buddy Nackenkissen Erfahrung

Erholsamer Schlaf dank buddy Nackenkissen: Meine Erfahrungen

Anzeige Nach einem Tag mit vielen Terminen und anstrengenden Kindern ist die Sehnsucht nach meinem Bett groß: Nachdem ich die Kinder ins Bett gebracht habe, will ich nur noch in mein Bett. Dort möchte ich mich gemütlich unter meine warme Decke kuscheln, einen warmen Tee trinken und noch kurz in einer Zeitschrift blättern, bevor ich erschöpft einschlafe. Damit der Schlaf auch erholsam ist, braucht man u.a. ein gutes Kopfkissen. Doch welches Kopfkissen ist das richtige für einen erholsamen Schlaf?

buddy Nackenkissen

Wie finde ich das richtige Kopfkissen für mich?

Kopfkissen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen und mit ganz verschiedenen Füllungen. Doch nicht jede Form, Größe und Füllung ist gleichermaßen geeignet. Idealerweise sollte ein Kissen den so Kopf stützen, dass die Halswirbelsäule in Verlängerung der Brustwirbelsäule liegt. Außerdem sollte nur der Kopf und nicht die Schultern auf dem Kissen liegen. Ein gutes Kopfkissen unterstützt die Halswirbelsäule und entspannt die Schulter- und Nackenmuskulatur. Bei der Auswahl des richtigen Kopfkissen sollte man gesundheitliche Aspekte, die Schulterbreite, die Matratzenfestigkeit sowie die bevorzugte Schlafposition berücksichtigen.

buddy Nackenkissen Erfahrungen

Wer regelmäßig unter Nackenschmerzen, Kopfschmerzen oder auch Rückenschmerzen leidet, für den kann ein Nackenkissen das richtige Kopfkissen sein. Durch seine speziell an den Körper und Kopf angepasste Form, unterstützt ein Nackenkissen Nacken und Wirbelsäule. Das Abknicken des Kopfes im Schlaf wird verhindert. Nackenstützkissen sind auch dann geeignet, wenn man Rücken- oder Seitenschläfer ist. Entscheidend dafür ist übrigens nicht die Einschlafposition, sondern in welcher Schlafposition man nachts vorwiegend schläft.

Das buddy Nackenkissen im Test

Da ich nachts viel auf dem Rücken schlafe, habe ich vor einiger Zeit mein bisheriges Kopfkissen gegen ein buddy Nackenkissen getauscht. Das Besondere an dem buddy Nackenkissen ist seine Höhenverstellbarkeit. Anders als bei anderen Nackenstützkissen kann man beim buddy Nackenstützkissen die unterste Bodenplatte entfernen und es so an die Nackenhöhe anpassen.

buddy Nackenstützkissen Erfahrungen

Das buddy Kissen hat die für Nackenkissen klassische Wellenform. Durch den TENCEL®-Bezug ist es atmungsaktiv. Es ist daher auch für Menschen geeignet, die im Schlaf stark schwitzen. Ebenfalls positiv hervorheben kann man die Tatsache, dass man den Kissenbezug bei Bedarf bei 60 Grad waschen kann. Gefüllt ist das buddy Nackenkissen mit einem entlastenden Gelschaum, der sich sofort an den Kopf und an den Nacken anpasst. Seine Form verändert es durch Druck und nicht durch Wärme. Im Vergleich zu anderen Nackenkissen ist das buddy Nackenkissen relativ weich. Da ich ohnehin lieber weich als hart gebettet schlafe, empfinde ich das Nackenkissen keinesfalls als zu weich.

buddy Kissen Erfahrungen

 

Die buddy Nackenkissen werden in Deutschland hergestellt. Der TENCEL®-Bezug ist Oeko-Tex 100-zertifiziert, was gerade bei Kopfkissen nicht ganz unwichtig ist. Wer sich nicht sicher ist, ob ein Nackenstützkissen das Richtige für ihn ist, kann das buddy Nackenkissen 100 Nächte testen. Bei Nichtgefallen kann man es kostenlos wieder zurückschicken und bekommt sein Geld zurück. Man geht also kein Risiko ein. Wer sich für ein neues Kopfkissen entscheidet, sollte zunächst einige Nächte auf dem Kissen schlafen, bevor er sich ein Urteil bildet. Oft ist eine gewisse Umgewöhnungsphase notwendig.

