Blogger Ausrüstung eBay

Anzeige: Mein Fotoequipment als Blogger von eBay und anderswo

Anzeige Als Blogger muss man nicht nur gut schreiben können. Auch ansprechende Fotos gehören zu einem gelungenen Blogpost einfach dazu. Als ich vor sieben Jahren mit dem Bloggen anfing, habe ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht. Ich nahm einfach meine Kompaktkamera in die Hand und schoss ein paar Fotos. Im Laufe der Jahre hat sich mein Anspruch an die Fotos, die ich für meine Blogposts verwende, stark geändert. Inzwischen habe ich nicht nur einen anderen Blick und mehr Fachwissen, sondern habe auch ein besseres Fotoequipment. Da ich euch versprochen habe, euch immer mal wieder einen Einblick in meinen Job als Vollzeitblogger zu geben und mich bereits viele nach meinem Fotoequipment gefragt haben, möchte ich heute die Gelegenheit nutzen und euch erzählen, mit welchen Fotoequipment ich arbeite.

Welches Fotoequipment braucht man als Blogger?

1. Digitale Spiegelreflexkamera

Die erste größere Investition, die ich getätigt habe, war eine digitale Spiegelreflexkamera. Ich war die schlechte Bildqualität und die sehr begrenzten Einstellungsmöglichkeiten der Kompaktkamera leid. Da ich meinen Blog damals noch als Hobby betrieben und im Alltag und auf Reisen vergleichsweise wenig Fotos gemacht habe, habe ich eine Spiegelreflexkamera für Einsteiger gewählt. Entschieden habe ich mich für die Canon EOS 1100D, die damals samt Kit-Objektiv etwa 430€ gekostet hat.

Spiegelreflexkamera eBay

Wenn ihr ebenfalls über den Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera nachdenkt, solltet ihr ein paar Dinge bedenken: Der Kauf einer Spiegelreflexkamera macht nur dann Sinn, wenn ihr den Automatikmodus auch verlassen wollt. Natürlich ist es selbstverständlich, dass man die diversen Einstellungsmöglichkeiten nicht von heute auf morgen beherrscht. Aber der Wille, sich damit zu beschäftigen, sollte auf jeden Fall da sein. Unter Umständen kann es sich auch lohnen, einen Fotokurs zu besuchen. Auch ich liebäugele immer wieder mit einem Fotoworkshop, denn ich schöpfe die Funktionen meiner DSLR noch lange nicht aus und kann noch viel lernen.

Neben den vielfältigen manuellen Einstellungsmöglichkeiten und der sehr guten Bildqualität hat eine digitale Spiegelreflexkamera den Vorteil, dass man mit vielen verschiedenen Objektiven arbeiten kann. Das ist, wenn man professionell fotografieren möchte, eigentlich unerlässlich.

2. Verschiedene Objektive

Begonnen habe ich, wie ich schon schrieb, mit einem Kit-Objektiv. Für Einsteiger sind Kit-Objektive völlig ausreichend. Meistens verfügen sie über einen durchschnittlichen und für den Alltagsgebrauch gut geeigneten Brennweiten-Bereich und Lichtstärke. Die Brennweite legt fest, wie groß oder nah die fotografierten Objekte erscheinen. Ein Objektiv mit veränderbarer Brennweite ist deshalb ein Zoom-Objektiv. Die meisten Kit-Objektive bieten somit eine Zoomleistung, die für Alltags- und Produktfotografie ausreicht.

Irgendwann bekam ich vom Lavendelpapa eine Festbrennweite geschenkt. Festbrennweiten eignen sich besonders für Portraitaufnahmen. Man kann sie aber auch gut für Produktfotografie einsetzen. Der Kauf bzw. Besitz von verschiedenen Objektiven setzt voraus, das man sie auch wechselt. Ich persönlich gehöre da eher zu den Faultieren. Vor allem, wenn ich unterwegs bin, nehme ich meist keine zusätzlichen Objektive mit, da ich keine Lust zum Wechseln habe. Dabei lohnt es sich total.

Fotoausrüstung Blogger eBay

Dank meiner Ungeschicklichkeit musste ich mir vor zwei Jahren ein neues Objektiv kaufen. Inzwischen wusste ich, was mir wichtig war und legte bereitwillig mehr Geld auf den Tisch. Für knapp 400€ kaufte ich mir ein Zoomobjektiv mit größerem Brennweitenbereich als zuvor. Das Objektiv hat den Vorteil, dass man auch an entferntere Gegenstände nah heranzoomen kann und sie dadurch in guter Größe aufs Bild bekommt. Der Autofokus funktioniert zudem über einen Stepper-Motor und ist dadurch wesentlich schneller.

