Neue Schuhe für den Lavendeljungen

Anzeige Ich hoffe, ihr habt alle die freien Ostertage und das schöne Wetter genossen. Wir haben die Zeit genutzt und haben einiges am Haus gemacht. Natürlich wurden auch Ostereier gesucht und bei Sonnenschein ein langer Spaziergang gemacht. Nachdem der Schnee bei uns so langsam schmilzt, hoffe ich, dass nun endlich Frühling wird.

Damit wir auch gut vorbereitet sind, wenn es plötzlich 30 Grad im Schatten sind, haben wir uns schon einmal auf die Suche nach geeigneten Frühjahrsschuhen für den Lavendeljungen gemacht. Seine Winterstiefel, die wir im Herbst für ihn gekauft hatten, haben zum Glück den ganzen Winter gehalten, womit wir ehrlich gesagt nie gerechnet hätten. Schließlich wachsen die kleinen Füße ja noch so schnell. Nun werden sie jedoch langsam doch etwas klein, so dass neue her müssen.

Auch beim zweiten Paar Schuhe war uns gute Qualität natürlich sehr wichtig. Ich habe mich daher ausführlich im Internet informiert und bin dabei auf Cangorino gestoßen. Unter dem Motto „Kinderschuhe mit Liebe gemacht“ stellen sie Kinderschuhe nach fünf Grundsätzen her, die mich überzeugt haben. Bereits beim Kauf der ersten Schuhe für den Lavendeljungen oder vielleicht auch gerade da waren wir sehr unsicher, welche Schuhgröße für ihn die richtige ist. Dabei fiel uns auf, dass wir zwar die Fußgröße des Lavendeljungens messen können, je nach Hersteller sind die Größen jedoch so unterschiedlich, dass einem die Größe unter Umständen nicht viel weiter hilft. Und da uns der Lavendeljunge ja noch nicht sagen kann, ob ihm ein Schuh passt oder nicht, finde ich die Idee von Cangorino Cangosize einzuführen sehr gelungen. Bei Cangosize wird die Schuhgröße nämlich durch die tatsächlich gemessene Schuh-Innenlänge zuzüglich eines Zuwachsraums ersetzt, so dass die Wahl der richtigen Größe sehr leicht fällt.

Auch die Materialien des Schuhs haben mich überzeugt. Für die Cangorino Kinderschuhe werden ausschließlich hochwertige Materialien verwendet. Wir haben uns für den Kinderschuh Bacci entschieden. Dieser Halbschuh besteht beispielsweise aus hochwertigem Leder, das nicht nur sehr atmungsaktiv ist, sondern auch sehr flexibel ist. Diese Flexibilität ist auch in der Sohle zu spüren. Zudem ist der Schuh schön leicht. Alles Dinge, die meiner Meinung nach, bei Kinderschuhen sehr wichtig sind.

Überzeugen konnte mich auch die Optik des Schuhs. Diese ist schön schlicht und trotzdem elegant. Durch die dunkelblaue Farbe lässt er sich zu allem kombinieren. Auch die Verarbeitung des Schuhs ist sehr gut. Die Nähte sind alle sauber, so dass ich die Schuhe von Cangorino wirklich empfehlen kann.

Der Lavendeljunge hat die Schuhe nun schon mehrfach probegetragen. Sie lassen sich durch die Schnürung nicht nur leicht anziehen, sie bieten durch den etwas höheren Schaft auch einen guten Halt. Auch die Passform ist super.

Falls ihr also auch noch auf der Suche nach guten Übergangsschuhe seid, schaut unbedingt einmal bei Cangorino vorbei. Mit dem Code lavendel369 könnt ihr bis zum 30.04.2013 sogar 10% sparen.

Nachtrag: Mitte April startet hier im Blog ein Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Cangorino. Also unbedingt wieder vorbeigucken…

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

8 Gedanken zu „Neue Schuhe für den Lavendeljungen

  1. Total schöne Schuhe! Von den Bildern her machen sie einen wirklich sehr guten Eindruck. Du hast Recht, ein sicherer Halt ist für Kleinkinder enorm wichtig, und durch die hohe Passform und die Schnürbänder scheint der ja gegeben zu sein. Freue mich auf das Gewinnspiel! :-)<br />LG Johanna

  2. Sehr, sehr schön! Das man die benötigte Schuhgröße praktisch selber ermessen kann, finde ich super! Kannte die Firma noch nicht. Ein guter Schuh kostet einfach sein Geld – und ist es auch wert! Bei so kleinen Füßchen kann man schließlich viel kaputt machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.