Einrichtungstipps Wohnung

Einrichtungstipps: Was sollte man beim Einrichten beachten?

Anzeige Eine Wohnung lebt von ihrer Einrichtung. Erst die Einrichtung macht eine Wohnung richtig gemütlich. Neben Möbeln gehören natürlich auch Deko und Bilder dazu. Wie man seine Wohnung einrichtet und was man schön findet, hängt in erster Linie vom eigenen Geschmack ab. Dennoch gibt es einige Aspekte, was man beim Einrichten beachten kann und sollte, damit die Einrichtung harmonisch wirkt. Falls ihr Lust auf Veränderungen in euren vier Wänden habt, habe ich für euch einige Einrichtungstipps zusammengestellt.

Einrichtungstipps

Unsere Einrichtungstipps für die Wohnung:

Einrichtungsstil

Ich bin mir sicher, jeder von uns hat einen (etwas) anderen Einrichtungsgeschmack und -stil. Ich beispielsweise liebe es relativ schlicht und hell. Deshalb dominieren bei uns im Haus weiße Möbel und helle Holzmöbel. Den Wohnstil könnte man sicherlich ganz gut als skandinavischen Landhausstil beschreiben. Beim Einrichten eines Zimmers mag ich es gerne einheitlich. Mir gefällt es, wenn die Möbelstücke zusammenpassen und miteinander harmonieren. Deshalb kaufen wir, wenn wir neue Möbel kaufen, meist Möbelstücke aus der gleichen oder einer ähnlichen Serie. Je nach Geschmack und Geldbeutel kann aber auch ein Stilmix reizvoll sein. Wichtig ist, dass der Raum nicht überladen wirkt und atmen kann.

Farben

Um einen Raum harmonisch wirken zu lassen, empfiehlt es sich, mit Farben zu spielen. So sollten nicht nur die Möbel farblich zueinander passen, sondern man sollte sie auch mit der Farbe des Fußbodenbelags abstimmen. Außerdem kann man natürlich auch mit Wandfarbe farbliche Akzente setzen. Bevor ihr jetzt sofort in den Baumarkt fahrt und Wandfarbe kauft, überlegt euch vorher, ob Einrichtungsstil und Farbkonzept zusammenpassen. Oft reichen bereits kleine Farbakzente, um aus dem Raum etwas besonderes zu machen.

maritime Bilder

Deko und Bilder für Gemütlichkeit

Dass Dekogegenstände und Wandbilder zu einem gelungenen Gesamtbild beitragen, muss ich euch wahrscheinlich nicht verraten. Wir haben bei uns zu Hause eigentlich überall kleine Dekogegenstände stehen und Bilder an den Wänden hängen. Beim Dekorieren der Wohnung achte ich darauf, dass die Deko und die Wandbilder zum Einrichtungsstil passen und dass die Räume durch die Deko nicht überladen wirken. Oft handhabe ich es so, dass ich jedem Zimmer ein bestimmtes Thema zuordne und dieses Thema dann in Deko und den Wandbildern aufgreife.

Falls ihr aktuell auf der Suche nach neuen Dekoideen und Wandbildern seid, kann ich euch die Posterlounge ans Herz legen. Dort findet ihr ein riesiges Angebot an Postern, Leinwandbildern und Kunstdrucken. Der Bilder-Online-Shop ist gut strukturiert, so dass man ihn sehr gut als Inspirationsquelle nutzen kann. So könnt ihr im Onlineshop von Posterlounge beispielsweise Wandbilder nach Themen, nach Räumen oder auch nach Kunststil suchen. Der Onlineshop für Poster, Wandbilder und Kunstdrucke umfasst mehr als 300.000 Motive, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Schattenfugenrahmen

