Zimtwaffeln

Rezept: Zimtwaffeln

Waffeln gehen immer, oder? Sie sind nicht nur schnell zubereitet. Sie sind auch sehr lecker. Vor ein paar Tagen haben wir Zimtwaffeln gebacken. Da wir bei uns in der Familie alle Zimtliebhaber sind, kamen sie sehr gut an. Auf jeden Fall sind sie mal etwas anderes. Das Praktische an dem Zimtwaffel-Rezept ist, dass man die Zutaten meist im Haus hat und man die Waffeln spontan backen kann. Da Waffeln auch bei Kindern immer sehr beliebt sind, läuft bei uns oft das Waffeleisen, wenn die Lavendelkinder Spielbesuch haben.

Nicht nur sonntags ist Waffelzeit

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • etwas Salz

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Dann das Mehl, die Eier, den Zimt und eine Prise Salz dazu geben. Alles gut miteinander vermengen. Das Waffeleisen heiß werden lassen und etwas fetten. Aus jeweils einer kleinen Kelle Teig eine goldbraune Zimtwaffel backen. Wir haben zu den Zimtwaffeln Schlagsahne, Puderzucker und Marmelade gegessen. Natürlich könnt ihr auch Vanilleeis oder heißes Kompott reichen. Der Teig reicht für etwa sechs bis acht Waffeln.

Macht ihr auch oft Waffeln? Welches ist euer Lieblings-Waffelrezept?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika:
Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

4 Gedanken zu „Rezept: Zimtwaffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.