buddy Nackenkissen Test

Meine Erfahrungen mit dem buddy Nackenkissen

Auch für mich war es zunächst eine Umstellung von meinem alten Kopfkissen zum buddy Nackenkissen. Inzwischen schlafe ich aber sehr gut auf dem Kissen. Das buddy Nackenkissen ist aufgrund der Höhenverstellbarkeit besonders für diejenigen geeignet, die noch keine Erfahrung mit Nackenkissen gesammelt haben. So kann man sich Stück für Stück an die ideale Schlafposition herantasten.

Habt ihr Erfahrungen mit Nackenkissen? Was für ein Kopfkissen habt ihr zu Hause?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

19 Gedanken zu „Erholsamer Schlaf dank buddy Nackenkissen: Meine Erfahrungen

  1. Ach die ewige Suche nach dem perfekten Polster! Ich habe einen ganz alten aus meiner Jugendzeit und liebe ihn so sehr! Hab ihn schon x-Mal gewaschen und mit dem Dampfstrahler desinfiziert aber ich glaube ich brauch bald einen neuen 🙁 Da werd ich mich gleich an deine Tipps halten. Danke!
    Alles Liebe,
    Theresa
    http://www.primetimechaos.com

  2. Moin Anika,

    Ich kennen das buddy Kissen auch recht gut, hab sogar ein Exemplar zuhause und kann nur sagen, es ist auf jeden Fall eines der besseren Nackenkissen. Ich persönlich finde es auch sehr geeignet für Einsteiger, denn die Möglichkeit die Höhe einzustellen ist super wichtig und hilft gut dabei sich mit dieser Art Kissen vertraut zu machen.

    Feiner Artikel 😉

    VG
    Alex

  3. Den Kissen könnte ich gerade gut gebrauchen. Nackenschmerzen plagen mich schon seit geraumer Zeit ;( Der Körper wird nicht mehr jünger.

  4. Mein Freund und ich haben beide ein Kissen von Wenatex bekommen-ich schlafe sehr gut darauf, er hat es überhaupt nicht vertragen! Aber nachdem man dieses hier ja testen kann, werde ich es ihm einmal empfehlen denn er hat immer schlimme Rückenschmerzen die bis in den Kopf ziehen (also definitiv vom falschen liegen!)
    Ich kann zB aber auch nicht mehr ohne mein Stillkissen schlafen! Töchterchen ist mittlerweile scjon 2 aber ich kann das Kissen einfach nicht mehr hergeben weil ich mich so ser daran gewöhnt habe hahaha
    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Ohje, das mit den Rückenschmerzen klingt ja gar nicht gut. Probiert das Kissen doch einfach mal aus. Im Notfall könnt ihr es ja immer noch zurückschicken.

  5. Hallo Anika,

    das buddy Kissen finde ich super. Obwohl ich persönlich mittlerweile eher auf die klassischen flachen Nackenkissen aus Viscoschaum setze. Das orthopädische ist nicht unbedingt meins, wenngleich sehr effektiv. Ich nutze aktuell ein Tempur Kissen. Das ist ein wenig wie ein Federkissen, aber dennoch stützend durch spezielle Füllung. Kann ich nur empfehlen.

    Gruß
    Rene

  6. Nach langen hin und her habe ich mir ein Kopfkissen von Tempur gekauft. Es ist wortwörtlich ein Unterschied zwischen Tag und Nacht.
    So gut habe ich noch nie zuvor geschlafen :-).

    Viele Grüße,
    Susanne

  7. Da ich fast jeden Tag mit Nackenschmerzen aufgewacht bin, habe ich mir auch ein Nackenkissen gekauft. Mein Fehler war, dass ich mir was günstiges gekauft habe. Dannach habe ich mir das von buddy gekauft und war auch voll zufrieden damit. Mitklerweile benutze ich ein anderes!

    Liebe Grüße
    Yusuf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.