Mallorca-Highlights mit Kindern

Unsere Mallorca-Highlights mit und ohne Kinder

Einen kleinen Einblick in unsere Reise nach Mallorca habe ich euch schon gegeben. Da wir in den acht Tagen, die wir auf der Insel waren, aber noch viel mehr erlebt haben, möchte ich euch heute unsere Mallorca-Highlights zeigen. Für uns alle war es tatsächlich das erste Mal, dass wir Urlaub auf Mallorca gemacht haben. Doch nach dem Urlaub bin ich mir sicher, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein wird. Die Insel Mallorca hat es innerhalb weniger Stunden geschafft, uns in ihren Bann zu ziehen. Gerade in der Nebensaison ist Mallorca noch nicht völlig überlaufen.

Übernachtet haben wir während unseres Mallorca-Aufenthalts in einem Hotel im Norden der Insel. Im Vorhinein habe wir lange recherchiert, wie wir unsere Mallorca-Reise möglichst preiswert gestalten können. Gerade Flugreisen mit Kindern sind leider immer recht teuer, da sowohl der Lavendeljunge als auch das Lavendelmädchen inzwischen einen eigenen Platz im Flugzeug benötigen, der voll gezahlt werden muss. Hinzu kommt, dass viele Hotels keine Familienzimmer anbieten, so dass sie herausfallen. Nach einem langem Preisvergleich haben wir uns dafür entschieden, Hotel, Flug und Mietwagen separat zu buchen. In unserem Fall war das deutlich günstiger als eine Pauschalreise. Wenn man sich die Zeit nimmt, recherchiert und nach Schnäppchen oder Gutscheinen guckt, kann man bei der Reisebuchung einiges sparen.

Mallorca-Highlights

Eine gute Übersicht an aktuellen Gutscheinen findet man beispielsweise bei Gutscheinsammler. Dort sind u.a. aktuelle Gutscheine vieler Reiseanbieter und Buchungsportale wie beispielsweise weg.de gelistet. Letztendlich konnte wir so auch noch mal einige Euro sparen, so dass wir für unsere 8-tägige Mallorca-Reise inkl. Parkplatz am Flughafen, Flug, Mietwagen und Hotel mit Halbpension für uns vier etwa 1000€ bezahlt haben.

Doch nun endlich zu unseren Mallorca-Highlights

Wie wir euch schon erzählt haben, hatten wir absolutes Glück mit dem Wetter. Jeden Tag Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad. Die Kinder haben es sich nicht nehmen lassen, im Mittelmeer zu baden. Mir war das viel zu kalt. Dennoch habe auch ich meine Füße ins Meer gehalten.

Mallorca-Highlight Nummer 1: Mallorcas Traumstrände

Strände gibt es auf Mallorca viele und sicherlich haben wir nur einen kleinen Bruchteil davon gesehen. Dennoch möchte ich euch gerne unsere Lieblingsstrände auf Mallorca zeigen. Den absoluten Traumstrand auf Mallorca haben wir bereits an unserem zweiten Urlaubstag entdeckt. Der Playa de Formentor liegt ganz im Norden der Insel und ist über eine Serpentinenstraße zu erreichen. Er ist perfekt für Familien mit Kindern, da das Wasser sehr ruhig und nur leicht abfallend ist. Der relativ schmale Sandstrand ist von Aleppo-Kiefern gesäumt. Das Wasser ist kristallklar und der Blick auf die Bucht mit den steilen Klippen ist atemberaubend. Das Tolle am Playa de Formentor: Anders als an anderen Stränden hat man keine riesigen Hotelkomplexe im Rücken, so dass man sich wirklich wohl fühlen kann.

Playa de Formentor

Einen zweiten traumhaften Strand haben wir in Cala Santanyí gefunden. Dort, im Südosten der Insel, gibt es eine kleine, traumhafte Bucht mit einem feinen, nur leicht auffallenden Sandstrand mit Palmen. Der Blick auf die Felsen ist überwältigend. Die Hotels im Rücken stören die Stimmung allerdings ein klein wenig.