Mit meinem neuen Objektiv habe ich deutlich mehr Möglichkeiten als mit dem Kit-Objektiv. Auf meiner Wunschliste stehen allerdings noch ein paar Kamera-Objektive. Dazu zählen auf jeden Fall ein Weitwinkelobjektiv und ein Superzoom. Leider sind hochwertige Kameraobjektive keine Investition, die man mal eben aus der Portokasse bezahlen kann. Doch mit etwas Glück kann man manchmal richtige Schnäppchen machen. Ich persönlich schaue zum Beispiel immer wieder gerne bei eBay. Der Gedanke, dass es bei eBay vor allem Gebrauchtes gibt, ist übrigens falsch. 80% der bei eBay verkauften Produkte sind Neuware. Gerade im Technik- und Haushaltsbereich findet man bei eBay sehr viele neue Produkte. Ich weiß nicht, wie es euch geht: Gerade im Bereich Technik kaufe ich ausschließlich Neuware. Bei gebrauchten Sachen habe ich irgendwie ein komisches Gefühl.

Fotostudio Blogger eBay

Die großen Vorteile an eBay: Da man bei eBay viele Händler unter einem Dach findet, kann man die Angebote gut vergleichen. Auch wenn man bei verschiedenen Händlern kauft, muss man sich nur einmal anmelden. Außerdem bieten viele eBay-Händler kostenlosen Versand an. Hinzu kommt, dass man bei eBay praktisch alles kaufen kann. Gerade wenn man auf der Suche nach Produkten ist, die im Handel nicht mehr erhältlich sind, wird man bei eBay oft fündig.

3. Fotostudio

Wann immer es mir möglich ist, fotografiere ich die Produkte, die ich im Blog vorstelle, im Gebrauch. Am liebsten mache ich meine Fotos draußen. Dort muss man sich weniger Gedanken über den Fotohintergrund machen. Doch leider ist es im Winter draußen nicht nur kalt, sondern auch schnell dunkel. Da ich bei meinen Kindern und mir nicht ständig eine Erkältung riskieren möchte und nicht nur auf kleine Zeitfenster beim Fotografieren beschränkt sein möchte, habe ich mir im Winter ein kleines Fotostudio gegönnt. Das Foto-Studio umfasst nicht nur verschiedene Fotohintergründe, sondern auch diverse Lichtquellen, die Fotos zu jeder Tages- und Nachtzeit ermöglichen. Das einzige Problem: Der Aufbau ist relativ aufwändig. Alternativ benötigt man einen extra Raum, wo das Fotostudio dauerhaft aufgebaut bleiben kann.

4. Fotohintergrund / Hohlkehle

Wenn ich kleinere Produkte fotografieren möchte und einen neutralen Hintergrund benötige, arbeite ich gerne mit einer Hohlkehle. Dabei handelt es um eine abwischbare weiße PVC-Platte, die sich dank zweier Nylonbändern aufstellen lässt. Der Vorteil an dem Fototisch ist, dass er sich platzsparend verstauen lässt. Den Fotohintergrund gibt es in unterschiedlichen Größen. Besonders geeignet ist er für Produktfotografie.

Fotoequipment Blogger eBay

5. Stativ

Bislang arbeite ich bei meinen Fotos noch ohne Stativ. Da man als Blogger bei seinen Fotos jedoch oft auf sich selbst gestellt ist, ist ein Stativ auf jeden Fall eine lohnende Investition. Auch für Natur- und Landschaftsfotografien ist ein Stativ wirklich hilfreich. Im Vergleich zu Kamera und Objektiv ist ein Stativ auch eine günstige Anschaffung, die man sich durch den Kopf gehen lassen sollte.

Was für ein Fotoequipment habt ihr zu Hause? Was würdet ihr euch noch gerne kaufen bzw. anschaffen?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Seit mittlerweile mehr als sechs Jahren ist dieser Blog Teil meines Lebens. Im Lavendelblog geht es nicht nur um Produkttests, Shopvorstellungen und Gewinnspiele. Ich lasse euch auch an unserem Familienleben teilhaben. Ich lebe mit meinem Mann, dem Lavendelpapa, und unseren beiden Kindern, dem Lavendeljungen (4 Jahre) und dem Lavendelmädchen (2 Jahre) im schönen Lüneburg. Gemeinsam haben wir inzwischen Produkte von über 1000 verschiedenen Firmen getestet und hier im Blog vorgestellt.

2 Gedanken zu „Anzeige: Mein Fotoequipment als Blogger von eBay und anderswo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.