farbe, seine sirupartige Konsistenz sowie seinen bittersüßen Geschmack aus. Doch halt: Bevor ihr jetzt zu einer x-beliebigen Flasche Aceto Balsamico aus dem Supermarkt greift, möchte ich euch noch ein paar wichtige Hinweise auf dem Weg geben: Achtet beim Kauf von Balsamessig auf jeden Fall auf Qualität und kauft möglichst ausschließlich den echten traditionell hergestellten Balsamico aus Modena. Diesen erkennt man an dem g.g.A. Siegel, was für geschützte geografische Angabe steht.

Gartenparty Rezepte

Tarte mit bunten Tomaten Rezept

Leider wird, genau wie bei vielen anderen Lebensmitteln auch, bei der Herstellung und Produktion von Aceto Balsamico viel Schindluder getrieben (z.B. wird gewöhnlicher Weinessig mit Zuckercouleur braun gefärbt). Zum Glück gibt es seit einigen Jahren das Consorzio Tutela Aceto Balsamico di Modena (Konsortium zum Schutz des Aceto Balsamico di Modena). Insgesamt 50 Unternehmen sind mittlerweile Mitglied des Consorzio, was 98 % der jährlichen Produktion entspricht. Das Consorzio Tutela Aceto Balsamico di Modena tritt für die Bewahrung der traditionellen Herstellung und Methoden des Balsamessigs aus Modena ein. Außerdem kümmert sich das Consorzio um die Überwachung und Kontrolle des Marktes sowie den Schutz des Balsamessig aus Modena.

Der Balsamessig aus Modena (Aceto Balsamico di Modena g.g.A.) wird aus dem Most fermentierter Trauben unter Zugabe von gealtertem Essig und Weinessig hergestellt. Anschließend lagert und reift der Balsamessig in Holzfässern. Damit ein Balsamessig das g.g.A. Siegel erhält, muss die Herstellung, die Veredelung sowie die Reifung in den Holzbehältern in den Provinzen Modena und Reggio Emilia stattfinden. Auch die Rohstoffe müssen aus der Region stammen.

Rezept Tomaten-Tarte

Beliebtes Gartenparty-Rezept: Tomatentarte mit Parmesan, Oliven und Pinienkernen

Ein weiteres Highlight der Tomatentarte mit Blätterteig sind natürlich die bunten Tomaten, die es momentan wieder überall zu kaufen gibt und danach schreien gekauft zu werden. Ein echter Hingucker, findet ihr nicht? Für meine Tomaten-Tarte habe ich bunte Mini-Tomaten und eine Ochsenherztomate verwendet. Die Tarte-Zubereitungszeit ist moderat und geschmacklich ist die Tomaten-Tarte der Hammer. Doch genug der Vorrede, hier kommt endlich das erste Rezept:

Zutaten:

  • 1 Packung frischen Blätterteig
  • 100 g Crème Fraîche
  • 50 g Frischkäse
  • 400 g bunte Tomaten
  • 50 g schwarze Oliven
  • 50g Parmesan
  • 20 g Pinienkerne
  • Aceto Balsamico di Modena g.g.A. invecchiato
  • Olivenöl
  • frisches Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • Butter
  • Mehl

Zubereitung:

Bevor ihr den Blätterteig in die Tarteform legt, fettet ihr die Tarteform mit etwas Butter und bestäubt sie mit Mehl. So lässt sich die Tomatentarte später besser aus der Form lösen. Aus Crème Fraîche und Frischkäse rührt ihr eine Creme an, die ihr mit Salz und Pfeffer abschmeckt und auf den Blätterteig streicht. Nun schneidet ihr die bunten Tomaten und die Oliven in Scheiben und verteilt sie zusammen mit den Pinienkernen und dem Parmesan auf dem Tarteboden.

Rezept Tomatentarte

Tomatentarte mit Blätterteig Rezept

Nun kommt die Tomatentarte für 25 bis 30 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Sie ist fertig, wenn sich der Blätterteig goldbraun verfärbt. Die fertige Blätterteig-Tomatentarte beträufelt ihr mit Aceto Balsamico di Modena g.g.A. invecchiato und einem hochwertigen Olivenöl. Außerdem verteilt ihr einige Blätter frisches Basilikum auf der Tarte und würzt sie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Gartenparty-Hit: Selbstgemachte Chips

Ein weiteres geniales Gartenparty-Rezept sind selbstgemachte Balsamico-Chips, die ganz ohne schlechtem Gewissen geknabbert werden können. Schließlich kommen sie völlig ohne Öl oder Fett aus. Wer auf der nächsten Gartenparty mit selbstgemachten Chips auftrumpfen will, sollte das Chips-Rezept unbedingt ausprobieren. Die Chips-Zubereitung ist absolut simpel. Alles was ihr dafür braucht, sind Kartoffeln, Salz und Aceto Balsamico.

Chips selber machen

Anders als bei der Tomatentarte habe ich hier den „jungen“ Aceto Balsamico di Modena g.g.A. verwendet. Dieser ist allerdings auch mehr als 60 Tage gealtert. Zum Balsamico Chips selber machen schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in dünne Scheiben. Die Kartoffelscheiben reiht ihr nun mit einem gewissen Abstand auf einem Schaschlikspieß auf. Den Schaschlikspieß mit den Kartoffeln legt ihr nun so in die Mikrowelle, dass die Kartoffeln frei hängen können. Ich habe dafür zwei Tassen verwendet.

Balsamico-Chips selber machen

Chips selber machen ist nicht schwer

Bei 1000 Watt lasst ihr die Kartoffelscheiben nun für etwa 3:20 Minuten ihre Runden drehen. Guckt zwischendurch auf jeden Fall immer mal wieder in die Mikrowelle. Je nach Kartoffeldicke kann die Garzeit unterschiedlich sein. Die noch heißen Chips besprüht ihr mit Aceto Balsamico di Modena g.g.A. und streut etwas Salz darüber. Fertig sind selbstgemachte Balsamico-Chips aus der Mikrowelle.

Habt ihr schon mal selbstgemachte Chips gegessen? Wie gefallen euch unsere Gartenparty Rezeptideen?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika:
Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

3 Gedanken zu „Gartenparty-Rezepte: Tomatentarte und selbstgemachte Chips

  1. Hallo Anika,

    das Rezept hört sich echt toll an. Eine super Alternative zur klassischen Pizza.
    Das werde ich bei der nächsten Party definitiv mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.