Für unseren Flur, den ich im maritimen Stil gestaltet habe, habe ich bei Posterlounge einige maritime Wandbilder bestellt. Auch der Lavendeljunge durfte sich über ein neues Bild für das Kinderzimmer freuen. Je nach Geschmack und Einrichtungsstil kann man die Bilder bei Posterlounge als Poster, Leinwandbild, Alu-Dibond, Forex, Acrylglas oder Holzbild bestellen. Auch die Bildgröße kann man festlegen, so dass man einige Gestaltungsmöglichkeiten hat. Um die ausgewählten Bilder in Szene zu setzen, haben wir uns für einen Schattenfugenrahmen entschieden. Dabei handelt es sich um einen Rahmen aus massivem Holz, der mit einem Abstand von 0,5 cm um die Leinwand montiert wird. Durch den Schattenfugenrahmen wird das Wandbild besonders in Szene gesetzt. Es wird ein 3-D-Effekt erzeugt und die Leinwand bekommt eine freischwebende Optik. Erhältlich sind die Schattenfugenrahmen bei Posterlounge übrigens in vielen verschiedenen Farbvarianten.

Posterlounge

Für genügend Stauraum sorgen

Ganz wichtig: Auch die schicksten Möbel und die tollsten Dekogegenstände kommen nicht zur Geltung, wenn es bei euch aussieht wie bei „Hempels unterm Sofa“. Um in der Wohnung problemlos Ordnung halten zu können, empfiehlt es sich, beim Einrichten genügend Stauraum einzuplanen. Neben Schränken, Kommoden und Regalen eignen sich dafür auch Körbe oder Kisten. Ziel sollte es sein, Ordnung zu schaffen.

Wie habt ihr eure Wohnung eingerichtet? Welche Einrichtungstipps sind euch wichtig bzw. beachtet ihr?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

6 Gedanken zu „Einrichtungstipps: Was sollte man beim Einrichten beachten?

  1. Hey Anika,

    hach ja die Einrichtung im Haus. Ich habe meinen Stil ehrlich gesagt noch nicht richtig gefunden. Es ist irgendwie schwierig und ich bin mit mir noch nicht ganz so im Reinen, aber ich denke er wird mich noch finden 😀

    LIebe Grüße,
    Ruby

    1. Ich kann dich gut verstehen. Bei mir hat es auch einige Zeit gedauert, bis ich meinen Stil gefunden habe. Und ich bin mir sicher, dass es sich in den nächsten Jahren auch noch ändern wird.

  2. 🙂 Ich finde es immer total interessant, wie andere Menschen ihre Häuser/Wohnungen gestalten. Egal ob schlicht, durcheinander, kühl oder warm. Ich liebe es, die Details zu entdecken. Irgendwie sagt sogar die kahlste oder überfüllteste Wohnung sehr viel über seine Bewohner aus.

    Bei uns ist alles Holz. Sogar die Wände. Wir lieben es. 🙂 Sicherlich auch nicht der Geschmack von jedem.

  3. Aufgrund meines Ein-Zimmer-Apartments habe nicht wirklich die Möglichkeit, mich großartig einzurichten. Mein Problem ist, dass ich viel zu viele Sachen habe, und zu wenig Platz, alles gut zu verstauen…Hast du zufällig auch noch Tipps, wie man viel Stauraum schön gestalten kann? Dieses Thema würde für mich auch noch zu den Einrichtungstipps gehören.
    Die Hinweise zu den Bildern gehören für mich eher in die Kategorie Dekoration / Raumgestaltung. Vielleicht ist dieser Bereich ja sogar einen eigenen Artikel (mit allgemeinen Dekotipps) wert? Ich selber bin in der Hinsicht „nicht genug Mädchen“ und immer total ideenlos.
    Deswegen sind mir kreative Vorschläge immer herzlich willkommen!

    1. Vielen Dank für dein Feedback. Stauraum kann man eigentlich überall schaffen. Ganz praktisch finde ich Schubläden, die man unter das Bett schieben kann oder Regalbretter an der Wand, wo man dekorative Kisten drauf stellt und darin allerlei verschwinden lässt. Ebenfalls echte Platzwunder sind Kallax-Regale mit Boxen. Was willst du denn genau verstauen? Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.