Packtipps Urlaub

Kofferpacken leicht gemacht: Packtipps für den Urlaub

Anzeige Ich liebe es zu verreisen, aber ich hasse es, die Koffer für den Urlaub zu packen. Egal, ob wir über das Wochenende verreisen oder unseren Jahresurlaub machen: Jedes Mal stehe ich wieder vor dem Kleiderschrank und weiß nicht, was ich einpacken soll. Aus Angst, etwas wichtiges zu vergessen, packe ich regelmäßig zu viel ein, was meinen Mann und unser Auto zur Verzweiflung bringt. Auch ich fühle mich kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Mit dem Gedanken, dass das Kofferpacken für den Urlaub auch stressfreier möglich sein muss, habe ich mir für euch und natürlich auch für mich einige Packtipps für den Urlaub überlegt.

Packtipps für den Urlaub

  1. Auch wenn es doof klingt, macht euch eine Packliste. Einmal erstellt, könnt ihr diese vor jedem Urlaub wieder herausholen. Der große Vorteil: Ihr müsst keine Angst haben, dass ihr etwas vergessen könntet. Arbeitet ihr mit einer Packliste, ist es wichtig, diese nach jedem Urlaub zu überarbeiten. Habt ihr gemerkt, dass ihr in eurem Urlaub etwas gar nicht benötigt habt, müsst ihr es beim nächsten Mal erst gar nicht wieder mitnehmen. Bei der Packliste für den Urlaub außerdem einen Unterschied machen, ob ihr in ein Hotel, eine Ferienwohnung oder campen fahrt. Fahrt ihr in ein Hotel benötigt ihr beispielsweise in der Regel keinen eigenen Föhn, eigene Bettwäsche oder eigene Handtücher.
  2. Gerade erst gebügelt, anschließend in den Koffer gepackt und am Urlaubsort völlig verknittert wieder herausgeholt. Um Falten an den Kleidungsstücken zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Kleidungsstücke gerollt in den Koffer zu legen. So erspart man sich Frust am Urlaubsort. Außerdem bekommt man so deutlich mehr in den Koffer.
  3. Überprüft vor dem Packen unbedingt den Wetterbericht. Wisst ihr, dass es Urlaubsort 25 Grad werden, könnt ihr die Winterjacke getrost zu Hause lassen. Im Ernst: Ich neige in der Regel dazu, dass ich oft unpassende Kleidung für den Urlaub einpacken. Da ist dieser Packtipp wirklich wichtig.
  4. Damit ihr bei euren Urlaubsvorbereitungen nicht in Stress geratet, unbedingt rechtzeitig beginnen. Bedenkt, dass zu den Urlaubsvorbereitungen nicht nur das Packen des Urlaubskoffers gehört. Bei Auslandsreisen solltet ihr vorab euren Reisepass auf Gültigkeit überprüfen, die Wäsche so waschen, dass sie noch trocknen kann, euch um die Betreuung eurer Haustiere kümmern, jemanden suchen, der in eurem Urlaub die Blumen gießt und die Post rausnimmt, ….
  5. Egal ob ihr mit dem Flugzeug, der Bahn oder mit dem Auto verreist: Es empfiehlt sich immer, etwas Platz im Koffer zu lassen. Wenn ich verreise, gehört es für mich unbedingt dazu, Andenken und Delikatessen aus dem Urlaubsort mitzubringen. Damit ich die Sachen auch mit nach Hause nehmen kann, brauche ich Platz.
  6. Verreist ihr mit der Bahn oder mit dem Flugzeug, ist es sehr wichtig, dass ihr euer Gepäck mit einem Namensschild verseht und ggf. auch mit einem Schloss sichert. Geht euer Gepäck verloren, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr es wiederbekommt deutlich höher.

Ich hoffe, die Packtipps für den Urlaub helfen euch ein wenig entspannter in den Urlaub zu starten. Denn egal ob ihr mit dem Auto oder der Bahn in den Urlaub fahrt oder sogar einen Privatjet chartert, ist es wichtig, dass ihr Vorfreude für den Urlaub verspürt. Baut sich beim Packen zu Hause Frust und Ärger auf, fällt es einem im Urlaub oft schwer sofort abzuschalten.

Welche Erfahrungen habt ihr beim Kofferpacken gemacht? Was ist euch besonders wichtig? Habt ihr vielleicht noch andere Packtipps für mich?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

10 Gedanken zu „Kofferpacken leicht gemacht: Packtipps für den Urlaub

  1. Hallo Anika,
    ich nehme es mir immer vor und mache eine Packliste vorab, dann irgendwie zerschlägt sich das aber wieder während des Packens gg und leichtes Chaos. Am besten wäre ohne zu verreisen
    Liebe Grüße
    Tanja

  2. Hihi, ich habe auch kurz vor meiner Sevilla-Reise einen Blogpost zu diesem Thema verfasst ;D Ein paar Punkte überschneiden sich sogar – ich weiß nämlich auch nie genau was ich an Kleidung einpacken soll. Das mit dem Platz im Koffer lassen ist auch so eine Sache, theoretisch ist das mein Plan, praktisch schaff ich das leider so gut wie nie!
    Ich habe unten an meinen Post eine „Muster-Packliste“ angehängt, vielleicht hilft sie ja dem Ein oder Anderen?
    http://sixsights.blogspot.de/2016/03/travel-7-tipps-zum-kofferpacken.html

    Liebe Grüße,
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.