Cala de Santanyi

Mallorca-Highlight Nummer 2: Palma de Mallorca

Die Hauptstadt der Insel hat uns angenehm überrascht. Trotz ihrer Größe ist die Stadt überschaubar. Besonders die größtenteils autofreie Altstadt mit ihren engen Gassen, den kleinen Geschäften, den kleinen und großen Plätzen und natürlich die gotische Kathedrale La Seu haben uns überzeugt. Auch mit Kindern kann man Palma gut erkunden. Am Parc de la Mar, am Fuße der Kathedrale, gibt es beispielsweise einen schönen Spielplatz. Außerdem haben wir es sehr genossen auf einem der zahlreichen Plätze in Mallorcas Altstadt in einem Café zu sitzen, während die Kinder auf dem Platz gefahrlos spielen konnten.

Palma de Mallorca

Mallorca-Highlight Nummer 3: Sa Calobra

Die Fahrt hinunter in die kleine, steinige Bucht Cala de Sa Calobra ist ein echtes Abenteuer. Auf einer Strecke von 12 Kilometern werden über zahlreiche Serpentinen 800 Höhenmeter überwunden. Nur sichere Autofahrer sollten sich auf den Weg in die Schlucht machen. Die Fahrt hinunter ist nicht nur spektakulär, sondern auch sehr beeindruckend. Unten erwartet einen eine schöne Bucht und die Torrent de Pareis-Schlucht, die nach der Durchquerung von zwei tropfenden Tunnels zu erreichen ist. In der Vorsaison waren es hier sehr ruhig. Eine tolle Atmosphäre, die einmalig ist.

Sa Calobra

Mallorca-Highlight Nummer 4: Valldemossa

Valldemossa ist sicherlich das meistbesuchte Dorf der Insel. Auch in der Nebensaison liefen zahlreiche Touristen durch die kleinen, niedlichen Gassen. In Valldemossa kann man nicht nur auf den Spuren von Frédéric Chopin wandern, man kann auch die schöne mittelalterliche Architektur, die liebevoll bepflanzten Gassen und den schönen Klostergarten genießen. Als kleiner Snack perfekt sind die Coca de Patatas (kleine Kartoffelküchlein in Brötchen-Form), die aus Valldemossa stammen. Sehr lecker!

Valldemossa

Mallorca-Highlight Nummer 5: Cala Figuera

Allein die weit ins Land reichende Bucht mit den hohen Felsen zu beiden Seiten ist schon beeindruckend. Wirklich wunderschön ist aber der kleine Fischerhafen. Man kann zu Fuß einmal rund herum gehen und die kleinen Boote auf dem absolut klaren blauen Wasser von allen Seiten betrachten. Ich glaube, hier haben wir in kürzester Zeit die meisten Fotos gemacht.

Cala Figuera

Natürlich gibt es auf Mallorca noch viele weitere hübsche Ecken zu entdecken. Gut gefallen haben uns beispielsweise auch noch die Städte Soller, Santanyí und Pollença. Da dieser Artikel aber nicht zu lang werden sollen, beschränke ich mich hier erst einmal auf unsere ersten fünf Mallorca-Highlights

Wart ihr schon einmal auf Mallorca? Was sind eure Mallorca-Highlights?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Seit mittlerweile mehr als sechs Jahren ist dieser Blog Teil meines Lebens. Im Lavendelblog geht es nicht nur um Produkttests, Shopvorstellungen und Gewinnspiele. Ich lasse euch auch an unserem Familienleben teilhaben. Ich lebe mit meinem Mann, dem Lavendelpapa, und unseren beiden Kindern, dem Lavendeljungen (4 Jahre) und dem Lavendelmädchen (2 Jahre) im schönen Lüneburg. Gemeinsam haben wir inzwischen Produkte von über 1000 verschiedenen Firmen getestet und hier im Blog vorgestellt.

3 Gedanken zu „Unsere Mallorca-Highlights mit und ohne Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.